Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Manchester City] Pep Guardiola
(23.09 2014, 09:43)fisch schrieb: Also irgendwo hab ich hier im Faden gelesen, Pep wäre nicht geholt worden, um die CL zu gewinnen. Nun ja, letztes Jahr wurde von Kalle zwar taktischerweise auf Demut gemacht, die Meisterschaft sei das Wichtigste - aber jeder weiß: das Ziel war das zweite Triple (praktischerweise ist da die Meisterschaft enthalten).

Und nicht vergessen, Jupp ging in Rente mit den Worten: "Ich übergebe an meinen Nachfolger eine perfekt funktionierende Mannschaft."

Weißte Bescheid ... da ist schon eine gewisse Verpflichtung enthalten, die unausgesprochene Rechnung lautet: perfekt funktionierende Mannschaft plus bester Trainer der Welt (Pep Guardiola) gleich maximaler Erfolg.

Pep hat ein gewaltiges Erbe übernommen: ein erfolgsverwöhntes Team, erst das Triple, dann noch der WM-Titel obendrauf. Es wird nicht leichter für Pep.

Klare Sache, unser Conehead hat das derzeit schwerste Traineramt, das auf dem Planeten zu haben ist. Daher denke ich: Pep braucht Zeit, und die sollte er auch bekommen.
Das ist auch leicht gesagt vom Jupp nach so einer Saison. Trotzdem heißt das nicht, es geht einfach so weiter. Da kommt ein neuer Trainer mit neuen Ideen in ein Team, welches gerade alles abgeräumt hat. Trotzdem wurden 4 Titel eingefahren. Auch das ist beachtenswert.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
Mein persönlicher Eindruck ist, dass einige Fans Pep das 0:4 gegen Real sehr übel genommen haben.

Ok, er hat sich taktisch verplant und? Wie er danach damit umgegangen ist, spricht eindeutig wieder für Guardiola. Er hat offen zugegeben das er einen großen Fehler gemacht hat. Und zwar nicht nur in der Öffentlichkeit sondern auch gegenüber den Spielern. Ein Louis van Gaal würde sowas zum Beispiel niemals tun.

Wie jaichdenke ganz richtig schreibt, auch ein Trainer (auch wenn er Guardiola heißt) darf Fehler machen.
Zitieren
Erstaunlich, wie bei manchen bei dem Vergleich mit van Gaal der Puls hochschnellt.
Erstaunlich auch, dass van Gaal bei viel als gescheiterter Trainer gilt und die Titel und CL- Finalteilnahme hinten runter fallen. Bei Pep hingegen werden die Titel hervorgehoben und die Kritiker mundtot gemacht.
Ich bleibe fest bei der These, dass bei Ausklammern von Aussehen und Sympathie durchaus mehr Parallelen zutage treten als mancher hier wahrhaben will.
Dazu muss man natürlich in der Lage sein, subjektive Elemente auszublenden.
Außerdem beziehe ich mich auf Stand heute.
Wenn Pep mit uns die CL gewinnt, kann er von mir aus nochmal ein Buch schreiben, dann werd ich es auch lesen. Versprochen.
Zitieren
(23.09 2014, 11:13)Hanna von und zu Bach schrieb: Erstaunlich, wie bei manchen bei dem Vergleich mit van Gaal der Puls hochschnellt.
Erstaunlich auch, dass van Gaal bei viel als gescheiterter Trainer gilt und die Titel und CL- Finalteilnahme hinten runter fallen. Bei Pep hingegen werden die Titel hervorgehoben und die Kritiker mundtot gemacht.
Ich bleibe fest bei der These, dass bei Ausklammern von Aussehen und Sympathie durchaus mehr Parallelen zutage treten als mancher hier wahrhaben will.
Dazu muss man natürlich in der Lage sein, subjektive Elemente auszublenden.
Außerdem beziehe ich mich auf Stand heute.
Wenn Pep mit uns die CL gewinnt, kann er von mir aus nochmal ein Buch schreiben, dann werd ich es auch lesen. Versprochen.

Du verlangst von anderen, Subjektive Elemente auszuklammern? Das kannst du doch mal überhaupt nicht!

Abgesehen davon hat auch wiederum niemand hier was von gescheiterter Trainer Louis van Gaal gesagt, sondern hast es dir selbst so konstruiert, weil du es haben wolltest. Du schmeißt den Namen in den Raum, erhälst dafür nicht das, was du haben willst (nämlich Kritik an seiner fachlichen Kompetenz) und haust dann raus, dass man bei ihm genau DAS bei ihm kritisiere, nämlich ein Scheitern und denkst die User sind dumm genug, das so stehen zu lassen. Zweifelsohne ist van Gaal ein sehr guter Fußballlehrer, aber menschlich ein Wrack (und das ist unbestritten!).

Guardiola hingegen unterstellst du Dinge, die überhaupt nicht bewiesen sind, sondern nur leere Behauptungen deinerseits. Abgesehen davon bist du scheinbar nicht fähig, auf andere Argumente einzugehen, also wo ist bitteschön der Sinn, mit dir über sowas zu diskutieren?

Wenn du willst, dass andere auf deine Argumente eingehen, dann solltest du es selbst mal lernen und nicht jeden weiteren Post mit neuen gehaltlosen Thesen beginnen.
Schließlich antwortet man dir auf deinen Quark auch, selbst wenn er mal wieder nicht untermauert wurde.
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Zitieren
Alles klar. Liegt mir nicht so am Herzen. Verlorene Lebenszeit.
Die Zukunft wird alles zeigen.
Zitieren
Ich hab auch noch einen. Pep hat gesagt, er will jeden Spieler besser machen. Upps. Das hat der Klinsi damals auch gesagt, als er zu uns kam.
Ergo: Pep = wie Klinsmann.
Big Grin
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(23.09 2014, 12:36)Jano schrieb: Ich hab auch noch einen. Pep hat gesagt, er will jeden Spieler besser machen. Upps. Das hat der Klinsi damals auch gesagt, als er zu uns kam.
Ergo: Pep = wie Klinsmann.
Big Grin

Die sollen mal zusehen, dass man nicht immer schlechter wird,.
Zitieren
niemand von uns weiß, wie er wirklich tickt.

es gibt aber so einige geschichten, die in frage stellen ob er wirklich der liebe ,tolle pep ist. (wenn sie stimmen sollten)

erstmal die geschichten. ibra,etoo, mandzukic.

dann die geschichte, dass er seinen schwer kranken freund und ehemaligen arbeitskollegen in der new york zeit nicht besucht hat.

dann die geschichte mit, dass er in barcelona gerne mal privatdetective auf seine spieler angesetzt haben soll.

pep und van gaal haben gemeinsam : wenn du 100% kuscht bist du der beste freund des trainers. eckst du aber nur mal ein bisschen an, dann hast du sofort verschissen.
“Wir haben die Worte verloren. Wenn wir die Worte verlieren , verlieren wir die Orientierung.“
Zitieren
(23.09 2014, 13:16)davidpollar schrieb: niemand von uns weiß, wie er wirklich tickt.

es gibt aber so einige geschichten, die in frage stellen ob er wirklich der liebe ,tolle pep ist. (wenn sie stimmen sollten)

erstmal die geschichten. ibra,etoo, mandzukic.

dann die geschichte, dass er seinen schwer kranken freund und ehemaligen arbeitskollegen in der new york zeit nicht besucht hat.

dann die geschichte mit, dass er in barcelona gerne mal privatdetective auf seine spieler angesetzt haben soll.

Die Geschichte mit den Spielern ist sicherlich so richtig. Die gab es aber bei LvG auch, wenn nicht sogar etwas extremer in meinen Augen, auch wenn das nie so richtig an die Öffentlichkeit kam. Aber man nehme zB die Geschichte mit Luca Toni heran, dann sieht man den Vergleich zwischen vG und Pep.

Die Geschichte zwischen ihm und Tito hat sich als völlig falsch herausgestellt, wie vor ca einem Jahr aufgedeckt wurde. Die beiden haben sich bis zuletzt gut miteinander verstanden.

Und die Geschichte mit den Privatdetektive halte ich einfach für erfunden. An sowas kann ich wirklich beim besten Willen nicht glauben. Wer soll diese Detektive bezahlt haben ? Pep hat das sicher nicht von seinem eigenen Geld gezahlt und wenn das überhaupt stimmen sollte, dann steckt sowieso der Verein dahinter, die schließlich auch die Kohle dafür springen lies.
Zitieren
Ja und dem stehen die vielen positiven Aussagen anderer Spieler gegenüber.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Manchester City Rosa 437 105.029 28.09 2020, 09:49
Letzter Beitrag: Wembley Nacht

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste