Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(1) Manuel Neuer
Dem hab ich auch nicht widersprochen.

Mich würd nur mal interessieren wenn Du sonst noch so vorne dabeisehen würdest. Ich seh jedenfalls außer Manuell sonst keinen der so offensiv spielt. Außerdem seh ich auch keinen national wie international der es nur annähernd mit Olli hätte aufnehmen können.

OK - Buffon ist schon gut, aber auch alt
Dito Czech
der Ikka Kastanietten - hat mich noch nie überzeugen können. . . .
Zitieren
Unter Kahn würde Dante sich nicht wagen solche schlampigen Dinger zu spielen. Big Grin
Mein Herz schlägt gleich doppelt Rot-Weiß!!! [Bild: icon_fc_koeln.png] FCB
Zitieren
den hätte Olli schon lange rasiert, aber sowas von.

Wär vielleicht eh mal angebracht, dann sieht er vielleicht wieder bischen klarer Big Grin
Zitieren
Ein Glück, dass die Bayern heute eine "flache" Hirarchie haben und Kung Fu und Ohrbeißen, nicht mehr zum Führungsstil der Bayern gehören.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
(25.04 2015, 08:14)pitvonbonn schrieb: Ein Glück, dass die Bayern heute eine "flache" Hirarchie haben und Kung Fu und Ohrbeißen, nicht mehr zum Führungsstil der Bayern gehören.

Unterhaltsam wars trotzdem - vor allem rückblickend. Damals hatte ich schon manchmal stellvertrend für Ollis Teamkameraden Schiss: X spielt Fehlpass, ich: auwei-auwei, geh mal schnell in Deckung Big Grin
Zitieren
Die Vergangenheit verklärt auch den realistischen Blick.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
(25.04 2015, 08:14)pitvonbonn schrieb: Ein Glück, dass die Bayern heute eine "flache" Hirarchie haben und Kung Fu und Ohrbeißen, nicht mehr zum Führungsstil der Bayern gehören.

genau - schön fad und sozialistisch - da stehn wir drauf Big Grin
Zitieren
mit "flacher Hirarchie" sind wir Weltmeister geworden und damit hat Bayern das beste Team aller Zeiten.
Das haben die "starken Leader" Kahn, Effenberg nie geschafft.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
Bei Löw muss die Hierarchie auch besonders flach sein, damit sie nicht seine extrem niedrige Autoritätsausstrahlung überragt.
Zitieren
Heute bist Du aber besonders kritisch.
Dann kannst Du ja auch die Vorteile eine Mannschaftsführung a la Effenberg, Kahn oder Ballack benennen,
ebenso wie die Führung a la Lahm und Schweinsteiger.

Heute sind die Spieler mündiger als damals.
Käme bei denen überhaupt ein autoritärer Sil a la Magath noch an?
Würden sie ihm überhaupt noch folgen?
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste