Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CL: FC Bayern München - ZSKA Moskau
Aber nur wenige mache die CL zur Bedingung, um ein klasse Trainer zur sein.
Du verlangst es quasi wie auf Knopfdruck.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
CL haben nur eine handvoll Trainer überhaupt erst bewiesen, unter anderem auch Pep...ach nee, hat er ja mit ner Mannschaft geschafft die das alleine schafft. Wieso hat eigentlich noch nie ein Team die CL verteidigt? Vielleicht weil auch ne grosse Portion Glück dazu gehört. Daran muss man natürlich jeden Trainer messen.

Das er den Ehrgeiz hat diese zu gewinnen und es allen zu beweisen dürfte unbestritten sein, allerdings kann er das nicht alleine, da gehören immer auch ein paar andere dazu. Ich schreibe ihm zum grossteil die Niederlage gegen Real letztes Jahr zu, aber das gestehe ich ihm zu, ganz einfach weil er trotz seiner vielen Titel noch ein junger unerfahrener Trainer ist.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Zitieren
Und er hat's sogar selbst zugegeben. Wäre bei v.G. undenkbar gewesen.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(01.10 2014, 10:37)Gedger schrieb: Pep hat mehr Punkte pro Spiel als Ottmar und war in seiner 1. Saison im CL Halbfinale. Hat Ottmar das geschafft? Nein...also ist Pep wohl erfolgreicher.

Ottmar Hitzfeld wurde in seiner ersten Saison mit 15 Punkten Vorsprung Meister und war Finalist im DFB-Pokal sowie in der Champions League. Über Endspiel 1999 selbst weiß ich aber nichts mehr. Ich habe es wohl vergessen.

Hier wurde gesagt, daß unter Ottmar Hitzfeld "kein Zauberfußball" gespielt wurde. Das stimmt. Der Satz "Die Null muß stehen" wurde, soweit ich das in Erinnerung habe, sogar von Ottmar Hitzfeld erfunden. Fünf Meisterschaften, drei Pokalsiege und der Champions League Titel von 2001 sprechen eine deutliche Sprache. Auch seine Erfolge bei anderen Vereinen, ob in der Schweiz oder bei Borussia Dortmund, sind völlig unstrittig.

Was das aber mit dem gestrigen Spiel zu tun hat, verstehe ich nicht so recht. Außer daß es immer wieder Leute gibt, die bei unserem jetzigen Trainer das Haar in der Suppe suchen.
Zitieren
Den letzten Satz möchte ich nicht stehen lassen.
Verantwortlich für die Art Fußball zu spielen, hat der Trainer.
Wem Fußball der Art Moskau begeistert darf den gern genießen.
Ich mache das nicht.
Demzufolge drücke ich meinen Unmut aus.
Wenn ich den Platzwart kritisiere, wird sich zugegeben genauso viel andern wie beim Trainer.
Also es hat null Einfluss aber meine Tastatur hat Praktikumsstunden gesammelt.
Zitieren
Du erwartest viel zu viel. Wir verlieren keine Spiele, Bundesliga erster Platz, Pokal noch drin und in der Champions-League als einzige Mannschaft (bisher) mit zwei Siegen. Uns fehlen Keyspieler und du verlangst nach einer langen Saison, einer WM, Verletzungen, neuen Spielern, die du alle ohne Argumente von Anfang an schlecht redest, und was auch immer 90 Minuten Topleistung. Ich sage dir mal was: Würdest du in deinem Leben je Leistungssport betrieben haben, dann wüsstest du, dass das unrealistisch ist. Wenn wir wirklich 90 Minuten alles geben würden, dann würden wir die englischen Wochen niemals überstehen. Aber ich kenne deine Meinungen schon von der letzten Saison und habe bereits eingesehen, dass du nie auf Argumente eingehen wirst. Für dich sind alles Ausreden und das wird sich wohl nur ändern, wenn Pep die CL gewinnt und das ist schon behindert genug, aber es zeigt, dass du nur ein Erfolgsfan bist.
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
Unterschrieben. Danke Dimi
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Zitieren
(01.10 2014, 13:27)Dimi schrieb: Du erwartest viel zu viel. Wir verlieren keine Spiele, Bundesliga erster Platz, Pokal noch drin und in der Champions-League als einzige Mannschaft (bisher) mit zwei Siegen. Uns fehlen Keyspieler und du verlangst nach einer langen Saison, einer WM, Verletzungen, neuen Spielern, die du alle ohne Argumente von Anfang an schlecht redest, und was auch immer 90 Minuten Topleistung. Ich sage dir mal was: Würdest du in deinem Leben je Leistungssport betrieben haben, dann wüsstest du, dass das unrealistisch ist. Wenn wir wirklich 90 Minuten alles geben würden, dann würden wir die englischen Wochen niemals überstehen. Aber ich kenne deine Meinungen schon von der letzten Saison und habe bereits eingesehen, dass du nie auf Argumente eingehen wirst. Für dich sind alles Ausreden und das wird sich wohl nur ändern, wenn Pep die CL gewinnt und das ist schon behindert genug, aber es zeigt, dass du nur ein Erfolgsfan bist.

Amen! Vielen Dank Wink
Zitieren
(01.10 2014, 13:09)Meister Eder schrieb:
(01.10 2014, 10:37)Gedger schrieb: Pep hat mehr Punkte pro Spiel als Ottmar und war in seiner 1. Saison im CL Halbfinale. Hat Ottmar das geschafft? Nein...also ist Pep wohl erfolgreicher.

Ottmar Hitzfeld wurde in seiner ersten Saison mit 15 Punkten Vorsprung Meister und war Finalist im DFB-Pokal sowie in der Champions League. Über Endspiel 1999 selbst weiß ich aber nichts mehr. Ich habe es wohl vergessen.

Hier wurde gesagt, daß unter Ottmar Hitzfeld "kein Zauberfußball" gespielt wurde. Das stimmt. Der Satz "Die Null muß stehen" wurde, soweit ich das in Erinnerung habe, sogar von Ottmar Hitzfeld erfunden. Fünf Meisterschaften, drei Pokalsiege und der Champions League Titel von 2001 sprechen eine deutliche Sprache. Auch seine Erfolge bei anderen Vereinen, ob in der Schweiz oder bei Borussia Dortmund, sind völlig unstrittig.

Was das aber mit dem gestrigen Spiel zu tun hat, verstehe ich nicht so recht. Außer daß es immer wieder Leute gibt, die bei unserem jetzigen Trainer das Haar in der Suppe suchen.

Ich woltle damit nicht Ottmars Leistung schmälern, allerdings ist es Blödsinn sich in usnerer jetztigen Situation Ottmars Zeiten zurückzuwünschen, das ist der Kern meiner Aussage.
Gedger, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit Jun 2012.
Zitieren
Auch unter Ottmar Hitzfeld wäre gegen eine so destruktiven Gegner, der mit einer Fünfer- und unmittelbar davor einer Viererkette vor dem eigenen Tor steht, keine große Gala möglich gewesen. Ich erinnere mal an die letzte Saison: DFB-Pokal 1860-BVB in unserem schönen Stadion: Da haben die 60er mit zwei Fünferketten vorm eigenen Tor gestanden und Dortmund hatte ganz massive Probleme. Das Spiel gestern war schäbig, ein schäbiger Sieg gegen einen schäbigen, destruktiven Gegner. Aber zwei Siege aus zwei Spielen: Was wollt Ihr mehr?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste