Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(Vorstandschef) Karl-Heinz Rummenigge
(10.02 2021, 14:23)Wembley Nacht schrieb: Wer kennt nicht die guten alten ü30er-ü90er, die einen Thomas Müller als großes Vorbild haben und sich dann deshalb impfen lassen. Leute die mit Begriffen wie "Fake Doktoren", "seriöse Gelehrte", " Verschwörung" um sich werfen, werden sich nicht impfen lassen, da in deren Welt sowieso meistens alles blöd und fake ist, da ändert auch der Müller nichts dran.

Rummenigge soll doch einfach ruhig sein und erst mal selbst lernen wie man eine Maske richtig trägt. Da wäre eine Vorbildfunktion tatsächlich wirksam.
König Fußball soll doch einfach genießen, dass er quer durch die Welt reisen kann und gut is.

Ich werd mich auch eher nicht impfen lassen. Aber ich finde diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, da braucht’s kein Marketing von Bayern. 

Wie so oft finde ich nimmt sich der Fußball einfach zu wichtig...
(10.02 2021, 15:18)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 14:14)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 14:08)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 13:59)Boeschner schrieb: Fußballer haben doch eine Vorbildfunktion. Natürlich sollten die sich möglichst früh impfen lassen. Versteh nicht wo da jetzt wieder das Problem sein soll?

Rummenigge lebt einfach in seiner Blase und ist der festen Überzeugung, dass Fußball (auch in Zeiten wie diesen) überlebensnotwendig ist. 

Deswegen müssen Fußballer zuerst geimpft werden und nicht die Älteren oder Kranken. Dabei wird’s auch nicht bleiben, das zieht dann die Handballer, Volleyballer, Leichtathletiker usw. an.  Vielleicht ist dann auch erstmal das Dschungelcamp dran. Für die dies wirklich brauchen und vorallem auch wollen (ist ja nichtmal sicher ob sich beim FC Bayern alle impfen lassen wollen) hat man dann aber keine Impfdosen mehr.

So ein Käse. Er sagt ja nicht, dass Fußballer bei Impfstoffknappheit Priorität haben sollten. Er wurde gefragt, ob es die Impfbereitschaft erhöhen könnte, wenn sich Fußballer impfen lassen würden. Darum geht es. Nicht darum, den Risikogruppen den Impfstoff zu klauen.

Rummenigge gehts mal in erster Linie um das eigene Geld. Wenn die Kicker bei Bayern durchgeimpft sind würd das dem Kalle doch sehr gelegen kommen. Dann braucht man sich nicht mehr mit kranken und gesperrten Spielern herumärgern müssen. 

Du lebst doch echt in deiner Traumwelt, wenn du meinst dem Kalle gehts nur um das Wohl der Bevölkerung. Sein Vorpreschen im letzten Frühjahr hat nicht jeder vergessen...

Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
(10.02 2021, 15:33)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 15:18)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 14:14)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 14:08)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 13:59)Boeschner schrieb: Fußballer haben doch eine Vorbildfunktion. Natürlich sollten die sich möglichst früh impfen lassen. Versteh nicht wo da jetzt wieder das Problem sein soll?

Rummenigge lebt einfach in seiner Blase und ist der festen Überzeugung, dass Fußball (auch in Zeiten wie diesen) überlebensnotwendig ist. 

Deswegen müssen Fußballer zuerst geimpft werden und nicht die Älteren oder Kranken. Dabei wird’s auch nicht bleiben, das zieht dann die Handballer, Volleyballer, Leichtathletiker usw. an.  Vielleicht ist dann auch erstmal das Dschungelcamp dran. Für die dies wirklich brauchen und vorallem auch wollen (ist ja nichtmal sicher ob sich beim FC Bayern alle impfen lassen wollen) hat man dann aber keine Impfdosen mehr.

So ein Käse. Er sagt ja nicht, dass Fußballer bei Impfstoffknappheit Priorität haben sollten. Er wurde gefragt, ob es die Impfbereitschaft erhöhen könnte, wenn sich Fußballer impfen lassen würden. Darum geht es. Nicht darum, den Risikogruppen den Impfstoff zu klauen.

Rummenigge gehts mal in erster Linie um das eigene Geld. Wenn die Kicker bei Bayern durchgeimpft sind würd das dem Kalle doch sehr gelegen kommen. Dann braucht man sich nicht mehr mit kranken und gesperrten Spielern herumärgern müssen. 

Du lebst doch echt in deiner Traumwelt, wenn du meinst dem Kalle gehts nur um das Wohl der Bevölkerung. Sein Vorpreschen im letzten Frühjahr hat nicht jeder vergessen...

Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

Ach Boeschner, das glaubst du doch selber nicht. Jugendliche unter stehen noch immer ihren Eltern und wenn die Eltern sich nicht impfen lassen werden, dann wird sich das Kind auch nicht impfen lassen, egal ob der Müller jetzt sagt, dass das nicht so schlimm ist.
Ich kann mir kaum und ich hoffe es auch, vorstellen das ein Mensch so blöd ist und seine Gesundheit von Fußballprofis abhängig macht.

Ich werde mich impfen lassen, gibt für mich persönlich auch wenig Gründe dies nicht zu tun, aber jedem das Seine, weil ich es für mich persönlich für richtig halte und nicht weil ich auf Instagram ein cooles Video sehe, wie der Lewandowski eine Impfung reinbekommt.

Vorbildfunktion hätte man beim Thema Maske sein können, weil dies nochmal was alltägliches ist, aber hier ist man glorreich gescheitert.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(10.02 2021, 17:46)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 15:33)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 15:18)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 14:14)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 14:08)Cookie Monster schrieb: Rummenigge lebt einfach in seiner Blase und ist der festen Überzeugung, dass Fußball (auch in Zeiten wie diesen) überlebensnotwendig ist. 

Deswegen müssen Fußballer zuerst geimpft werden und nicht die Älteren oder Kranken. Dabei wird’s auch nicht bleiben, das zieht dann die Handballer, Volleyballer, Leichtathletiker usw. an.  Vielleicht ist dann auch erstmal das Dschungelcamp dran. Für die dies wirklich brauchen und vorallem auch wollen (ist ja nichtmal sicher ob sich beim FC Bayern alle impfen lassen wollen) hat man dann aber keine Impfdosen mehr.

So ein Käse. Er sagt ja nicht, dass Fußballer bei Impfstoffknappheit Priorität haben sollten. Er wurde gefragt, ob es die Impfbereitschaft erhöhen könnte, wenn sich Fußballer impfen lassen würden. Darum geht es. Nicht darum, den Risikogruppen den Impfstoff zu klauen.

Rummenigge gehts mal in erster Linie um das eigene Geld. Wenn die Kicker bei Bayern durchgeimpft sind würd das dem Kalle doch sehr gelegen kommen. Dann braucht man sich nicht mehr mit kranken und gesperrten Spielern herumärgern müssen. 

Du lebst doch echt in deiner Traumwelt, wenn du meinst dem Kalle gehts nur um das Wohl der Bevölkerung. Sein Vorpreschen im letzten Frühjahr hat nicht jeder vergessen...

Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

Ach Boeschner, das glaubst du doch selber nicht. Jugendliche unter stehen noch immer ihren Eltern und wenn die Eltern sich nicht impfen lassen werden, dann wird sich das Kind auch nicht impfen lassen, egal ob der Müller jetzt sagt, dass das nicht so schlimm ist.
Ich kann mir kaum und ich hoffe es auch, vorstellen das ein Mensch so blöd ist und seine Gesundheit von Fußballprofis abhängig macht.

Ich werde mich impfen lassen, gibt für mich persönlich auch wenig Gründe dies nicht zu tun, aber jedem das Seine, weil ich es für mich persönlich für richtig halte und nicht weil ich auf Instagram ein cooles Video sehe, wie der Lewandowski eine Impfung reinbekommt.

Vorbildfunktion hätte man beim Thema Maske sein können, weil dies nochmal was alltägliches ist, aber hier ist man glorreich gescheitert.

Von Jugendlichen habe ich nicht gesprochen. Und wären manche Menschen nicht blöd, gäbe es auch keine Impfgegner.

Weiß nicht was du immer mit der Maske hast. Soll man jetzt jegliche Vorbildfunktion aus dem Fenster schmeißen, weil Rummenigge die Brille beschlägt? Du bist naiv wenn du denkst, Leute lassen sich nicht von Promis beeinflussen. Und das sind Spieler des FC Bayern nunmal. Man sendet so oder so ein Zeichen. Wichtig ist, dass es das richtige ist.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
(10.02 2021, 17:57)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 17:46)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 15:33)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 15:18)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 14:14)Boeschner schrieb: So ein Käse. Er sagt ja nicht, dass Fußballer bei Impfstoffknappheit Priorität haben sollten. Er wurde gefragt, ob es die Impfbereitschaft erhöhen könnte, wenn sich Fußballer impfen lassen würden. Darum geht es. Nicht darum, den Risikogruppen den Impfstoff zu klauen.

Rummenigge gehts mal in erster Linie um das eigene Geld. Wenn die Kicker bei Bayern durchgeimpft sind würd das dem Kalle doch sehr gelegen kommen. Dann braucht man sich nicht mehr mit kranken und gesperrten Spielern herumärgern müssen. 

Du lebst doch echt in deiner Traumwelt, wenn du meinst dem Kalle gehts nur um das Wohl der Bevölkerung. Sein Vorpreschen im letzten Frühjahr hat nicht jeder vergessen...

Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

Ach Boeschner, das glaubst du doch selber nicht. Jugendliche unter stehen noch immer ihren Eltern und wenn die Eltern sich nicht impfen lassen werden, dann wird sich das Kind auch nicht impfen lassen, egal ob der Müller jetzt sagt, dass das nicht so schlimm ist.
Ich kann mir kaum und ich hoffe es auch, vorstellen das ein Mensch so blöd ist und seine Gesundheit von Fußballprofis abhängig macht.

Ich werde mich impfen lassen, gibt für mich persönlich auch wenig Gründe dies nicht zu tun, aber jedem das Seine, weil ich es für mich persönlich für richtig halte und nicht weil ich auf Instagram ein cooles Video sehe, wie der Lewandowski eine Impfung reinbekommt.

Vorbildfunktion hätte man beim Thema Maske sein können, weil dies nochmal was alltägliches ist, aber hier ist man glorreich gescheitert.

Von Jugendlichen habe ich nicht gesprochen. Und wären manche Menschen nicht blöd, gäbe es auch keine Impfgegner.

Weiß nicht was du immer mit der Maske hast. Soll man jetzt jegliche Vorbildfunktion aus dem Fenster schmeißen, weil Rummenigge die Brille beschlägt? Du bist naiv wenn du denkst, Leute lassen sich nicht von Promis beeinflussen. Und das sind Spieler des FC Bayern nunmal. Man sendet so oder so ein Zeichen. Wichtig ist, dass es das richtige ist.

Du wirst aber kaum einen Menschen zum impfen bringen, nur weil sich der FCB dafür einsetzt bzw. darüber mal spricht. Das ist naiv. Du glaubst wahrscheinlich auch, wenn der FC Bayern zu irgendwelchen Nazis geht und sagt "ey, hört auf scheiße zu sein", dass die plötzlich aufhören Rassisten zu sein. Die Beeinflussung durch Promis ist begrenzt und betrifft meistens doch eher den Bereich des Konsums.

Falls du aber noch immer nicht daran glauben willst:
Bayern hat neulich eine Regenbogenflagge gepostet. Lies dir die Kommentare drunter durch...

Deinen Satz mit Rummenigge raff ich gar nicht. Hoeneß und Rummenigge sind jedes mal zu blöd die Maske richtig aufzusetzen und sie werden verdammt oft im Fernseher gezeigt. Da könnte man eine Vorbildfunktion erzeugen, da es sich hierbei um was alltägliches handelt, aber man scheitert daran.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(10.02 2021, 15:19)Cookie Monster schrieb:
(10.02 2021, 14:23)Wembley Nacht schrieb: Wer kennt nicht die guten alten ü30er-ü90er, die einen Thomas Müller als großes Vorbild haben und sich dann deshalb impfen lassen. Leute die mit Begriffen wie "Fake Doktoren", "seriöse Gelehrte", " Verschwörung" um sich werfen, werden sich nicht impfen lassen, da in deren Welt sowieso meistens alles blöd und fake ist, da ändert auch der Müller nichts dran.

Rummenigge soll doch einfach ruhig sein und erst mal selbst lernen wie man eine Maske richtig trägt. Da wäre eine Vorbildfunktion tatsächlich wirksam.
König Fußball soll doch einfach genießen, dass er quer durch die Welt reisen kann und gut is.

Ich werd mich auch eher nicht impfen lassen. Aber ich finde diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, da braucht’s kein Marketing von Bayern. 

Wie so oft finde ich nimmt sich der Fußball einfach zu wichtig...

Dem Marketing-Part stimme ich zu. Sicher sind Fussballer Vorbilder, besonders für viele jugendliche Fans. Die werden allerdings eh nicht geimpft (zumindest mit den derzeitigen Impfstoffen). Außerdem ist "Ich mach das, weil der coole Kimmich das auch macht" zwar eventuell effektiv, aber jetzt nicht unbedingt eine Motivation, die man in einer aufgeklärten Gesellschaft haben möchte.

Edit: Außerdem ist es ja ein Unterschied, ob man Stars jetzt impft, wo sie eigentlich nicht "an der Reihe" wären, oder ob sie aktiv eine Impfung annehmen oder ablehnen, die ihnen angeboten wird.
"Scheitern ist der erste Schritt zum Erfolg. Der zweite ist, sich einen Pferdeschwanz wachsen zu lassen." Heart
Da ist die Frage, wozu man sich als nicht Risikoperson impfen lassen sollte, wenn Risikopersonen geimpft sind Big Grin
“Wir haben die Worte verloren. Wenn wir die Worte verlieren , verlieren wir die Orientierung.“
Eigentlich nicht.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
(10.02 2021, 18:48)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 17:57)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 17:46)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 15:33)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 15:18)Cookie Monster schrieb: Rummenigge gehts mal in erster Linie um das eigene Geld. Wenn die Kicker bei Bayern durchgeimpft sind würd das dem Kalle doch sehr gelegen kommen. Dann braucht man sich nicht mehr mit kranken und gesperrten Spielern herumärgern müssen. 

Du lebst doch echt in deiner Traumwelt, wenn du meinst dem Kalle gehts nur um das Wohl der Bevölkerung. Sein Vorpreschen im letzten Frühjahr hat nicht jeder vergessen...

Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

Ach Boeschner, das glaubst du doch selber nicht. Jugendliche unter stehen noch immer ihren Eltern und wenn die Eltern sich nicht impfen lassen werden, dann wird sich das Kind auch nicht impfen lassen, egal ob der Müller jetzt sagt, dass das nicht so schlimm ist.
Ich kann mir kaum und ich hoffe es auch, vorstellen das ein Mensch so blöd ist und seine Gesundheit von Fußballprofis abhängig macht.

Ich werde mich impfen lassen, gibt für mich persönlich auch wenig Gründe dies nicht zu tun, aber jedem das Seine, weil ich es für mich persönlich für richtig halte und nicht weil ich auf Instagram ein cooles Video sehe, wie der Lewandowski eine Impfung reinbekommt.

Vorbildfunktion hätte man beim Thema Maske sein können, weil dies nochmal was alltägliches ist, aber hier ist man glorreich gescheitert.

Von Jugendlichen habe ich nicht gesprochen. Und wären manche Menschen nicht blöd, gäbe es auch keine Impfgegner.

Weiß nicht was du immer mit der Maske hast. Soll man jetzt jegliche Vorbildfunktion aus dem Fenster schmeißen, weil Rummenigge die Brille beschlägt? Du bist naiv wenn du denkst, Leute lassen sich nicht von Promis beeinflussen. Und das sind Spieler des FC Bayern nunmal. Man sendet so oder so ein Zeichen. Wichtig ist, dass es das richtige ist.

Du wirst aber kaum einen Menschen zum impfen bringen, nur weil sich der FCB dafür einsetzt bzw. darüber mal spricht. Das ist naiv.  Du glaubst wahrscheinlich auch, wenn der FC Bayern zu irgendwelchen Nazis geht und sagt "ey, hört auf scheiße zu sein", dass die plötzlich aufhören Rassisten zu sein. Die Beeinflussung durch Promis ist begrenzt und betrifft meistens doch eher den Bereich des Konsums.

Falls du aber noch immer nicht daran glauben willst:
Bayern hat neulich eine Regenbogenflagge gepostet. Lies dir die Kommentare drunter durch...

Deinen Satz mit Rummenigge raff ich gar nicht. Hoeneß und Rummenigge sind jedes mal zu blöd die Maske richtig aufzusetzen und sie werden verdammt oft im Fernseher gezeigt. Da könnte man eine Vorbildfunktion erzeugen, da es sich hierbei um was alltägliches handelt, aber man scheitert daran.

Klar, ist total begrenzt. Deswegen zahlen Sponsoren dem Verein auch so viel Geld.

Und dass die Regenbogenflagge Abschaum triggert, ist doch wohl klar.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
(10.02 2021, 20:35)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 18:48)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 17:57)Boeschner schrieb:
(10.02 2021, 17:46)Wembley Nacht schrieb:
(10.02 2021, 15:33)Boeschner schrieb: Er wurde nach der Impfbereitschaft gefragt und hat eben seine Einschätzung dazu gegeben. Was du daraus machst, von wegen man wolle den alten kranken Menschen den Impfstoff klauen, ist völlig daneben.

Irgendwann werden Risikogruppen geimpft und der Impfstoff nicht mehr so knapp sein, dann wird es wichtig werden, dass sich auch jüngere, gesunde Menschen impfen lassen. Und hier kann der FC Bayern sehr wohl Vorbild sein und Angst vor dem Impfstoff nehmen. Kalle geht es darum, dass man möglichst bald wieder zur Normalität zurückkehren kann. Nicht nur für das Wohl der Bevölkerung sondern auch, damit die Stadien wieder voll sind.

Ach Boeschner, das glaubst du doch selber nicht. Jugendliche unter stehen noch immer ihren Eltern und wenn die Eltern sich nicht impfen lassen werden, dann wird sich das Kind auch nicht impfen lassen, egal ob der Müller jetzt sagt, dass das nicht so schlimm ist.
Ich kann mir kaum und ich hoffe es auch, vorstellen das ein Mensch so blöd ist und seine Gesundheit von Fußballprofis abhängig macht.

Ich werde mich impfen lassen, gibt für mich persönlich auch wenig Gründe dies nicht zu tun, aber jedem das Seine, weil ich es für mich persönlich für richtig halte und nicht weil ich auf Instagram ein cooles Video sehe, wie der Lewandowski eine Impfung reinbekommt.

Vorbildfunktion hätte man beim Thema Maske sein können, weil dies nochmal was alltägliches ist, aber hier ist man glorreich gescheitert.

Von Jugendlichen habe ich nicht gesprochen. Und wären manche Menschen nicht blöd, gäbe es auch keine Impfgegner.

Weiß nicht was du immer mit der Maske hast. Soll man jetzt jegliche Vorbildfunktion aus dem Fenster schmeißen, weil Rummenigge die Brille beschlägt? Du bist naiv wenn du denkst, Leute lassen sich nicht von Promis beeinflussen. Und das sind Spieler des FC Bayern nunmal. Man sendet so oder so ein Zeichen. Wichtig ist, dass es das richtige ist.

Du wirst aber kaum einen Menschen zum impfen bringen, nur weil sich der FCB dafür einsetzt bzw. darüber mal spricht. Das ist naiv.  Du glaubst wahrscheinlich auch, wenn der FC Bayern zu irgendwelchen Nazis geht und sagt "ey, hört auf scheiße zu sein", dass die plötzlich aufhören Rassisten zu sein. Die Beeinflussung durch Promis ist begrenzt und betrifft meistens doch eher den Bereich des Konsums.

Falls du aber noch immer nicht daran glauben willst:
Bayern hat neulich eine Regenbogenflagge gepostet. Lies dir die Kommentare drunter durch...

Deinen Satz mit Rummenigge raff ich gar nicht. Hoeneß und Rummenigge sind jedes mal zu blöd die Maske richtig aufzusetzen und sie werden verdammt oft im Fernseher gezeigt. Da könnte man eine Vorbildfunktion erzeugen, da es sich hierbei um was alltägliches handelt, aber man scheitert daran.

Klar, ist total begrenzt. Deswegen zahlen Sponsoren dem Verein auch so viel Geld.

Und dass die Regenbogenflagge Abschaum triggert, ist doch wohl klar.

Nicht nur Abschaum. Ok, es dei denn die halbe arabische Welt ist für dich Abschaum. Aber da traut sich dann eh fast niemand was sagen...


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste