Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Champions League Live-Ticker
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:59)Jarou schrieb:
(05.05 2022, 14:38)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:27)Gil schrieb: Vor 2 Jahren haben wir international noch so ziemlich alles an die Wand gespielt! Ja, ja, ich weiß -Sommerturnier-. Pep hätte für den Gewinn dieses Turniers wohl eine seiner Nieren gespendet. Jede Mannschaft hatte damals die gleiche Chance!
Die Entwicklung in letzter Zeit macht wohl jedem Bayern-Fan Schmerzen, das bestreitet ja wohl auch kaum jemand.

Aber es gleicht schon gewissen Impuls, immer nach einer Niederlage oder einer negativen Phase bei uns, auf Fehler in der Vergangenheit hinzuweisen, oder auf andere Mannschaften zu deuten, das diese ja auch nicht soooo toll sind.
Oder nicht die CL gewonnen haben.
Oder es unter Pep ja auch Niederlagen gab....usw.
Als ob man diese schlechten Spiele, oder schlechte Entwicklung eben damit entschuldigt.
"seht her! Bei denen läufts auch nicht!"
Alles halb so schlimm....

Naja, das wäre ja durchschaubar, denn eine Mannschaft kann nur verlieren, wenn eine andere gewinnt. Und das ist doch der Punkt.
"Guck mal, City schafft die CL schon wieder nicht"
"Ja, aber Real könnte den 5ten Titel in 10 Jahren gewinnen"
"Barcelona hat sich total verschuldet und kriegt nichts auf die Reihe"
"Liverpool macht gute Transfers und hat noch die Chance auf 3 Titel"
etc. pp.
Es kann eben nicht über einen mittleren bis langen Entwicklungshorizont nur bergauf gehen, schon gar nicht für jede Mannschaft, die diesen Anspruch eigentlich gern hätte.

Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
Man wird sehen wo die Reise hingeht im Sommer.Ob Nagelsmann bei einem 5 JAhresvertrag auch mitreden darf (dürfte sich dann ja bei den Transfers niederspiegeln).Die letzten 2 Spiele werden wir denke ich gewinnen und dann ist eh erstmal Schluss für paar Monate.Wo ich vorallem auch gespannt bin ist die breite des Kaders.Grade mit Hinblick auf die WM im Winter die so noch nie dagewesen ist,brauchen wir vergleichsweise gute Spieler für relativ wenig Geld.Es stehen nämlich kaum Ruhepausen an dank der WM(17er Spieltag dann im November?).
yadasistguud, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Mar 2012.
Zitieren
(05.05 2022, 16:52)yadasistguud schrieb: Man wird sehen wo die Reise hingeht im Sommer.Ob Nagelsmann bei einem 5 JAhresvertrag auch mitreden darf (dürfte sich dann ja bei den Transfers niederspiegeln).Die letzten 2 Spiele werden wir denke ich gewinnen und dann ist eh erstmal Schluss für paar Monate.Wo ich vorallem auch gespannt bin ist die breite des Kaders.Grade mit Hinblick auf die WM im Winter die so noch nie dagewesen ist,brauchen wir vergleichsweise gute Spieler für relativ wenig Geld.Es stehen nämlich kaum Ruhepausen an dank der WM(17er Spieltag dann im November?).
Mal Hand aufs Herz....
ich glaub das mit der Breite können wir knicken.

Wir können dankbar sein wenn wir einigermaßen 1zu1 die Transfers tätigen können, von denen, die uns dieses Jahr wahrscheinlich verlassen
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:59)Jarou schrieb:
(05.05 2022, 14:38)lavl schrieb: Aber es gleicht schon gewissen Impuls, immer nach einer Niederlage oder einer negativen Phase bei uns, auf Fehler in der Vergangenheit hinzuweisen, oder auf andere Mannschaften zu deuten, das diese ja auch nicht soooo toll sind.
Oder nicht die CL gewonnen haben.
Oder es unter Pep ja auch Niederlagen gab....usw.
Als ob man diese schlechten Spiele, oder schlechte Entwicklung eben damit entschuldigt.
"seht her! Bei denen läufts auch nicht!"
Alles halb so schlimm....

Naja, das wäre ja durchschaubar, denn eine Mannschaft kann nur verlieren, wenn eine andere gewinnt. Und das ist doch der Punkt.
"Guck mal, City schafft die CL schon wieder nicht"
"Ja, aber Real könnte den 5ten Titel in 10 Jahren gewinnen"
"Barcelona hat sich total verschuldet und kriegt nichts auf die Reihe"
"Liverpool macht gute Transfers und hat noch die Chance auf 3 Titel"
etc. pp.
Es kann eben nicht über einen mittleren bis langen Entwicklungshorizont nur bergauf gehen, schon gar nicht für jede Mannschaft, die diesen Anspruch eigentlich gern hätte.

Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.
„Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt.“
Zitieren
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:59)Jarou schrieb:
(05.05 2022, 14:38)lavl schrieb: Aber es gleicht schon gewissen Impuls, immer nach einer Niederlage oder einer negativen Phase bei uns, auf Fehler in der Vergangenheit hinzuweisen, oder auf andere Mannschaften zu deuten, das diese ja auch nicht soooo toll sind.
Oder nicht die CL gewonnen haben.
Oder es unter Pep ja auch Niederlagen gab....usw.
Als ob man diese schlechten Spiele, oder schlechte Entwicklung eben damit entschuldigt.
"seht her! Bei denen läufts auch nicht!"
Alles halb so schlimm....

Naja, das wäre ja durchschaubar, denn eine Mannschaft kann nur verlieren, wenn eine andere gewinnt. Und das ist doch der Punkt.
"Guck mal, City schafft die CL schon wieder nicht"
"Ja, aber Real könnte den 5ten Titel in 10 Jahren gewinnen"
"Barcelona hat sich total verschuldet und kriegt nichts auf die Reihe"
"Liverpool macht gute Transfers und hat noch die Chance auf 3 Titel"
etc. pp.
Es kann eben nicht über einen mittleren bis langen Entwicklungshorizont nur bergauf gehen, schon gar nicht für jede Mannschaft, die diesen Anspruch eigentlich gern hätte.

Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Das wurde nirgendwo als Ausrede für das Ausscheiden genannt.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(05.05 2022, 17:16)Gil schrieb:
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:59)Jarou schrieb: Naja, das wäre ja durchschaubar, denn eine Mannschaft kann nur verlieren, wenn eine andere gewinnt. Und das ist doch der Punkt.
"Guck mal, City schafft die CL schon wieder nicht"
"Ja, aber Real könnte den 5ten Titel in 10 Jahren gewinnen"
"Barcelona hat sich total verschuldet und kriegt nichts auf die Reihe"
"Liverpool macht gute Transfers und hat noch die Chance auf 3 Titel"
etc. pp.
Es kann eben nicht über einen mittleren bis langen Entwicklungshorizont nur bergauf gehen, schon gar nicht für jede Mannschaft, die diesen Anspruch eigentlich gern hätte.

Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.

Kommt mir doch nicht immer mit dem Geld Thema!!
als watzke sich neulich beschwert hat dass bayern in der Bundesliga uneinholbar enteilt ist wegen seiner finanziellen Situation hat Kahn gekontert das läge nicht am Geld.
Aber umgekehrt ist es schon der Fall.
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
Ich sehe im Halbfinale bzw Finale so einige Namen, die mit uns stark in Verbindung standen, wir aber nie den Deckel drauf gemacht haben bzw sie grundlos ziehen ließen. Alaba, Thiago, Mahrez, Camavinga, Van Dijik, Firmino, Gabriel Jesus ...

War von Anfang an klar dass das dumme Gefasel von "Alaba wird schon sehen was er wert ist" nur transparente Coping-Mechanismen waren.
Aber wenn man das jetzt anspricht kommt wahrscheinlich eh nur wieder "nA uNd 20 mILliOnEn uND aLaBA wAr eH nICht gUt"
Zitieren
(05.05 2022, 19:07)lavl schrieb:
(05.05 2022, 17:16)Gil schrieb:
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb: Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.

Kommt mir doch nicht immer mit dem Geld Thema!!
als watzke sich neulich beschwert hat dass bayern in der Bundesliga uneinholbar enteilt ist wegen seiner finanziellen Situation hat Kahn gekontert das läge nicht am Geld.
Aber umgekehrt ist es schon der Fall.
Lesen!! Und das hat dann hauptsächlich auch mit Finanzen zu tun!
„Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt.“
Zitieren
(05.05 2022, 17:16)Gil schrieb:
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb:
(05.05 2022, 14:59)Jarou schrieb: Naja, das wäre ja durchschaubar, denn eine Mannschaft kann nur verlieren, wenn eine andere gewinnt. Und das ist doch der Punkt.
"Guck mal, City schafft die CL schon wieder nicht"
"Ja, aber Real könnte den 5ten Titel in 10 Jahren gewinnen"
"Barcelona hat sich total verschuldet und kriegt nichts auf die Reihe"
"Liverpool macht gute Transfers und hat noch die Chance auf 3 Titel"
etc. pp.
Es kann eben nicht über einen mittleren bis langen Entwicklungshorizont nur bergauf gehen, schon gar nicht für jede Mannschaft, die diesen Anspruch eigentlich gern hätte.

Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.

Auch wenn ich deinem Beitrag zustimme, bin ich mir sicher, dass wir mit besserem Management heute besser stehen könnten. Schau mal was RM mit +-0 rausgeholt hat (unabhängig von Ergebnissen), da wird einfach in den meisten Fällen brutal aussortiert oder sehr speziell eingekauft. Natürlich gibt es auch Flops, aber wir sind ganz weit weg von nachhaltigen Transfers, guter Gehaltsstruktur, breitem Kader, etc. pp. Dieses ganze Gelaber mit Festgeldkonto war auch nur ein Witz, das ist ja heute auch nicht mehr viel wert. Wir haben es einfach verpasst seit Jupp / Pep uns festzusetzen ganz oben, obwohl ich uns das damals durchaus zugetraut habe ...
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
(05.05 2022, 21:41)Dimi schrieb:
(05.05 2022, 17:16)Gil schrieb:
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb:
(05.05 2022, 16:29)lavl schrieb: Naja,
wenn irgendwann Anspruch und Wirklichkeit nicht mehr zusammenpassen, dann sollte man eigentlich etwas ändern.
Sollte man meinen...
tun wir aber nicht!
Wir suchen den Schuldigen lieber woanders.
Bei der bösen Pandemie, manchmal beim Pech, oder woanders.
Schaut her! Dort sieht es noch schlimmer aus!
Also immer ruhig bleiben...

Aber eigentlich sollte man zuerst mal eine eigene Fehleranalyse betreiben. Was uns leider sehr schwer fällt.
Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.

Auch wenn ich deinem Beitrag zustimme, bin ich mir sicher, dass wir mit besserem Management heute besser stehen könnten. Schau mal was RM mit +-0 rausgeholt hat (unabhängig von Ergebnissen), da wird einfach in den meisten Fällen brutal aussortiert oder sehr speziell eingekauft. Natürlich gibt es auch Flops, aber wir sind ganz weit weg von nachhaltigen Transfers, guter Gehaltsstruktur, breitem Kader, etc. pp. Dieses ganze Gelaber mit Festgeldkonto war auch nur ein Witz, das ist ja heute auch nicht mehr viel wert. Wir haben es einfach verpasst seit Jupp / Pep uns festzusetzen ganz oben, obwohl ich uns das damals durchaus zugetraut habe ...
Natürlich sind da einige schwerwiegende Fehler seitens des Managements gemacht worden, bin mal gespannt was sich da in Zukunft tun wird.
„Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt.“
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Champions League: Das Finale 2020 Jano 425 50.002 26.08 2020, 00:26
Letzter Beitrag: gkgyver

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 6 Gast/Gäste