Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die aktuelle Gesamtsituation
(06.07 2020, 09:28)Villa schrieb:
(06.07 2020, 09:05)Jano schrieb:
(06.07 2020, 08:47)Cookie Monster schrieb:
(06.07 2020, 08:29)Dimi schrieb: Altbackener Pessimismus.

Das macht eigentlich jedes seriöse Wirtschaftsunternehmen. Da geht man immer vom worst case und nicht vom Rekordumsatz aus.


Wobei ich nicht weiß ob ich es Kalle wirklich abkaufe, bei den Summen die mittlerweile auch der FC Bayern für seinen Kader bezahlen muss. Weiß nicht ob man sich das wirklich nur mit Gruppenphase und zweite Runde DFB-Pokal leisten kann. Vielleicht mal ein Ausreißerjahr, dauerhaft glaube ich aber nicht...
Naja, er sprach vor kurzem von ca. 50mio Mindereinnahmen durch Corona und dass er trotzdem mit der schwarzen Null rechnet.

Ich denke mal ähnlich wäre es dann evtl. auch bei ner Katastrophen-Saison.
Es fallen dann ja auch viele Prämien weg.

Aber klar. Mehrere Jahre hintereinander würde natürlich auch für Bayern schwer werden.
Also Gehälter runter! Eine Deckelung, wie sie schon angedacht wurde, wäre sinnvoll!

Einem Profi reichen auch 5 Millionen pro Jahr, anstatt z.B. 10 Millionen.

Selbst bei 5 Millionen ist es für mich, „Ottonormalverbraucher“, schwer vorstellbar, das Geld „sinnvoll“ auszugeben. Für eine Yacht würde das gedeckelte Gehalt immer noch ausreichen!   Big Grin
Wenn Deckelung, dann macht das nur Fifa- oder zumindest UEFA-weit Sinn.
Wenn die BuLi das für sich allein entscheidet, kannst sie auch direkt aus den internationalen Wettbewerben abmelden.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(06.07 2020, 09:41)Jano schrieb:
(06.07 2020, 09:28)Villa schrieb:
(06.07 2020, 09:05)Jano schrieb:
(06.07 2020, 08:47)Cookie Monster schrieb:
(06.07 2020, 08:29)Dimi schrieb: Altbackener Pessimismus.

Das macht eigentlich jedes seriöse Wirtschaftsunternehmen. Da geht man immer vom worst case und nicht vom Rekordumsatz aus.


Wobei ich nicht weiß ob ich es Kalle wirklich abkaufe, bei den Summen die mittlerweile auch der FC Bayern für seinen Kader bezahlen muss. Weiß nicht ob man sich das wirklich nur mit Gruppenphase und zweite Runde DFB-Pokal leisten kann. Vielleicht mal ein Ausreißerjahr, dauerhaft glaube ich aber nicht...
Naja, er sprach vor kurzem von ca. 50mio Mindereinnahmen durch Corona und dass er trotzdem mit der schwarzen Null rechnet.

Ich denke mal ähnlich wäre es dann evtl. auch bei ner Katastrophen-Saison.
Es fallen dann ja auch viele Prämien weg.

Aber klar. Mehrere Jahre hintereinander würde natürlich auch für Bayern schwer werden.
Also Gehälter runter! Eine Deckelung, wie sie schon angedacht wurde, wäre sinnvoll!

Einem Profi reichen auch 5 Millionen pro Jahr, anstatt z.B. 10 Millionen.

Selbst bei 5 Millionen ist es für mich, „Ottonormalverbraucher“, schwer vorstellbar, das Geld „sinnvoll“ auszugeben. Für eine Yacht würde das gedeckelte Gehalt immer noch ausreichen!   Big Grin
Wenn Deckelung, dann macht das nur Fifa- oder zumindest UEFA-weit Sinn.
Wenn die BuLi das für sich allein entscheidet, kannst sie auch direkt aus den internationalen Wettbewerben abmelden.
Logisch, dass das nur Europa- oder weltweit passieren kann.

Ich sag ja, dass das schon angedacht wurde, von der UEFA.
Zitieren
Was soll das bringen? Dann erfolgt die Bezahlung einfach auf anderem Wege als dem Gehalt (Beteiligung an Merchandise etc.). Wer mehr Einnahmen generiert, weil er mehr Zuseher gewinnt, wird eben auch entsprechend entlohnt. Wenn die Einnahmen wegbrechen, werden die Gehälter auch ohne Zutun von FIFA oder UEFA sinken.

Diese Gehaltsobergrenzen sind eine völlig sinnfreie Idee. Willst Du Musikern vorschreiben, wieviele Songs sie verkaufen können? Was ein freier Erwebstätiger von mir als Gehalt bekommt, ist dadurch begrenzt, was ich bereit bin auszugeben. Die können mir das Geld schließlich nicht aus der Hosentasche klauen. Da braucht es keine regulierende Instanz.
Zitieren
(06.07 2020, 11:36)awlos schrieb: Was soll das bringen? Dann erfolgt die Bezahlung einfach auf anderem Wege als dem Gehalt (Beteiligung an Merchandise etc.). Wer mehr Einnahmen generiert, weil er mehr Zuseher gewinnt, wird eben auch entsprechend entlohnt. Wenn die Einnahmen wegbrechen, werden die Gehälter auch ohne Zutun von FIFA oder UEFA sinken.

Diese Gehaltsobergrenzen sind eine völlig sinnfreie Idee. Willst Du Musikern vorschreiben, wieviele Songs sie verkaufen können? Was ein freier Erwebstätiger von mir als Gehalt bekommt, ist dadurch begrenzt, was ich bereit bin auszugeben. Die können mir das Geld schließlich nicht aus der Hosentasche klauen. Da braucht es keine regulierende Instanz.

Naja es wäre schonmal spannend die Geschichte wettbewerbsrechtlich mal umzudrehen und juristisch zu philosophieren.


Also nur mal ein kurzes Beispiel:

Du darfst auf dem freien Markt deine Ware auch nicht übermäßig billiger als die Konkurrenz anbieten, wenn du damit eine Monopolstellung herbeiführst und alle anderen Markteilnehmer pleite gehen. Das ganze nennt sich Mindestpreis.


Und Höchstpreise gibt es in der Wirtschaft schon längst. Braucht man sich nur die einzelnen Materiengesetze mal anschauen. zB. im Mietrecht (in Deutschland besser bekannt als "Mietpreisbremse")...


Ich finde da sind wir mit Gehaltsobergrenzen (Höchstpreis) auch nicht auf einem völlig anderen Weg...
Zitieren
(06.07 2020, 12:29)Cookie Monster schrieb: Du darfst auf dem freien Markt deine Ware auch nicht übermäßig billiger als die Konkurrenz anbieten, wenn du damit eine Monopolstellung herbeiführst und alle anderen Markteilnehmer pleite gehen. Das ganze nennt sich Mindestpreis.

Doch, solange Du Deine Waren billiger produzierst, darfst Du sie auch günstiger anbieten. Nur wenn Du absichtlich Verluste machst um ein Monopol herzustellen, ist das gegen das Gesetz. Soetwas Ähnliches hat man ja im Fußball mit diversen Finanzregeln auch versucht, um zu verhindern dass Milliardäre mit ihrem Privatvermögen Fußballvereine nach oben kaufen. Gebracht hat es nichts.
Zitieren
(06.07 2020, 13:33)awlos schrieb:
(06.07 2020, 12:29)Cookie Monster schrieb: Du darfst auf dem freien Markt deine Ware auch nicht übermäßig billiger als die Konkurrenz anbieten, wenn du damit eine Monopolstellung herbeiführst und alle anderen Markteilnehmer pleite gehen. Das ganze nennt sich Mindestpreis.

Doch, solange Du Deine Waren billiger produzierst, darfst Du sie auch günstiger anbieten. Nur wenn Du absichtlich Verluste machst um ein Monopol herzustellen, ist das gegen das Gesetz. Soetwas Ähnliches hat man ja im Fußball mit diversen Finanzregeln auch versucht, um zu verhindern dass Milliardäre mit ihrem Privatvermögen Fußballvereine nach oben kaufen. Gebracht hat es nichts.

Wo wir aber beim Thema sind wo und wie man billiger produzieren soll ?

Also jetzt auf den Vereinsfußball umgemünzt stelle ich mir das schwierig vor. Die Regeln die da in den letzten Jahren aufgestellt wurden haben halt nie einen Ausschluss von (Drittstaats)-Investoren vorgesehen. Man wollte deren Einfluss lediglich begrenzen.
Zitieren
Gelöscht
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
https://mobile.twitter.com/JonasBA90/sta...28031.html
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Zitieren
(09.07 2020, 23:42)Dimi schrieb: https://mobile.twitter.com/JonasBA90/sta...28031.html

Ja mei... so sind sie halt die Leut von heut...keine 5 Minuten ohne Partys und Selfies, sonst bricht die Welt zusammen. Sieht man bei uns in Österreich bei den bekannten Urlaubsorten auch sehr gut gerade... Rolleyes 
Zitieren
Gut so. Besser wäre, hätte davies den fetzen komplett zuhause gelassen.
“Wir haben die Worte verloren. Wenn wir die Worte verlieren , verlieren wir die Orientierung.“
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste