Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(21) Lucas Hernández
#61
(11.03 2020, 11:53)lavl schrieb:
(11.03 2020, 11:44)Bernd schrieb: Nur der FC Bayern kauft schwerverletzte Spieler ein und wundert sich dann...

wie gesagt...
"damit konnte doch keiner rechnen!!"

(hust, hust)

"Man weiß ja nie!"
Zitieren
#62
 Nun ja, ein 80 Millionen Backup - wer hat, der hat Angry
H. Gerland: "Auf Gefühle gebe ich nichts. Dreimal hatte ich das Gefühl, einen Sohn gezeugt zu haben - und was haben wir? Drei Töchter zu Hause!"
Zitieren
#63
(11.03 2020, 12:20)Wembley Nacht schrieb: Der Hernandez-Transfer war von Anfang an ein Fehleinkauf bzw. kein absoluter Fehleinkauf, aber die Summe war nie und nimmer gerechtfertigt. Dafür war er bei Atletico nicht gut genug (und bitte kommt mir jetzt keiner mit Simeones Aussage, die selbst ein 5 Jähriger richtig interpretieren könnte...).
Hinzukommt natürlich noch seine Knieprobleme, wo man besonders vorsichtig sein sollte als Verein.

Hernandez für 40-60 Millionen wäre in Ordnung gewesen, aber 80-Millionen sind bei ihm völlig fehl am Platz. Weiß auch nicht, wen er aus der ersten Elf verdrängen soll. Davies muss gesetzt sein, Alaba auch, Süle sobald er zurück ist auch und Hernandez bisherige Leistungen waren doch sehr weit vom gewünschten Ergebnis entfernt.

Ich glaube auch ein 5 Jähriger weiß, woran das liegt, dass seine bisherigen Leistungen nicht gerade Euphorie auslösen.

Er kam schwer verletzt zu uns und war dann nochmal lange verletzt. Der wird diese Saison auch nicht mehr explodieren. Er muss sich jetzt erstmal wieder von seinen Verletzungen erholen und dann kann er nächste Saison angreifen.

Ob er ein Fehlkauf war oder nicht, kann man entscheiden, wenn er mal länger spielt, bzw. fit ist. Es tun jetzt auch alle so, als sei der Spieler komplett aus Glas. Das kann man doch alles gar nicht einschätzen.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Zitieren
#64
Auch seine Leistung bei Atletico löste keine Begeisterung aus, die 80 Millionen rechtfertigen würde und zwar bei weitem nicht.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Zitieren
#65
(11.03 2020, 12:53)Wembley Nacht schrieb: Auch seine Leistung bei Atletico löste keine Begeisterung aus, die 80 Millionen rechtfertigen würde und zwar bei weitem nicht.

Ich habe ihn bis zu seinem Transfer gar nicht richtig gekannt. Sicher kein schlechter Spieler, aber 80 Millionen ? Ne, das ist Unsinn...


Da würde man einen Robben heute nur mehr für 500 Millionen bekommen...
Zitieren
#66
Ich denke, dass ein Spieler wie Hernandez grundsätzlich mit 80M bereits überteuert ist. Obendrauf kam dann noch seine Verletzung die er mit im Gepäck hatte.
Allerdings habe ich ihn noch nicht aufgegeben. Er muss seine Verletzungsmisere überwinden und Spielpraxis sammeln, damit er in Rhythmus kommt. Zweifle aber, dass er momentan diese Chance kriegt, da Boa und Alaba stark aufspielen.
Es sei denn, dass er verletzungsbedingt in die Mannschaft kommt. Ansonsten muss er in der neuen Saison angreifen und zeigen was er drauf hat.
Zitieren
#67
(11.03 2020, 12:42)Boeschner schrieb:
(11.03 2020, 12:20)Wembley Nacht schrieb: Der Hernandez-Transfer war von Anfang an ein Fehleinkauf bzw. kein absoluter Fehleinkauf, aber die Summe war nie und nimmer gerechtfertigt. Dafür war er bei Atletico nicht gut genug (und bitte kommt mir jetzt keiner mit Simeones Aussage, die selbst ein 5 Jähriger richtig interpretieren könnte...).
Hinzukommt natürlich noch seine Knieprobleme, wo man besonders vorsichtig sein sollte als Verein.

Hernandez für 40-60 Millionen wäre in Ordnung gewesen, aber 80-Millionen sind bei ihm völlig fehl am Platz. Weiß auch nicht, wen er aus der ersten Elf verdrängen soll. Davies muss gesetzt sein, Alaba auch, Süle sobald er zurück ist auch und Hernandez bisherige Leistungen waren doch sehr weit vom gewünschten Ergebnis entfernt.

Ich glaube auch ein 5 Jähriger weiß, woran das liegt, dass seine bisherigen Leistungen nicht gerade Euphorie auslösen.

Er kam schwer verletzt zu uns und war dann nochmal lange verletzt. Der wird diese Saison auch nicht mehr explodieren. Er muss sich jetzt erstmal wieder von seinen Verletzungen erholen und dann kann er nächste Saison angreifen.

Ob er ein Fehlkauf war oder nicht, kann man entscheiden, wenn er mal länger spielt, bzw. fit ist. Es tun jetzt auch alle so, als sei der Spieler komplett aus Glas. Das kann man doch alles gar nicht einschätzen.
Es geht aber darum, dass man für einen mittelmäßigen bis guten Spieler 80 Mio. hingeblättert hat obwohl er eine schwere Verletzung hatte. Ehrlich gesagt ist er auch mir nicht aufgefallen bevor er bei uns im Gespräch war. 
Bei Sane sehe ich das Risiko geringer, der wird wohl noch einige PL-Spiele bestreiten bevor man in die Verhandlungen geht.
H. Gerland: "Auf Gefühle gebe ich nichts. Dreimal hatte ich das Gefühl, einen Sohn gezeugt zu haben - und was haben wir? Drei Töchter zu Hause!"
Zitieren
#68
(11.03 2020, 16:30)Gil schrieb:
(11.03 2020, 12:42)Boeschner schrieb:
(11.03 2020, 12:20)Wembley Nacht schrieb: Der Hernandez-Transfer war von Anfang an ein Fehleinkauf bzw. kein absoluter Fehleinkauf, aber die Summe war nie und nimmer gerechtfertigt. Dafür war er bei Atletico nicht gut genug (und bitte kommt mir jetzt keiner mit Simeones Aussage, die selbst ein 5 Jähriger richtig interpretieren könnte...).
Hinzukommt natürlich noch seine Knieprobleme, wo man besonders vorsichtig sein sollte als Verein.

Hernandez für 40-60 Millionen wäre in Ordnung gewesen, aber 80-Millionen sind bei ihm völlig fehl am Platz. Weiß auch nicht, wen er aus der ersten Elf verdrängen soll. Davies muss gesetzt sein, Alaba auch, Süle sobald er zurück ist auch und Hernandez bisherige Leistungen waren doch sehr weit vom gewünschten Ergebnis entfernt.

Ich glaube auch ein 5 Jähriger weiß, woran das liegt, dass seine bisherigen Leistungen nicht gerade Euphorie auslösen.

Er kam schwer verletzt zu uns und war dann nochmal lange verletzt. Der wird diese Saison auch nicht mehr explodieren. Er muss sich jetzt erstmal wieder von seinen Verletzungen erholen und dann kann er nächste Saison angreifen.

Ob er ein Fehlkauf war oder nicht, kann man entscheiden, wenn er mal länger spielt, bzw. fit ist. Es tun jetzt auch alle so, als sei der Spieler komplett aus Glas. Das kann man doch alles gar nicht einschätzen.
Es geht aber darum, dass man für einen mittelmäßigen bis guten Spieler 80 Mio. hingeblättert hat obwohl er eine schwere Verletzung hatte. Ehrlich gesagt ist er auch mir nicht aufgefallen bevor er bei uns im Gespräch war. 
Bei Sane sehe ich das Risiko geringer, der wird wohl noch einige PL-Spiele bestreiten bevor man in die Verhandlungen geht.

Mag sein dass 80Mio ein paar Millionen zu viel waren. Aber dafür kann der Spieler nix. Er war lange verletzt, hatte kaum Vorbereitung, hat sich dann wieder verletzt und muss sich jetzt erstmal hinten anstellen. Das ist einfach unglücklich gelaufen. Es ist noch nichtmal eine Saison vorbei. Es gefällt mir einfach nicht, wie viele auf dem Spieler rumhacken. Gebt ihm doch erstmal ne faire Chance.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Zitieren
#69
(11.03 2020, 16:44)Boeschner schrieb:
(11.03 2020, 16:30)Gil schrieb:
(11.03 2020, 12:42)Boeschner schrieb:
(11.03 2020, 12:20)Wembley Nacht schrieb: Der Hernandez-Transfer war von Anfang an ein Fehleinkauf bzw. kein absoluter Fehleinkauf, aber die Summe war nie und nimmer gerechtfertigt. Dafür war er bei Atletico nicht gut genug (und bitte kommt mir jetzt keiner mit Simeones Aussage, die selbst ein 5 Jähriger richtig interpretieren könnte...).
Hinzukommt natürlich noch seine Knieprobleme, wo man besonders vorsichtig sein sollte als Verein.

Hernandez für 40-60 Millionen wäre in Ordnung gewesen, aber 80-Millionen sind bei ihm völlig fehl am Platz. Weiß auch nicht, wen er aus der ersten Elf verdrängen soll. Davies muss gesetzt sein, Alaba auch, Süle sobald er zurück ist auch und Hernandez bisherige Leistungen waren doch sehr weit vom gewünschten Ergebnis entfernt.

Ich glaube auch ein 5 Jähriger weiß, woran das liegt, dass seine bisherigen Leistungen nicht gerade Euphorie auslösen.

Er kam schwer verletzt zu uns und war dann nochmal lange verletzt. Der wird diese Saison auch nicht mehr explodieren. Er muss sich jetzt erstmal wieder von seinen Verletzungen erholen und dann kann er nächste Saison angreifen.

Ob er ein Fehlkauf war oder nicht, kann man entscheiden, wenn er mal länger spielt, bzw. fit ist. Es tun jetzt auch alle so, als sei der Spieler komplett aus Glas. Das kann man doch alles gar nicht einschätzen.
Es geht aber darum, dass man für einen mittelmäßigen bis guten Spieler 80 Mio. hingeblättert hat obwohl er eine schwere Verletzung hatte. Ehrlich gesagt ist er auch mir nicht aufgefallen bevor er bei uns im Gespräch war. 
Bei Sane sehe ich das Risiko geringer, der wird wohl noch einige PL-Spiele bestreiten bevor man in die Verhandlungen geht.

Mag sein dass 80Mio ein paar Millionen zu viel waren. Aber dafür kann der Spieler nix. Er war lange verletzt, hatte kaum Vorbereitung, hat sich dann wieder verletzt und muss sich jetzt erstmal hinten anstellen. Das ist einfach unglücklich gelaufen. Es ist noch nichtmal eine Saison vorbei. Es gefällt mir einfach nicht, wie viele auf dem Spieler rumhacken. Gebt ihm doch erstmal ne faire Chance.

Mir geht's nicht um den Spieler, sondern prinzipiell darum, dass man für so viel Geld einen Schwerverletzten kauft.
Seriös - Sachlich - Objektiv
Zitieren
#70
Lucas und Verletzungen gehen Hand in Hand. Fragt mal in Madrid nach
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste