Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Vorstandschef) Karl-Heinz Rummenigge
Ist Upamencao aktuell vereinslos?
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(01.02 2021, 19:20)Wembley Nacht schrieb: Schon klar, aber grundsätzlich sind es ja aber beide Spieler, die noch woanders unter Vertrag stehen. Verstehe nicht, weshalb man sich schon so früh über Spieler äußern muss
Ich stehe auch mehr auf Überraschungen. (bei Götze und Pep bin ich damals fast ausgeflippt).
Hab nur versucht, Gründe zu finden.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
(01.02 2021, 19:42)Wembley Nacht schrieb: Ist Upamencao aktuell vereinslos?

Nein, natürlich nicht, aber rein rechtlich muss kein Verein mit RB verhandeln, sondern lediglich irgendeiner die AK überweisen.
Und das hat doch auch Mitzlaff so bestätigt. Deshalb hat er RB auch nicht als den Verein von Upamecano bezeichnet sondern "wir sind nur der Arbeitgeber!"

Hat man doch bei Neymar live verfolgen können. Da erscheint der Spieler zum Entsetzen der Vereinsführung von Barca auf der Geschäftsstelle, zahlt seine 220 Mio AK selbst und geht.
Ist vergleichbar mit einer eigenen Kündigung gegen Gebühr.

Letztlich wird Upamecano bis zum Saisonende spielen und irgendwann wird irgendwer Mitzlaff die AK zahlen.

In Spanien ist dieses Prozedere sogar gesetzlich vorgeschrieben. Da geht es nur um Arbeitnehmerrechte.
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
Rechtlich ist es aber völlig irrelevant.
"Ich spreche nicht gerne über Spieler, die bei anderen Vereinen unter Vertrag stehen." Fakt ist Upamecano steht bei einem anderen Verein unter Vertrag. Da Rummenigge hier nicht spezifischer wurde, ist es auch egal, ob es rechtlich nun in Ordnung ist oder nicht.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(01.02 2021, 19:55)Jano schrieb:
(01.02 2021, 19:20)Wembley Nacht schrieb: Schon klar, aber grundsätzlich sind es ja aber beide Spieler, die noch woanders unter Vertrag stehen. Verstehe nicht, weshalb man sich schon so früh über Spieler äußern muss
Ich stehe auch mehr auf Überraschungen. (bei Götze und Pep bin ich damals fast ausgeflippt).
Hab nur versucht, Gründe zu finden.

Einerseits dies und auf der anderen Seite, wären wir doch jetzt auch nicht angeturnt davon, wenn Real wöchentlich über Alaba reden würde. Da wäre ein Uli Rageinterview im Doppelpass nur eine Frage der Zeit.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Mein Gott, man muss Rummenigge doch nicht komplett wörtlich nehmen. Ist doch klar was er meint.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Es ist aber doch ein Unterschied, ob im Fall Upamecano bereits das Treffen zwischen dem Berater und dem FCB mit Bildern und Uhrzeiten in den Medien am Freitag nachzulesen ist, der Geschäftsführer von RB Mitzlaff am Samstag vom Telefonat mit Rummenigge spricht, der Berater den Stand der Dinge am Sonntag im Doppelpass erneut im einzelnen erläutert, ein Oliver Kahn es am Sonntag bei Sky90 ebenfalls bestätigt und dann am Montag ein Rummenigge nochmal dazu gefragt wird - oder ob man das Gerücht, und mehr ist es nicht, Neuhaus zur Sprache bringt.
Upamecano pfeifen seit Freitag die Spatzen von den Dächern, da eine Aussage als VV des FCB zu verweigern wäre mehr als albern, nachdem es ja selbst der Berater von Upamecano und der Geschäftsführer von RB öffentlich gemacht hat.
Neuhaus ist bisher weder von Gladbach noch vom FC Bayern zum Thema gemacht worden, da gibt es lediglich Medienspekulationen, da gibt es nichts zu reden.
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
(01.02 2021, 21:33)Boeschner schrieb: Mein Gott, man muss Rummenigge doch nicht komplett wörtlich nehmen. Ist doch klar was er meint.

Ja, es ist klar. Er sagt, er redet nicht gerne über Spieler von anderen Vereinen. Jedoch kriegt er den scheiß einfach nicht hin. Hat er bei Sane bewiesen, hat er jetzt wieder bei Upamecano bewiesen. Es ist einfach heuchlerisch, aber in der Bubble will man sowas wohl einfach wieder nicht wahrhaben.

Die Krone ist es dann noch als Fan so zu tun, als ob es unmöglich wäre, sowas Geheim zu halten. "Oh nein, der Bildreporter hat ein Foto gemacht, jetzt muss ich natürlich als FC Bayern 20 Statements zu Upamecano raushauen", was für ein Schmarrn.

Wenn der Vorstand es nicht schafft mit Journalisten umzugehen, die nicht mal ihren eigenen Namen unfallfrei schreiben können, dann sollte man einfach ruhig sein und dem Pressesprecher, dem man genau dafür Geld zahlt, die Arbeit machen lassen.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(01.02 2021, 22:07)Wembley Nacht schrieb:
(01.02 2021, 21:33)Boeschner schrieb: Mein Gott, man muss Rummenigge doch nicht komplett wörtlich nehmen. Ist doch klar was er meint.

Ja, es ist klar. Er sagt, er redet nicht gerne über Spieler von anderen Vereinen. Jedoch kriegt er den scheiß einfach nicht hin. Hat er bei Sane bewiesen, hat er jetzt wieder bei Upamecano bewiesen. Es ist einfach heuchlerisch, aber in der Bubble will man sowas wohl einfach wieder nicht wahrhaben.

Die Krone ist es dann noch als Fan so zu tun, als ob es unmöglich wäre, sowas Geheim zu halten....

Man kann es ja versuchen. Aber dann müssen andere auch alle die Klappe halten.
Man könnte auch mal unter dem Stichwort Coronadie ganzen Vögel in der Säbener Strasse rausschmeißen, oder wieso gibt es schon am Freitagabend Bilder aus der Säbener Strasse vom "Geheimtreffen"mit Struth in der BILD. Was haben da eigentlich die Fotografen verloren. Irgendwie werden die das dort wohl nie lernen oder lernen wollen.
Und schon wird allen Betroffenen am Samstag und Sonntag das Mikro vor die Nase gehalten - Brazzo, Mitzlaff, Nagelsmann, Flick, Struth, Kahn,
Da stellt sich dann wirklich die Frage, warum kann Rummenigge nicht einfach mal die Klappe halten.

Seit es klar war, dass Alaba geht, lagen die "Experten" auf der Lauer, weil Upamecano bereits letztes Jahr ein Thema war, als behauptet wurde, seine Vertragsverlängerung mit AK wäre nur wegen eines möglichen Wechsels zum FCB erfolgt - Stichwort Boateng.
Wer also hat diese Vögel informiert, oder kampieren die da 365 Tage im Jahr?
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
(01.02 2021, 22:07)Wembley Nacht schrieb:
(01.02 2021, 21:33)Boeschner schrieb: Mein Gott, man muss Rummenigge doch nicht komplett wörtlich nehmen. Ist doch klar was er meint.

Ja, es ist klar. Er sagt, er redet nicht gerne über Spieler von anderen Vereinen. Jedoch kriegt er den scheiß einfach nicht hin. Hat er bei Sane bewiesen, hat er jetzt wieder bei Upamecano bewiesen. Es ist einfach heuchlerisch, aber in der Bubble will man sowas wohl einfach wieder nicht wahrhaben.

Die Krone ist es dann noch als Fan so zu tun, als ob es unmöglich wäre, sowas Geheim zu halten. "Oh nein, der Bildreporter hat ein Foto gemacht, jetzt muss ich natürlich als FC Bayern 20 Statements zu Upamecano raushauen", was für ein Schmarrn.

Wenn der Vorstand es nicht schafft mit Journalisten umzugehen, die nicht mal ihren eigenen Namen unfallfrei schreiben können, dann sollte man einfach ruhig sein und dem Pressesprecher, dem man genau dafür Geld zahlt, die Arbeit machen lassen.

Denke doch mal nach - zu Zeiten wo der Alaba-Abgang mehr oder weniger feststeht, werden nicht nur ganz zufällig Bildchen gemacht. Nein, ganz zufällig ist genau an dem Wochenende der Berater zu Gast in der Fernsehsendung Doppelpass, wo natürlich nur übers Wetter gesprochen wird und ganz zufällig wird Kahn am gleichen Wochenende bei sky90 eingeladen, wo natürlich garantiert keiner auf die Idee kommt, nach Upamecano zu fragen, und natürlich wird am Samstag auch Herr Mitzlaff interviewt und nicht nur Nagelsmann, der rein zufällig nach Upamecano gefragt wird. Wonach man nach den Bildchen vom Freitag wohl Brazzo fragen wird vor dem Spiel?
Und worüber plaudern die Herren Hellmann und Matthäus vor dem RB - Spiel? Und worüber unterhalten sich die Herrschaften in der Halbzeitanalyse unter anderem?
Vom Freitag bis Sonntagabend gab es in allen Sportmedien unr ein beherrschendes Thema.
Kein Schwein hat es interessiert, wie der FCB gespielt hat, ob der BVB seine Krise überwunden hat, was aus S04 wird - nein, das beherrschende Thema war Upamekano, ob er und wenn ja wohin und wieweit Flick mit ihm un as dann Hernandez und vor allem Süle uns do weiter und so weiter. Zählt man jetzt mal zusammen, stellt man fest, dass alleine incl KHR vier Leute vom FCB, zwei Leute von RB + der Berater zum Thema befragt, von all den anderen, die sich gefragt oder ungefragt äußern durften, ganz zu schweigen.
Da kannst mal drüber sinnieren, wieviele Pressesprecher du dafür brauchst.
Und das ist doch nichts besonders, ist doch bei jedem Verein bei jeder "Sensationsmeldung" das gleiche.
Das ist doch kein Alleinstellungsmerkmal des FCB.
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste