Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DFB Pokal Achtelfinale: FC Bayern München : Borussia Dortmund
#11
(19.12 2017, 10:37)Hanna Bach schrieb:
(19.12 2017, 10:31)PoeniSK72 schrieb:
(17.12 2017, 23:54)gkgyver schrieb: Gefühlt hat der BVB das Momentum auf seiner Seite. Haben Glück bei Entscheidungen, landen in Momenten den Lucky Punch, in denen das viel Selbstvertrauen gibt.

Da muss ich Dir aber widersprechen. Bei allem Respekt: Dortmund ist aktuell trotz Stöger-Effekt immer noch nicht die Mannschaft, die es einmal war. Gegen Mainz und vor allem Hoffenheim hat man doch sehr glücklich gewonnen. Natürlich kann in einem Spiel, erst Recht im DFB-Pokal alles passieren, aber es gab schon mal Tage, in denen ich vor dem BVB mehr Bauchgrummeln hatte. 

Würde Stöger übrigens zutrauen mit einer Fünferkette zu spielen. 

Bei keiner anderen deutschen Mannschaft würde ich mehr Bauchgrummeln empfehlen als bei Dortmund. Wenn jemand in 2017 den Triple-Traum zerstören kann, dann ist es Dortmund. Wenn alles "normal" läuft, wird Bayern das cool durchziehen. Und dennoch bleibt ein Rest, der Weihnachten und den Baum nicht mehr so hell strahlen lassen würde bei Bayern. Vorsicht bis der Käse gegessen ist.

Also ich träume nicht vom Triple.  Dodgy
Das ist rot-weiße Erde, Bayern meine Liebe bis zu dem Tag an dem ich sterbe!
Zitieren
#12
(19.12 2017, 11:12)PoeniSK72 schrieb:
(19.12 2017, 10:37)Hanna Bach schrieb:
(19.12 2017, 10:31)PoeniSK72 schrieb:
(17.12 2017, 23:54)gkgyver schrieb: Gefühlt hat der BVB das Momentum auf seiner Seite. Haben Glück bei Entscheidungen, landen in Momenten den Lucky Punch, in denen das viel Selbstvertrauen gibt.

Da muss ich Dir aber widersprechen. Bei allem Respekt: Dortmund ist aktuell trotz Stöger-Effekt immer noch nicht die Mannschaft, die es einmal war. Gegen Mainz und vor allem Hoffenheim hat man doch sehr glücklich gewonnen. Natürlich kann in einem Spiel, erst Recht im DFB-Pokal alles passieren, aber es gab schon mal Tage, in denen ich vor dem BVB mehr Bauchgrummeln hatte. 

Würde Stöger übrigens zutrauen mit einer Fünferkette zu spielen. 

Bei keiner anderen deutschen Mannschaft würde ich mehr Bauchgrummeln empfehlen als bei Dortmund. Wenn jemand in 2017 den Triple-Traum zerstören kann, dann ist es Dortmund. Wenn alles "normal" läuft, wird Bayern das cool durchziehen. Und dennoch bleibt ein Rest, der Weihnachten und den Baum nicht mehr so hell strahlen lassen würde bei Bayern. Vorsicht bis der Käse gegessen ist.

Also ich träume nicht vom Triple.  Dodgy

Ich auch nicht, aber bei Bayern ist es erst dann nicht mehr möglich, wenn man in einem Wettbewerb raus ist. Da man national praktisch gesehen konkurrenzlos ist, wäre ein Ausscheiden im DFB-Pokal an sich schon eine Blamage, zu diesem Zeitpunkt jedoch eine mittlere Katastrophe.
ICH HABE KEINE AHNUNG!
-passe somit perfekt hier her-
BAYERNSYMPATHISANTIN
Zitieren
#13
(19.12 2017, 10:31)PoeniSK72 schrieb:
(17.12 2017, 23:54)gkgyver schrieb: Gefühlt hat der BVB das Momentum auf seiner Seite. Haben Glück bei Entscheidungen, landen in Momenten den Lucky Punch, in denen das viel Selbstvertrauen gibt.

Da muss ich Dir aber widersprechen. Bei allem Respekt: Dortmund ist aktuell trotz Stöger-Effekt immer noch nicht die Mannschaft, die es einmal war. Gegen Mainz und vor allem Hoffenheim hat man doch sehr glücklich gewonnen. Natürlich kann in einem Spiel, erst Recht im DFB-Pokal alles passieren, aber es gab schon mal Tage, in denen ich vor dem BVB mehr Bauchgrummeln hatte. 

Würde Stöger übrigens zutrauen mit einer Fünferkette zu spielen. 

Ich habe auch nicht davon gesprochen dass Dortmund eine bessere Mannschaft geworden ist, sondern dass sie Glück bei Entscheidungen hatten, und in psychologisch wichtigen Momenten glücklich gewonnen haben, und das Aufwind gibt.
Du sagst das gleiche in grün.

Geht es eigentlich nur mir so, dass es langsam peinlich ist, lesen zu müssen, wie Hanna vor jedem halbwegs wichtigen Spiel die große Blamage voraussieht im Fall eines nicht-Sieges? Egal wann, immer ist es "zu diesem Zeitpunkt" eine "Katastrophe" oder "Blamage".
Zitieren
#14
(19.12 2017, 15:38)gkgyver schrieb:
(19.12 2017, 10:31)PoeniSK72 schrieb:
(17.12 2017, 23:54)gkgyver schrieb: Gefühlt hat der BVB das Momentum auf seiner Seite. Haben Glück bei Entscheidungen, landen in Momenten den Lucky Punch, in denen das viel Selbstvertrauen gibt.

Da muss ich Dir aber widersprechen. Bei allem Respekt: Dortmund ist aktuell trotz Stöger-Effekt immer noch nicht die Mannschaft, die es einmal war. Gegen Mainz und vor allem Hoffenheim hat man doch sehr glücklich gewonnen. Natürlich kann in einem Spiel, erst Recht im DFB-Pokal alles passieren, aber es gab schon mal Tage, in denen ich vor dem BVB mehr Bauchgrummeln hatte. 

Würde Stöger übrigens zutrauen mit einer Fünferkette zu spielen. 

Ich habe auch nicht davon gesprochen dass Dortmund eine bessere Mannschaft geworden ist, sondern dass sie Glück bei Entscheidungen hatten, und in psychologisch wichtigen Momenten glücklich gewonnen haben, und das Aufwind gibt.
Du sagst das gleiche in grün.

Geht es eigentlich nur mir so, dass es langsam peinlich ist, lesen zu müssen, wie Hanna vor jedem halbwegs wichtigen Spiel die große Blamage voraussieht im Fall eines nicht-Sieges? Egal wann, immer ist es "zu diesem Zeitpunkt" eine "Katastrophe" oder "Blamage".

Naja gegen Hoffenheim darf aber jeder in den letzten Minuten des Spiels treffen und das Spiel auch teilweise drehen. Das hat nichts mit Glück zu tun, sondern mit Unvermögen von Hoffenheim. Die letzten 2 Siege können Dortmund sicher auftrieb gegeben haben, Sie können Dortmund aber auch falsches Selbstvertrauen geben.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
#15
Das Unvermögen Hoffenheims war Dortmunds Glück Wink eigentlich hätte das Spiel zur Halbzeit schon vorbei sein müssen. Die Ballsicherheit und Passreihen von Hoffenheim haben mich schon beeindruckt. Wie die sich ein ums andere Mal aus Situationen befreit haben.
Sollte der BVB Nagelsmann bekommen, wird der ihnen gut tun.
Zitieren
#16
(19.12 2017, 16:09)gkgyver schrieb: Das Unvermögen Hoffenheims war Dortmunds Glück Wink eigentlich hätte das Spiel zur Halbzeit schon vorbei sein müssen. Die Ballsicherheit und Passreihen von Hoffenheim haben mich schon beeindruckt. Wie die sich ein ums andere Mal aus Situationen befreit haben.
Sollte der BVB Nagelsmann bekommen, wird der ihnen gut tun.

Der würde doch spätestens nach einem Jahr von Dortmund entlassen werden, weil er die Mannschaft zu sehr verbessert hat. Tuchel lässt grüßen.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
#17
2:1 für die Bayern
Zitieren
#18
0:1-Duselergebnis für Dortmund. Der Pokal geht schlussendlich an Schalke. Wird ätzend, aber so hab ich es gestern albgeträumt.


Wink
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Zitieren
#19
(20.12 2017, 12:07)Jarou schrieb: 0:1-Duselergebnis für Dortmund. Der Pokal geht schlussendlich an Schalke. Wird ätzend, aber so hab ich es gestern albgeträumt.


Wink

Dann ist es doch besser, Bayern macht das Ding!
ICH HABE KEINE AHNUNG!
-passe somit perfekt hier her-
BAYERNSYMPATHISANTIN
Zitieren
#20
Der Pokal geht an viele, aber nicht an Schalke.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  28. Spieltag FC Bayern München - Borussia Dortmund Beobachter 109 44.569 02.04 2018, 03:12
Letzter Beitrag: gkgyver
  11. Spieltag: Borussia Dortmund VS FC Bayern München gkgyver 164 54.722 07.11 2017, 09:44
Letzter Beitrag: sepp

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste