Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meister und nun ?
#81
"Also jetzt schlägts hier wirklich Dreizehn. Jetzt war die letzte Transferperiode plötzlich eine Katastrophe? Obwohl wir Lewandowski ablösefrei bekommen haben, mit Bernat eine Bombe für links verpflichtet haben und mit Benatia einen IV geholt haben, der das Potenzial hat, einer der Top-5-IVs der Welt zu sein. Das hat was von einer Abrechnung wegen des Kroos-Transfers.

Es ist schlichtweg unfassbar, was hier mittlerweile für ein Denken in diesem Forum herrscht - und was für ein Denken die Boulevardpresse verbreitet. Wir haben mit einer Rumpftruppe, in der drei Spieler standen, die körperlich nicht fit sind (Lahm, Schweinsteiger, Thiago) und unser Stürmer mit mehreren Gesichtsbrüchen spiele musste, gegen ein Barcelona verloren, das momentan das Momentum auf seiner Seite hat. Ich sehe nicht, wo das eine Katastrophe sein soll.

Keiner behauptet, dass wir nicht das ein oder andere besser machen hätten können in der letzten Transferphase. Shaqiri hätte man in der Tat im Sommer abgeben müssen und für ihn Ersatz holen. Aber wie ein User hier schon anmerkte: wen holst du für Shaq? Sanchez wäre zwar grandios gewesen, aber wie hätten wir das Ribery beigebracht? Keiner konnte wissen, dass der die ganze Rückrunde ausfällt. Außerdem ruhten die Hoffnungen auf Götze.

Natürlich kann man sagen, dass man statt Alonso einen jüngeren ZM holen hätte sollen. ABER Alonso hat uns mit seiner Ausstrahlung im Herbst durch eine schwere Zeit gebracht. Ohne ihn wären wir nicht so souverän Herbstmeister geworden, ohne ihn wäre vermutlich auch die schwere CL-Gruppe zu einem echten Problem geworden. An ihm konnte sich die komplette Mannschaft anlehnen. Dass er im Frühjahr nachgelassen hat, haben wir alle gesehen - aber das lag vor allem daran, dass er aufgrund der Verletztenmisere einfach viel zu oft spielen musste. Und er hat einfach nicht mehr die Luft für mehrere englische Wochen am Stück. Wenn er zwischendurch mal pausierte, gings danach immer wieder.

Mich regt es auch auf, dass manche User meinen, es besser zu wissen als Pep. Wenn dem so wäre, würden sie Millionen verdienen und bei Chelsea, Real, City oder PSG arbeiten. Keiner behauptet, dass Pep nicht auch Fehler macht. Vielleicht haben einfach zu viele geglaubt, wir holen einen Roboter, der immer alles richtig macht. Pep ist ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Die Dreierkette zu Beginn war Quatsch, er hats korrigiert, für die Gegentore zum Schluss kann er nichts, die Auswechslung von Müller war sicher auch keine Heldentat.

Es nützt jetzt nichts, wenn wir uns zerfleischen. Wir werden gegen Barcelona ausscheiden - na und? 2012/13 war eine Jahrhundertsaison, von der wir in 30 Jahren noch schwärmen werden und die so wahrscheinlich nicht mehr wiederholbar ist. In der Geschichte des Fußballs hat es erst sieben Mal ein Triple gegeben. Hier aber wird Jahr für Jahr ein Triple verlangt. Das ist doch verrückt. Es muss einfach alles passen, um die Champions League zu gewinnen. Aber es ist einfach von Anfang an in dieser Saison sehr viel gegen uns gelaufen. Beginnend mit einer Vorbereitung, die den Namen gar nicht verdiente, weil acht unserer WM-Fahrer erst ganz spät dazu kamen. Zudem haben wir zwei späte Transfers gemacht. Sprich: Fast die Hälfte unseres Kaders stieg erst einige Tage vor Saisonbeginn ins Training ein. Das scheinen hier verdammt viele zu vergessen!

Mit Javi Martinez mussten wir die komplette Saison auf den vermutlich besten Defensiv-Sechser der Welt verzichten. Schweinsteiger fiel die komplette Hinrunde aus. Ribery hat sein erstes Saisonspiel über 90 Minuten am 29. Oktober gemacht. Dass Thiago so lange ausfällt war auch nicht vorhersehbar. Alaba verletzte sich gegen Rom und dann im Frühjahr bei einem Freundschafts-Länderspiel nochmal. Robben holte sich einen Bauchmuskelriss (!) und zog sich dann bei seiner Rückkehr völlig unabhängig davon einen Muskelbündelriss zu. Zudem hat sich Lahm erstmals seit über einem Jahrzehnt verletzt, fiel drei Monate lang aus und fand seither nie mehr zu seiner Form. Wie soll man bei so einem Anti-Lauf die Champions League gewinnen können? Ganz ehrlich: Wenn wir den Pott geholt hätten, wären alle anderen Nasenbohrer. Dann wären alle anderen dumm, die sich einen Kader von 20-22 Spielern leisten, weil es geht ja auch mit 13-14 Spielern, von denen auch nicht alle fit sein müssen.

Es spricht nichts dagegen, enttäuscht zu sein. Es ist auch sicher okay, wenn man sich für den Sommer einschneidende Veränderungen wünscht. Aber jetzt alles Schlechtzureden, das geht einfach nicht. Unsere Spieler haben eine grandiose Mentalität, Kämpferherz, Wille und Leidenschaft gezeigt. Aber irgendwann stößt man eben an seine Grenzen. Gerade jetzt müssen wir zusammen stehen, gerade jetzt müssen wir zeigen, dass wir Bayern sind. Natürlich ist Kritik erlaubt, aber muss sie konstruktiv sein.

Dieses Ausscheiden wird uns weiter wachsen lassen. Wer triumphieren will, muss ein Mal mehr aufstehen als er gefallen ist. Das werden wir machen, ich habe sehr großes Vertrauen in den Klub, Pep, die Mannschaft. Nächstes Jahr ist das Finale in Mailand. Das ist doch wieder eine schöne Mission."
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
#82
Wie kann man solche Texte einem zumuten?

Letzte Transfers waren keine Katastrophe, aber außer Lewa, der gefühlt 1 Jahr vorher feststand, auch kein großer Wurf.
Man braucht es nicht schön reden. Ich hatteir mehr vorgestellt.
Leider werde ich wahrscheinlich auch dirsmal enttäuscht werden.
Zitieren
#83
(08.05 2015, 10:08)Dimi schrieb: Mit Javi Martinez mussten wir die komplette Saison auf den vermutlich besten Defensiv-Sechser der Welt verzichten.


Eben deshalb setzt ihn der Mastermind Guardiola auch bevorzugt auf dieser Position ein. :roll:

Zurück zur Sache: Das Ausscheiden gegen Barcelona wäre ok und gäbe keinen Anlass zu irgendeiner Meckerei. Zwar habe ich - anders als KHR - im Hinspiel keine "Helden" gesehen, aber wir haben ordentlich mitgespielt und hätten mit ein bisschen Cleverness und besser ausgespielten Kontern durchaus die Sensation schaffen können. Im CL-Halbfinale auszuscheiden ist keine Schande, vor allem nicht angesichts unserer Ausfälle.

Demgegenüber war das Ausscheiden gegen Dortmund im Pokal sehr ärgerlich und lässt trotz der errungenen Meisterschaft eine schale Note zurück.
Zitieren
#84
Fein geschrieben, genau richtig. Aber weisst ja, unter Jupp war alles göttlich. Komisch, wenn man sich die Threads bis zur Winterpause 2012 anschaut steht da genau das selbe drin wie heuer.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Zitieren
#85
(08.05 2015, 10:36)Gedger schrieb: Fein geschrieben, genau richtig. Aber weisst ja, unter Jupp war alles göttlich. Komisch, wenn man sich die Threads bis zur Winterpause 2012 anschaut steht da genau das selbe drin wie heuer.

Auch schön geschrieben, aber mit einem Manko.
2013 stand dann was viel besseres hier.
Warum? Weil es stetig bergauf ging. Das kann ich unter G. noch nicht erkennen.
Viel heiße Luft an der Seitenlinie.
Ich bin die letzte, die keine Kniebeuge macht, wenn es irgendwann auch G.schafft, die Ansprüche zu erfüllen.

Und bevor die Verletzten herhalten müssen. Wir hätten auch mit der Mannschaft Helden haben können. Aber dieses Wort mit dem Gezeigten in Verbindung zu bringen (ich denke an Boatengs Bahnschrankenfall oder Bernats Huchs sind das eher Ritter von der traurigen Gestalt. Dazu passen dann auch die schlüpfrigen Elfmeter gegen Dortmund.
Zitieren
#86
(08.05 2015, 10:56)Hanna von und zu Bach reloaded schrieb:
(08.05 2015, 10:36)Gedger schrieb: Fein geschrieben, genau richtig. Aber weisst ja, unter Jupp war alles göttlich. Komisch, wenn man sich die Threads bis zur Winterpause 2012 anschaut steht da genau das selbe drin wie heuer.


Und bevor die Verletzten herhalten müssen.  Wir hätten auch mit der Mannschaft Helden haben können. Aber dieses Wort mit dem Gezeigten in Verbindung zu bringen (ich denke an Boatengs Bahnschrankenfall oder Bernats Huchs sind das eher Ritter von der traurigen Gestalt. Dazu passen dann auch die schlüpfrigen Elfmeter gegen Dortmund.

Und was hätte der Trainer im Falle der Elfmeter und Boatengs hinfaller besser machen sollen?
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Zitieren
#87
(08.05 2015, 10:56)Hanna von und zu Bach reloaded schrieb:
(08.05 2015, 10:36)Gedger schrieb: Fein geschrieben, genau richtig. Aber weisst ja, unter Jupp war alles göttlich. Komisch, wenn man sich die Threads bis zur Winterpause 2012 anschaut steht da genau das selbe drin wie heuer.

Auch schön geschrieben, aber mit einem Manko.
2013 stand dann was viel besseres hier.
Warum? Weil es stetig bergauf ging. Das kann ich unter G. noch nicht erkennen.
Viel heiße Luft an der Seitenlinie.
Ich bin die letzte,  die keine Kniebeuge macht,  wenn es irgendwann auch G.schafft, die Ansprüche zu erfüllen.

Und bevor die Verletzten herhalten müssen.  Wir hätten auch mit der Mannschaft Helden haben können. Aber dieses Wort mit dem Gezeigten in Verbindung zu bringen (ich denke an Boatengs Bahnschrankenfall oder Bernats Huchs sind das eher Ritter von der traurigen Gestalt. Dazu passen dann auch die schlüpfrigen Elfmeter gegen Dortmund.

hanna ist dir messi schonmal IM Strafraum mit ball am fuß und vollen tempo auf dich zu gelaufen? Den Knoten in den Beinen hättest du niemals wieder raus bekommen und so verhält es sich auch bei 99% aller Fußballprofis 
“Wir haben die Worte verloren. Wenn wir die Worte verlieren , verlieren wir die Orientierung.“
Zitieren
#88
(08.05 2015, 10:59)Gedger schrieb:
(08.05 2015, 10:56)Hanna von und zu Bach reloaded schrieb:
(08.05 2015, 10:36)Gedger schrieb: Fein geschrieben, genau richtig. Aber weisst ja, unter Jupp war alles göttlich. Komisch, wenn man sich die Threads bis zur Winterpause 2012 anschaut steht da genau das selbe drin wie heuer.


Und bevor die Verletzten herhalten müssen.  Wir hätten auch mit der Mannschaft Helden haben können. Aber dieses Wort mit dem Gezeigten in Verbindung zu bringen (ich denke an Boatengs Bahnschrankenfall oder Bernats Huchs sind das eher Ritter von der traurigen Gestalt. Dazu passen dann auch die schlüpfrigen Elfmeter gegen Dortmund.

Und was hätte der Trainer im Falle der Elfmeter und Boatengs hinfaller besser machen sollen?

Einfach keine Helden erfinden wo keine sind.
Zitieren
#89
(08.05 2015, 10:08)Dimi schrieb: "Also jetzt schlägts hier wirklich Dreizehn. Jetzt war die letzte Transferperiode plötzlich eine Katastrophe? Obwohl wir Lewandowski ablösefrei bekommen haben, mit Bernat eine Bombe für links verpflichtet haben und mit Benatia einen IV geholt haben, der das Potenzial hat, einer der Top-5-IVs der Welt zu sein. Das hat was von einer Abrechnung wegen des Kroos-Transfers.

Es ist schlichtweg unfassbar, was hier mittlerweile für ein Denken in diesem Forum herrscht - und was für ein Denken die Boulevardpresse verbreitet. Wir haben mit einer Rumpftruppe, in der drei Spieler standen, die körperlich nicht fit sind (Lahm, Schweinsteiger, Thiago) und unser Stürmer mit mehreren Gesichtsbrüchen spiele musste, gegen ein Barcelona verloren, das momentan das Momentum auf seiner Seite hat. Ich sehe nicht, wo das eine Katastrophe sein soll.

Keiner behauptet, dass wir nicht das ein oder andere besser machen hätten können in der letzten Transferphase. Shaqiri hätte man in der Tat im Sommer abgeben müssen und für ihn Ersatz holen. Aber wie ein User hier schon anmerkte: wen holst du für Shaq? Sanchez wäre zwar grandios gewesen, aber wie hätten wir das Ribery beigebracht? Keiner konnte wissen, dass der die ganze Rückrunde ausfällt. Außerdem ruhten die Hoffnungen auf Götze.

Natürlich kann man sagen, dass man statt Alonso einen jüngeren ZM holen hätte sollen. ABER Alonso hat uns mit seiner Ausstrahlung im Herbst durch eine schwere Zeit gebracht. Ohne ihn wären wir nicht so souverän Herbstmeister geworden, ohne ihn wäre vermutlich auch die schwere CL-Gruppe zu einem echten Problem geworden. An ihm konnte sich die komplette Mannschaft anlehnen. Dass er im Frühjahr nachgelassen hat, haben wir alle gesehen - aber das lag vor allem daran, dass er aufgrund der Verletztenmisere einfach viel zu oft spielen musste. Und er hat einfach nicht mehr die Luft für mehrere englische Wochen am Stück. Wenn er zwischendurch mal pausierte, gings danach immer wieder.

Mich regt es auch auf, dass manche User meinen, es besser zu wissen als Pep. Wenn dem so wäre, würden sie Millionen verdienen und bei Chelsea, Real, City oder PSG arbeiten. Keiner behauptet, dass Pep nicht auch Fehler macht. Vielleicht haben einfach zu viele geglaubt, wir holen einen Roboter, der immer alles richtig macht. Pep ist ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Die Dreierkette zu Beginn war Quatsch, er hats korrigiert, für die Gegentore zum Schluss kann er nichts, die Auswechslung von Müller war sicher auch keine Heldentat.

Es nützt jetzt nichts, wenn wir uns zerfleischen. Wir werden gegen Barcelona ausscheiden - na und? 2012/13 war eine Jahrhundertsaison, von der wir in 30 Jahren noch schwärmen werden und die so wahrscheinlich nicht mehr wiederholbar ist. In der Geschichte des Fußballs hat es erst sieben Mal ein Triple gegeben. Hier aber wird Jahr für Jahr ein Triple verlangt. Das ist doch verrückt. Es muss einfach alles passen, um die Champions League zu gewinnen. Aber es ist einfach von Anfang an in dieser Saison sehr viel gegen uns gelaufen. Beginnend mit einer Vorbereitung, die den Namen gar nicht verdiente, weil acht unserer WM-Fahrer erst ganz spät dazu kamen. Zudem haben wir zwei späte Transfers gemacht. Sprich: Fast die Hälfte unseres Kaders stieg erst einige Tage vor Saisonbeginn ins Training ein. Das scheinen hier verdammt viele zu vergessen!

Mit Javi Martinez mussten wir die komplette Saison auf den vermutlich besten Defensiv-Sechser der Welt verzichten. Schweinsteiger fiel die komplette Hinrunde aus. Ribery hat sein erstes Saisonspiel über 90 Minuten am 29. Oktober gemacht. Dass Thiago so lange ausfällt war auch nicht vorhersehbar. Alaba verletzte sich gegen Rom und dann im Frühjahr bei einem Freundschafts-Länderspiel nochmal. Robben holte sich einen Bauchmuskelriss (!) und zog sich dann bei seiner Rückkehr völlig unabhängig davon einen Muskelbündelriss zu. Zudem hat sich Lahm erstmals seit über einem Jahrzehnt verletzt, fiel drei Monate lang aus und fand seither nie mehr zu seiner Form. Wie soll man bei so einem Anti-Lauf die Champions League gewinnen können? Ganz ehrlich: Wenn wir den Pott geholt hätten, wären alle anderen Nasenbohrer. Dann wären alle anderen dumm, die sich einen Kader von 20-22 Spielern leisten, weil es geht ja auch mit 13-14 Spielern, von denen auch nicht alle fit sein müssen.

Es spricht nichts dagegen, enttäuscht zu sein. Es ist auch sicher okay, wenn man sich für den Sommer einschneidende Veränderungen wünscht. Aber jetzt alles Schlechtzureden, das geht einfach nicht. Unsere Spieler haben eine grandiose Mentalität, Kämpferherz, Wille und Leidenschaft gezeigt. Aber irgendwann stößt man eben an seine Grenzen. Gerade jetzt müssen wir zusammen stehen, gerade jetzt müssen wir zeigen, dass wir Bayern sind. Natürlich ist Kritik erlaubt, aber muss sie konstruktiv sein.

Dieses Ausscheiden wird uns weiter wachsen lassen. Wer triumphieren will, muss ein Mal mehr aufstehen als er gefallen ist. Das werden wir machen, ich habe sehr großes Vertrauen in den Klub, Pep, die Mannschaft. Nächstes Jahr ist das Finale in Mailand. Das ist doch wieder eine schöne Mission."

danke.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
#90
Dimi hat es auf den Punkt gebracht.
Hanna kann man eh nicht zufriedenstellen.
Auch wenn einiges nicht geklappt hat, hat mich die Mannschaft oft unterhalten und ich freue mich auf die nächste Saison.

Ich spreche der Mannschaft ein großes Danke aus und drücke denen auch Dienstag die Daumen.

Nur der FCB!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste