Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Champions League Live-Ticker
(05.05 2022, 22:18)Gil schrieb:
(05.05 2022, 21:41)Dimi schrieb:
(05.05 2022, 17:16)Gil schrieb:
(05.05 2022, 16:47)lavl schrieb:
(05.05 2022, 16:42)Jano schrieb: Nach dem Ausscheiden wurde nichts auf dergleichen geschoben. Auch nicht nach dem Mainz-Spiel. Auch nicht nach dem Ausscheiden aus dem Pokal.

Wirklich....
wird nicht bei jedem Interview wenn es um das Thema Kader und Investitionen geht immer wieder erwähnt dass es finanziell eine schwierige Situation derzeit ist?
Dass wir nicht die Möglichkeiten haben wie die anderen teams?
Bayern München besitzt immer noch 75% Anteile, laut Satzung dürfen höchstens 30% an Investoren abgegeben werden, mit der weiteren Abgabe der restlichen 5% wären wohl keine großen Sprünge zu machen. Anders sähe es aus, wenn man die 50plus1-Regel ausnutzt, dann wären plötzlich bis zu 24% der Anteile abzugeben, dass würde sich sicherlich schon in anderem Ausmaß bewegen. Dazu müsste nur eine Satzungsänderung her.
Ohne weitere finanzkräftige Investoren werden wir auf lange Sicht sogar aus den Top-Ten in Europa verschwinden.

Auch wenn ich deinem Beitrag zustimme, bin ich mir sicher, dass wir mit besserem Management heute besser stehen könnten. Schau mal was RM mit +-0 rausgeholt hat (unabhängig von Ergebnissen), da wird einfach in den meisten Fällen brutal aussortiert oder sehr speziell eingekauft. Natürlich gibt es auch Flops, aber wir sind ganz weit weg von nachhaltigen Transfers, guter Gehaltsstruktur, breitem Kader, etc. pp. Dieses ganze Gelaber mit Festgeldkonto war auch nur ein Witz, das ist ja heute auch nicht mehr viel wert. Wir haben es einfach verpasst seit Jupp / Pep uns festzusetzen ganz oben, obwohl ich uns das damals durchaus zugetraut habe ...
Natürlich sind da einige schwerwiegende Fehler seitens des Managements gemacht worden, bin mal gespannt was sich da in Zukunft tun wird.

Aber da geht es doch schon los....

im Grunde ist sich doch jeder in der breiten Masse der Bayern Community einig, dass die neue Führung insbesondere Brazzo einen schlechten Job macht.
Nun kann man bei einem Kahn vielleicht mit kleinen Abstrichen davon reden und es so erklären, dass er in seiner neuen Position in der Findungsphase ist und sich noch nicht laut positionieren will, wie einst Hoeneß oder Rummenigge.
Aber Brazzo hatte was weiß genug Chancen in diese Rolle des Managers hinein zu wachsen.
Aber einen Trend zum besseren ist meiner Meinung nach nicht zu erkennen.
Ganz im Gegenteil!
Aber anstelle, dass man diese negative Entwicklung sieht, auch klar analysiert woher diese stammt und zu dieser Stellung bezieht, wird immer nach Ausreden gesucht und um besagte Probleme herumgeredet.
Somit wird nie auch nur ansatzweise der Kern des Problems getroffen und angegangen...
und da können wir in Zukunft 50Mio für Transfers ausgeben oder 350Mio, völlig egal!
wenn am Ende wieder Scheiße dabei heraus springt.
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(05.05 2022, 10:06)yadasistguud schrieb:
(05.05 2022, 09:31)Wembley Nacht schrieb:
(05.05 2022, 08:56)yadasistguud schrieb: Egal wie schlecht Bayern sein soll....am Ende haben wir in den letzten 6 Jahren seitdem Pep weggegangen ist mehr erreicht mit viel weniger Geld.Das sollten hier einige "Fans" nie vergessen.Wieder 100+ Millionen für Graellish ausgegeben.Am Ende evtl nix vorzuzeigen sollte Liverpool noch die Meisterschaft holen was ich hoffe.

Man muss dir jetzt aber hoffentlich nicht erklären, dass die Voraussetzungen beider Vereine ganz andere sind?
Während du in der Prem Liverpool, Chelsea und Co. als Gegner hast, hast du in der Bundesliga wen genau als Gegner? Dortmund?
Und das interessiert in der CL wen?Noch ein Grund mehr für MC mal die CL gewonnen zu haben,haben sie doch aufs Jahr gerechnet wesentlich mehr Topspiele die sie fordern.Bayern hat maximal Dortmund und vllt Leipzig wenn überhaupt.Da dauerhaft auf Topniveau zu sein ist wesentlich schwieriger,als wenn man fast jede 2te Woche Top gefordert wird.Und Geldtechnisch brauchen wir gar nicht erst anfangen.Damit nimm ich Brazzo definitiv nixht in Schutz der sehr viel bockmist gekauft hat.

Ergebnistechnisch haben wir zwar den CL Titel 2020 geholt, aber die restlichen Jahre waren dann auch schon ziemlich mau. Dem stehen schwache Saisons unter Ancelotti, Kovac und zuletzt auch Flick und Nagelsmann gegenüber.

Ob wir wirklich "so viel mehr erreicht haben" als City, ist für mich im Gesamtbild mehr als fraglich... Zumal wir die eindeutig schwächere Konkurrenz nicht leugnen können. Mit nur 1-2 Mannschaften ala Liverpool oder Real wären es wohl kaum 10 Meisterschaften in Serie geworden. Da hätte Bayern dann eventuell schon vor Jahren auch ganz anders investiert und Geld ausgegeben. Kann man nicht vergleichen...
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
Wie gesagt finde ich den Vergleich auch seltsam. ManCity hat in den letzten 4 Jahren durchaus eine Liga dominiert, die seit United keinen richtigen Favoriten mehr hatte, der sich oben festsetzen konnte. In der CL ist man quasi seit Beginn 16/17 auf unserem Niveau, bis auf die Tatsache, dass wir halt das 1x Finale gewonnen haben.
Wenn ich dann die ganzen sportpsychologischen Faktoren hinzuziehe, die man spätestens seit Real nicht mehr abstreiten kann, dann stehen wir, in meinen Augen in der CL schlechter dar. Wir haben schon seit ewig die gleichen Leistungsträger, auch schon unter Guardiola, wir haben einen etablierten Namen, wir haben eine, für europäische Verhältnisse, stabile Vereinslage, wir sind national nicht gefordert. In England herrscht stellenweise richtig Druck und diesen Druck kannst du nicht 1 Jahr lang mit dir rumschleppen.

Der FC Bayern kann sich jetzt noch nicht hinter dem Geld Argument verstecken. Wir haben eine Top-Mannschaft, die man sich seit 09/10 aufgebaut hat und wo die meisten noch in einem ordentlichen Fußballalter sind. Es geht bei uns nicht um zig 100 Millionen-Transfer, sondern um Nuancen und die hat man jahrelang ignoriert. Ich will jetzt nicht sagen, dass man mit Spieler XY 2x CL-Titel mehr hätte, das lässt sich nicht beweisen, aber wenn man sich anschaut, wie viel uns immer zum CL-Titel gefehlt hat seit 14/15, dann kann man schon zum Entschluss kommen, dass da nur paar Prozent gefehlt haben, die man sich hätte einkaufen können als das Geld, welches man auf dem FK hatte, noch etwas Wert war.

Der FC Bayern hatte seit 12/13 mit die besten Chancen eine Ära zu prägen europäisch, rausgesprungen sind dabei allerdings nur 2x Titel. Da jedes mal hämisch auf ManCity oder PSG zu schauen wird halt dann noch absurd, wenn dann ein Verein wie Real vielleicht zum 5x innerhalb von 10 Jahren die CL gewinnt. Die haben auch richtig Asche ausgegeben. Ein Vini Jr. kam für 45 Millionen aus Brasilien, ein Benzema hat 2009 auch immerhin 35 Millionen gekostet, dort sitzt auch ein Hazard für 100 Millionen auf der Bank. Geld ausgeben bringt eben doch Erfolg. Real hat halt den großen Vorteil, ein etablierter Club zu sein.

Ich weiß nicht, wie man unsere CL Kampagne als gut bezeichnen will. Es wäre so unfassbar viel drinnen gewesen in den letzten Jahren. Gilt für City übrigens auch. Da hätte mehr rausspringen müssen, aber das macht unsere Kampagne leider keinen Deut besser.

Das Problem am Verein und an den Fans ist leider Gottes, dass immer nur wenige Groß Denken wollen bzw. wenn man Groß denkt, dann wird dies nie zu Ende gebracht (siehe Guardiola, siehe Ancelotti). Am Ende wird man sich halt immer mit der Meisterschaft vergnügen und irgendwann hat man es dann so oft gesagt, dass es auch endlich eingetreten ist: Finanziell kann man dann europäisch auch nicht mehr mithalten.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
Ich poste den heutigen UEFA Beschluß zur CL mal hier rein. Ab 2024 wird die CL mit 36 Teams spielen in einer 36er Liga. Aus 125 Partien der Gruppenphase werden es dann satte 225 Spiele sein. Gespielt werden soll auch im Dezember und Januar. Für mich heißt das aber auch klar wenn man so einen schmalen Kader wie wir haben wird man nichts mehr reißen, denn in der Liga musst man zum Aufstieg schon mal unter die besten Acht kommen sonst bist du erstmal raus und musst zusätzlich noch eine weitere Qualifikationsrunde spielen. Das wird intensiv und anstrengend.
Zitieren
Ich freue mich auf ein Spiel mit Qualität! Let's go Thiago! <3
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
Wunderschönes Spiel von Pool bisher!
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
Müssen nur noch Schießen lernen.
“Wir haben die Worte verloren. Wenn wir die Worte verlieren , verlieren wir die Orientierung.“
Zitieren
Liverpool spielerisch stärker aber Real Madrid gewohnt eiskalt. Meiner Meinung nach ein good goal von Benzema aber ok…
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
Welches Spiel seht ihr? Real komplett ideenlos und Liverpool macht einfach kaum was draus. Wieder mal ein schlechtes Final mit Pool Beteiligung
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
(28.05 2022, 21:28)Wembley Nacht schrieb: Welches Spiel seht ihr? Real komplett ideenlos und Liverpool macht einfach kaum was draus. Wieder mal ein schlechtes Final mit Pool Beteiligung

Wenigstens ein Finale, im Gegensatz zu uns…
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Champions League: Das Finale 2020 Jano 425 50.004 26.08 2020, 00:26
Letzter Beitrag: gkgyver

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste