Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Trainer) Hans-Dieter Flick
#1
Wir wohl mal Zeit für einen eigenen Thread. 

Hermann Gerland: "Er erinnert mich an Jupp Heynckes. Er spricht gut mit den Spielern, ist nett zu ihnen, erzählt ihnen von Fehlern, die sie machen. Hansi ist einfach ein Experte. Er war Spieler, Co-Trainer, jetzt Chef-Trainer für zwei Spiele. Mal sehen, wie lange."
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Antworten

#2
Ich kann ja mit Flick als Übergangslösung bis zum Saisonende leben. Halte taktisch nicht viel von ihm, aber um die Saison zu Ende zu bringen wird's reichen. Menschlich scheint er die Spieler ja schon zu erreichen und das dürfte für Buli-Titel reichen.

Einzige Sorge ist, dass Flick Dauerlösung wird. Wenn jetzt bald ten Hag verkündet wird, kann ich wie gesagt mit Flick für diese Saison leben.

Edit: Weitere Sorge ist, dass Flick Löw 2.0 ist und seine Lieblingsspieler bevorzugt siehe Goretzka am Samstag.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

#3
Ich kann mit ihm auch bis zum Ende der Saison leben, obwohl er für mich auch nur ein Löw 2.0 ist und ich lieber bis dahin einen LvG hätte. Danach aber bitte Ten Haag oder Pep, ansonsten wird es nie wieder was mit einer "Philosophie" und Müller, Goretzka und Co dümpeln hier noch bis 2025 bzw. Thiago und Cou hauen ab ...
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

#4
(11.11 2019, 14:56)Dimi schrieb:  Ich kann mit ihm auch bis zum Ende der Saison leben, obwohl er für mich auch nur ein Löw 2.0 ist und ich lieber bis dahin einen LvG hätte. Danach aber bitte Ten Haag oder Pep, ansonsten wird es nie wieder was mit einer "Philosophie" und Müller, Goretzka und Co dümpeln hier noch bis 2025 bzw. Thiago und Cou hauen ab ...

Sehe ich auch so
Antworten

#5
Erst Kovac 2.0, dann Löw 2.0... kann er nicht einfach Hansi Flick sein?

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

#6
Ich vermute auch, dass es mit Flick bis Saisonende weitergeht. Wer steht denn als adäquate Dauer- oder Zwischenlösung jetzt oder nach der Winterpause zur Verfügung? Ich seh niemanden. Für DM und evtl. Pokal wird's auch mit Flick reichen.
Ich denke Pep können wir uns abschminken, obwohl ich glaube, dass er die längste Zeit bei ManCity war. Solange Müller-Wohlfahrt noch in Amt und Würden ist, wird Pep eh nicht zurückkehren.
Ten Hag wäre sicherlich eine gute Option. Allerdings muss er noch beweisen, dass er auch mit Stars kann. In Amsterdam hatte er es in erster Linie mit jungen Wilden zu tun.
Klopp wird wsl PL Meister und dann in Liverpool aufhören. Mehr kann er dann nicht mehr erreichen. Wird danach wohl ein Sabbatical Year anhängen, hat er ja bereits angekündigt.
Tuchel bleibt abzuwarten ... wie erfolgreich er in der CL sein wird.

Ich denke der einzige von den o.g. Trainern, mit dem man frühzeitig in Verhandlung treten kann ist ten Hag, da er intern wohl schon mehr oder weniger eine Freigabe erteilt bekommen hat (für Saisonende).
Antworten

#7
Solange unsere Siegsserie (hm) hält wird sich an unserem System nichts ändern. Und da unsere IV noch länger ausfällt, wird wahrscheinlich auch ein Müller und Goretzka weiterhin gesetzt sein. Wie lange ein Thiago und Couthino akzeptieren auf der Bank zu sitzen werden wir sehen. Ich bin aber auch der Meinung das sich keiner der genannten Trainer unsere Mannschaft antun will, der ein oder andere der vielleicht mit dem Gedanken spielt nach München zu kommen, wird sich auch mit dem Kader auseinandersetzen, und es in der Presse verfolgen. Ich weiß nicht wenn er dann liest, daß "maybe" ein Müller, Kimmich usw. eine Revolte angezetelt haben, Ich weiß nicht. Ist mittlerweile das 2x bei uns. Würde ich das Traineramt übernehmen, würde ich besagte Spieler nicht in meinem Team haben wollen, weil das immer Unruhe bringen wird. Ausser der neue Trainer setzt eben genau auf diese Spieler. Dann heißt unsere neue Devise: Hauptsache gewonnen, und wenn es nur der KFC Uerdingen ist, oder so.
Eier wir brauchen Eier
Antworten

#8
Spielerrevolte ist hier wsl eher nicht angebracht. Es gibt einen Spielerrat, der sicherlich in Kommunikation steht mit den Verantwortlichen. Darüberhinaus will man mündige und vorangehende Spieler. Deshalb finde ich es positiv wenn diese sich über Defizite z.B. bzgl Training, Tatik, Spielweise, Kommunikation, etc äußern, zumal all diese Punkte den Verantwortlichen eh nicht verborgen bleibt.

Neuer sagte nach dem 1:5 in Frankfurt, dass er dies hat kommen sehen, dass es sich angebahnt hat. Für mich ist dies klare Kritik am Trainer, aber sicherlich keine Revolte.
Antworten

#9
Uli hat doch aber gesagt, dass Kovac wegen den Spielern gehen musste. Hört sich für mich schon wie eine Revolte an.

„Es hat sicherlich Strömungen innerhalb der Mannschaft gegeben, die den Trainer weg haben wollten. Deswegen hat die Führung entsprechend reagiert“
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

#10
(11.11 2019, 17:06)horber schrieb:  Spielerrevolte ist hier wsl eher nicht angebracht. Es gibt einen Spielerrat, der sicherlich in Kommunikation steht mit den Verantwortlichen. Darüberhinaus will man mündige  und vorangehende Spieler. Deshalb finde ich es positiv wenn diese sich über Defizite z.B. bzgl Training, Tatik, Spielweise, Kommunikation, etc äußern, zumal all diese Punkte den Verantwortlichen eh nicht verborgen bleibt.

Neuer sagte nach dem 1:5 in Frankfurt, dass er dies hat kommen sehen, dass es sich angebahnt hat. Für mich ist dies klare Kritik am Trainer, aber sicherlich keine Revolte.

Nun ja vor der Kamera haben sich ja mehrere Spieler kritisch geäußert. Was auch i.O. ist. Was aber letztlich hinter der Bühne abgelaufen ist wissen wir nicht.
Und wenn wir uns das Spiel gegen Frankfurt anschauen, dann ist Revolte glaub noch ein sehr harmloses Wort.
Eier wir brauchen Eier
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste