Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bayerns Talentförderung- ein Irrweg(?)
#1
Da das Thema Jugendförderung bzw. Talentförderung mehr zur Sprache kommt bei uns, dachte ich mir mach ich da mal einen separaten Thread auf.

Seit der Ankunft von Hasan und der Abgänge von altgedienten Spielern wie Robben und Ribery findet die Talentförderung immer mehr Beachtung beim FC Bayern. Eigentlich ein positiver Aspekt, würde man dieses Thema nicht falsch angehen. Das Wort Förderung wird nämlich nicht wirklich bedient im Wort "Talentförderung".

Schauen wir uns mal an, welches Talent hier zuletzt den Durchbruch geschafft hat: Joshua Kimmich. Jener Kimmich hat a) viel Spielzeit bekommen und b) einen Trainer, der große Fußballkompetenz besitzt.
Was ist aber mit unseren restlichen Talenten geschehen? Was wird mit unseren aktuellen Talenten geschehen?
Ein großes Problem unserer Förderung ist, dass eines der Lieblingsargumente der Spieler selbst, einiger Fans und unseren Funktionären ist, dass Spieler X viel im Training lernt. Ja, aber wie viel ist sowas Wert? Natürlich ist es interessant neben einen Lewandowski zu trainieren, aber was bringt es mir, wenn ich durch diesen null Spielzeit bekomme? Was bringt mir der Trainer, wenn er auf dem Niveau der anderen Bundesligatrainern ist? Ein Kimmich hat funktioniert, weil er gespielt hat. Das Ziel muss es doch sein im Training zu beobachten und diese Beobachtungen im Spiel einzubauen.

Ich habe das Gefühl, dass wir sehr viel auf Trainingsweltmeister bauen, anstatt Spielern tatsächlich Spielzeit zu geben.
Das war heute wie früher ein Problem. Am extremsten konnte man es jeweils bei unseren Torhütern sehen. Sei es nun Kraft oder Rensing. Kaum Spielpraxis, aber sollen dann gleich Leistung auf Kahn-Niveau bringen, obwohl Kahn eben sich erst vorher bei Karlsruher jahrelang zum Bayernkandidaten hochgearbeitet hat. Nübel dürfte ähnliches widerfahren wie Rensing.

Nächster Punkt ist natürlich das NLZ. In 1-3 Jahren soll ein Stammspieler aus dem NLZ kommen, aber wie? Wie soll einer aus dem NLZ oder der Zweiten wirklich diesen Schritt begehen? Wie stellt man sich das vor? Stellt man sich da vor, dass Zirkzee in 2 Jahren Lewandowski ablöst ohne je groß Spielzeit bekommen zu haben? Oder soll ein Mai von heut auf morgen Süle/Hernandez/Alaba verdrängen. Wie soll ein Früchtl jemals Stammtorhüter werden, wenn man jetzt schon einen Neuer-Ersatz geholt hat?
Also was soll man sich als Fan davon erwarten? Man darf sich keine Illusionen machen, weil die Lahms, Schweinsteiger dieser Welt sind natürlich seltene Glücksfälle, aber wie sollen solche Glücksfälle entdeckt werden, wenn der Weg zur 1ten quasi blockiert wird durch andere zugekaufte Talente?

Das Hasan dafür ein Konzept hat finde ich zwar schön, aber wenn ich mir das Trainerkonzept anschaue oder das Transferkonzept im Sommer, dann frage ich mich wie gut dieses Konzept wohl sein kann...

Ich würde mir wünschen, dass man sich Talente holt, die man auch einsetzt und man nicht damit vertröstet wird, dass der Spieler noch Zeit braucht ect.. Solche Spieler hatten wir zu genüge und Endresultat ist bekannt.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten
 Es bedanken sich: Dimi

#2
Bei Fein könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er es packt und Stammspieler wird in den nächsten Jahren.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

#3
(17.01 2020, 21:43)Boeschner schrieb:  Bei Fein könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er es packt und Stammspieler wird in den nächsten Jahren.

Die Anlagen dazu bringt er jedenfalls schon mit - heftigst tätowierte Arme.
"Black Metal ist Krieg!" (Nargaroth)
"Bayernkurve auch." (Bernd)
Antworten
 Es bedanken sich: Cookie Monster

#4
(17.01 2020, 21:43)Boeschner schrieb:  Bei Fein könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er es packt und Stammspieler wird in den nächsten Jahren.

Du weißt schon, dass weder Lewy noch Müller Spielzeit abgeben? Keine Chance. Du glaubst viel, angefangen von Talenten wie Fein, über zu Spielern wie Havertz, über zu Trainern wie Kovac oder Flick zu Bossen wie Hoeness, Kalle und Lehrling Brazzo. 
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

#5
(17.01 2020, 21:57)Dimi schrieb:  
(17.01 2020, 21:43)Boeschner schrieb:  Bei Fein könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er es packt und Stammspieler wird in den nächsten Jahren.

Du weißt schon, dass weder Lewy noch Müller Spielzeit abgeben? Keine Chance. Du glaubst viel, angefangen von Talenten wie Fein, über zu Spielern wie Havertz, über zu Trainern wie Kovac oder Flick zu Bossen wie Hoeness, Kalle und Lehrling Brazzo. 

Fein ist 6er.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

#6
Welchen Mehrwert soll es haben wenn ein Spieler aus unserem NLZ kommt?
Ich schaue mir die letzten Aufstellungen an und sehe da einen Süle, Kimmich und bald vielleicht Davies und sage mir: Passt doch, was das heranführe junger Talente an den Stammkader angeht. Warum ist es wichtig ob diese Spieler aus dem NLZ von Leipzig oder Bayern kommen?

Ein NLZ gehört sich für einen Verein wie den FCB halt. So wie die Deutsche Bank einen repräsentativen Tower in Frankfurt braucht. Mehr steckt da nicht dahinter. Und die Performance des NLZ ist auch nicht wichtig um die CL zu gewinnen.
Antworten

#7
(17.01 2020, 23:52)StepMuc schrieb:  Welchen Mehrwert soll es haben wenn ein Spieler aus unserem NLZ kommt?
Ich schaue mir die letzten Aufstellungen an und sehe da einen Süle, Kimmich und bald vielleicht Davies und sage mir: Passt doch, was das heranführe junger Talente an den Stammkader angeht. Warum ist es wichtig ob diese Spieler aus dem NLZ von Leipzig oder Bayern kommen?

Ein NLZ gehört sich für einen Verein wie den FCB halt. So wie die Deutsche Bank einen repräsentativen Tower in Frankfurt braucht. Mehr steckt da nicht dahinter. Und die Performance des NLZ ist auch nicht wichtig um die CL zu gewinnen.

Man hat allein für das Gebäude über 100 Millionen glaube ich bezahlt und die laufenden Kosten sind sicher auch nicht ohne.

Wozu eigentlich, wenn dann wirklich niemand den Sprung schafft ? Klar, geht nicht von heute auf morgen, aber das NLZ war ja gedacht sich Transfers ala Tasci und Rudy zu ersparen.
Hat man mit Zirkee eigentlich auch geschafft, hätte man dem nicht völlig sinnbefreit einen Perisic vorgesetzt.
Antworten

#8
(18.01 2020, 07:46)Cookie Monster schrieb:  
(17.01 2020, 23:52)StepMuc schrieb:  Welchen Mehrwert soll es haben wenn ein Spieler aus unserem NLZ kommt?
Ich schaue mir die letzten Aufstellungen an und sehe da einen Süle, Kimmich und bald vielleicht Davies und sage mir: Passt doch, was das heranführe junger Talente an den Stammkader angeht. Warum ist es wichtig ob diese Spieler aus dem NLZ von Leipzig oder Bayern kommen?

Ein NLZ gehört sich für einen Verein wie den FCB halt. So wie die Deutsche Bank einen repräsentativen Tower in Frankfurt braucht. Mehr steckt da nicht dahinter. Und die Performance des NLZ ist auch nicht wichtig um die CL zu gewinnen.

Man hat allein für das Gebäude über 100 Millionen glaube ich bezahlt und die laufenden Kosten sind sicher auch nicht ohne.

Wozu eigentlich, wenn dann wirklich niemand den Sprung schafft ? Klar, geht nicht von heute auf morgen, aber das NLZ war ja gedacht sich Transfers ala Tasci und Rudy zu ersparen.
Hat man mit Zirkee eigentlich auch geschafft, hätte man dem nicht völlig sinnbefreit einen Perisic vorgesetzt.

70 Mio sagt meine Quelle, was bei einer 30 Hektar Anlage nicht verwunderlich ist, schon garnicht in München. Auf dem Gelände trainieren und spielen sämtliche Jugendteams des FC Bayern sowie die Frauenmannschaft. Für Basketball und all die anderen Sportarten des FCB gibt es auch Anlagen.

Mit dem NLZ kommt der FCB seinem Wesen ein Sportverein zu sein nach.

Ich bleibe dabei: Das NLZ hat nicht die Aufgabe und nicht den Zweck dort die zukünftige erste Mannschaft von Bayern zu formen. Nicht weil das nicht wünschenswert wäre, sondern weil es einfach nicht möglich ist. Kein großer Verein kann das auch wenn sie es alle gerne würden.
Antworten
 Es bedanken sich: Hitman

#9
(18.01 2020, 07:46)Cookie Monster schrieb:  
(17.01 2020, 23:52)StepMuc schrieb:  Welchen Mehrwert soll es haben wenn ein Spieler aus unserem NLZ kommt?
Ich schaue mir die letzten Aufstellungen an und sehe da einen Süle, Kimmich und bald vielleicht Davies und sage mir: Passt doch, was das heranführe junger Talente an den Stammkader angeht. Warum ist es wichtig ob diese Spieler aus dem NLZ von Leipzig oder Bayern kommen?

Ein NLZ gehört sich für einen Verein wie den FCB halt. So wie die Deutsche Bank einen repräsentativen Tower in Frankfurt braucht. Mehr steckt da nicht dahinter. Und die Performance des NLZ ist auch nicht wichtig um die CL zu gewinnen.

Man hat allein für das Gebäude über 100 Millionen glaube ich bezahlt und die laufenden Kosten sind sicher auch nicht ohne.

Wozu eigentlich, wenn dann wirklich niemand den Sprung schafft ? Klar, geht nicht von heute auf morgen, aber das NLZ war ja gedacht sich  Transfers ala Tasci und Rudy zu ersparen.
Hat man mit Zirkee eigentlich auch geschafft, hätte man dem nicht völlig sinnbefreit einen Perisic vorgesetzt.
Und was hat die Position von Perisic mit der von Zirkzee zu tun? Seit wann ist Perisic ein 9er?
English cars are like english girls - always a little wet down stairsBig Grin
Antworten

#10
(18.01 2020, 10:23)StepMuc schrieb:  
(18.01 2020, 07:46)Cookie Monster schrieb:  
(17.01 2020, 23:52)StepMuc schrieb:  Welchen Mehrwert soll es haben wenn ein Spieler aus unserem NLZ kommt?
Ich schaue mir die letzten Aufstellungen an und sehe da einen Süle, Kimmich und bald vielleicht Davies und sage mir: Passt doch, was das heranführe junger Talente an den Stammkader angeht. Warum ist es wichtig ob diese Spieler aus dem NLZ von Leipzig oder Bayern kommen?

Ein NLZ gehört sich für einen Verein wie den FCB halt. So wie die Deutsche Bank einen repräsentativen Tower in Frankfurt braucht. Mehr steckt da nicht dahinter. Und die Performance des NLZ ist auch nicht wichtig um die CL zu gewinnen.

Man hat allein für das Gebäude über 100 Millionen glaube ich bezahlt und die laufenden Kosten sind sicher auch nicht ohne.

Wozu eigentlich, wenn dann wirklich niemand den Sprung schafft ? Klar, geht nicht von heute auf morgen, aber das NLZ war ja gedacht sich  Transfers ala Tasci und Rudy zu ersparen.
Hat man mit Zirkee eigentlich auch geschafft, hätte man dem nicht völlig sinnbefreit einen Perisic vorgesetzt.

70 Mio sagt meine Quelle, was bei einer 30 Hektar Anlage nicht verwunderlich ist, schon garnicht in München. Auf dem Gelände trainieren und spielen sämtliche Jugendteams des FC Bayern sowie die Frauenmannschaft. Für Basketball und all die anderen Sportarten des FCB gibt es auch Anlagen.

Mit dem NLZ kommt der FCB seinem Wesen ein Sportverein zu sein nach.

Ich bleibe dabei: Das NLZ hat nicht die Aufgabe und nicht den Zweck dort die zukünftige erste Mannschaft von Bayern zu formen. Nicht weil das nicht wünschenswert wäre, sondern weil es einfach nicht möglich ist. Kein großer Verein kann das auch wenn sie es alle gerne würden.

Hätte nicht gedacht, dass ich einmal vorbehaltlos in einem so wichtigen Punkt Deiner Meinung bin. Eigentlich macht schon allein die Fragestellung dieses Threads im Zusammenhang mit dem NLZ nicht so wirklich einen Sinn (Apfel-Birnen-Vergleich).
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste