Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
12. Spieltag: Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München
#91
Off Topic

Ich kann diesen "Zitier-Wahnsinn" in diesem Forum nicht nachvollziehen.
Ihr antwortet beide hier mehrfach direkt auf den vorherigen Beitrag, warum muss ständig der ganze Rattenschwanz mitgezogen werden?
Da bekommt man beim Lesen und Scrollen ja Augenkrebs.
Zur Sicherheit, falls ein anderer sich mit einem Beitrag dazwischen mogelt, würde doch ein @ xy reichen!

Ich weiß, es interessiert keinen, aber ich musste es loswerden:-)
Antworten

#92
(25.11 2019, 05:22)fridolin69 schrieb:  Off Topic

Ich kann diesen "Zitier-Wahnsinn" in diesem Forum nicht nachvollziehen.
Ihr antwortet beide hier mehrfach direkt auf den vorherigen Beitrag, warum muss ständig der ganze Rattenschwanz mitgezogen werden?
Da bekommt man beim Lesen und Scrollen ja Augenkrebs.
Zur Sicherheit, falls ein anderer sich mit einem Beitrag dazwischen mogelt, würde doch ein @ xy reichen!

Ich weiß, es interessiert keinen, aber ich musste es loswerden:-)

Das gehört sich eigentlich so in einem Forum. Gut, hier ist jetzt meist nicht so viel los, aber im allgemeinen hilft sowas halt, Diskussionen leichter nachzuvollziehen.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

#93
@Boeschner
Nein, eben nicht!
Du hast hier direkt auf den vorherigen Post geantwortet, das zitieren ist hier extrem unnötig.
Richtig und sinnvoll ist es z.B. beim Beitrag 81 von @Dimi, da sich seine Antworten auf Beiträge bezogen, die schon weiter zurückliegen.

Ich weiß, ich werde hier das nicht ändern, aber ich wollte halt mal meine Einschätzung dazu abgeben.
Meistens muss ich ja lachen bei dieser Zitiererei hier, heute Morgen war ich halt einfach nur genervt!
Nichts für ungut!
Antworten

#94
Jeder einzelne im Verein, Fans eingeschlossen, muss sich schleunigst fragen, ob er oder sie sich damit zufrieden geben will, den Verein bei Misserfolg in die Opferrolle zu reden, und sich den jeweiligen Status Quo schön zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Oder ob man nicht lieber zugeben will, dass der Verein abgebaut hat, und neue Ziele formuliert. 
Weil das Problem von 99% aller im und um den Verein ist doch, dass man keine Eier hat, große Ziele explizit zu formulieren, und sich bei jeder passenden Gelegenheit in Ausflüchten verliert.
Der Müller spielt jahrelang Mist, dann scored er gegen Düsseldorf - > alles gut.
Thiago stemmt das Mittelfeld eine Saison lang quasi allein, dann ist er einer von vielen die gegen Frankfurt scheiße waren - > Grund ihn endlich loszuwerden für DFB Flick

Das ist alles, aber keine Siegermentalität
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#95
(25.11 2019, 17:32)gkgyver schrieb:  Jeder einzelne im Verein, Fans eingeschlossen, muss sich schleunigst fragen, ob er oder sie sich damit zufrieden geben will, den Verein bei Misserfolg in die Opferrolle zu reden, und sich den jeweiligen Status Quo schön zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Oder ob man nicht lieber zugeben will, dass der Verein abgebaut hat, und neue Ziele formuliert. 
Weil das Problem von 99% aller im und um den Verein ist doch, dass man keine Eier hat, große Ziele explizit zu formulieren, und sich bei jeder passenden Gelegenheit in Ausflüchten verliert.
Der Müller spielt jahrelang Mist, dann scored er gegen Düsseldorf - > alles gut.
Thiago stemmt das Mittelfeld eine Saison lang quasi allein, dann ist er einer von vielen die gegen Frankfurt scheiße waren - > Grund ihn endlich loszuwerden für DFB Flick

Das ist alles, aber keine Siegermentalität

Das sind aber stramme Behuptungen.
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
Antworten
 Es bedanken sich: Boeschner

#96
Niemand will Thiago loswerden, wtf.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

#97
(25.11 2019, 17:42)Roberto52 schrieb:  
(25.11 2019, 17:32)gkgyver schrieb:  Jeder einzelne im Verein, Fans eingeschlossen, muss sich schleunigst fragen, ob er oder sie sich damit zufrieden geben will, den Verein bei Misserfolg in die Opferrolle zu reden, und sich den jeweiligen Status Quo schön zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Oder ob man nicht lieber zugeben will, dass der Verein abgebaut hat, und neue Ziele formuliert. 
Weil das Problem von 99% aller im und um den Verein ist doch, dass man keine Eier hat, große Ziele explizit zu formulieren, und sich bei jeder passenden Gelegenheit in Ausflüchten verliert.
Der Müller spielt jahrelang Mist, dann scored er gegen Düsseldorf - > alles gut.
Thiago stemmt das Mittelfeld eine Saison lang quasi allein, dann ist er einer von vielen die gegen Frankfurt scheiße waren - > Grund ihn endlich loszuwerden für DFB Flick

Das ist alles, aber keine Siegermentalität

Das sind aber stramme Behuptungen.

Wenn man nach Siegen gegen Piräus, Düsseldorf, und nem BVB der in 45 Minuten 3 Tore gegen Paderborn fängt, schon wieder anfängt rosa zu sehen und ernsthaft in Erwägung zieht Flick zum Trainer zu machen, hat der Verein ein deutliches Problem in der Wahrnehmung. 
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

#98
(25.11 2019, 19:52)gkgyver schrieb:  
(25.11 2019, 17:42)Roberto52 schrieb:  
(25.11 2019, 17:32)gkgyver schrieb:  Jeder einzelne im Verein, Fans eingeschlossen, muss sich schleunigst fragen, ob er oder sie sich damit zufrieden geben will, den Verein bei Misserfolg in die Opferrolle zu reden, und sich den jeweiligen Status Quo schön zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Oder ob man nicht lieber zugeben will, dass der Verein abgebaut hat, und neue Ziele formuliert. 
Weil das Problem von 99% aller im und um den Verein ist doch, dass man keine Eier hat, große Ziele explizit zu formulieren, und sich bei jeder passenden Gelegenheit in Ausflüchten verliert.
Der Müller spielt jahrelang Mist, dann scored er gegen Düsseldorf - > alles gut.
Thiago stemmt das Mittelfeld eine Saison lang quasi allein, dann ist er einer von vielen die gegen Frankfurt scheiße waren - > Grund ihn endlich loszuwerden für DFB Flick

Das ist alles, aber keine Siegermentalität

Das sind aber stramme Behuptungen.

Wenn man nach Siegen gegen Piräus, Düsseldorf, und nem BVB der in 45 Minuten 3 Tore gegen Paderborn fängt, schon wieder anfängt rosa zu sehen und ernsthaft in Erwägung zieht Flick zum Trainer zu machen, hat der Verein ein deutliches Problem in der Wahrnehmung. 

Wer tut das denn?

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten
 Es bedanken sich: fridolin69

#99
(25.11 2019, 19:54)Boeschner schrieb:  
(25.11 2019, 19:52)gkgyver schrieb:  
(25.11 2019, 17:42)Roberto52 schrieb:  
(25.11 2019, 17:32)gkgyver schrieb:  Jeder einzelne im Verein, Fans eingeschlossen, muss sich schleunigst fragen, ob er oder sie sich damit zufrieden geben will, den Verein bei Misserfolg in die Opferrolle zu reden, und sich den jeweiligen Status Quo schön zu reden und mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Oder ob man nicht lieber zugeben will, dass der Verein abgebaut hat, und neue Ziele formuliert. 
Weil das Problem von 99% aller im und um den Verein ist doch, dass man keine Eier hat, große Ziele explizit zu formulieren, und sich bei jeder passenden Gelegenheit in Ausflüchten verliert.
Der Müller spielt jahrelang Mist, dann scored er gegen Düsseldorf - > alles gut.
Thiago stemmt das Mittelfeld eine Saison lang quasi allein, dann ist er einer von vielen die gegen Frankfurt scheiße waren - > Grund ihn endlich loszuwerden für DFB Flick

Das ist alles, aber keine Siegermentalität

Das sind aber stramme Behuptungen.

Wenn man nach Siegen gegen Piräus, Düsseldorf, und nem BVB der in 45 Minuten 3 Tore gegen Paderborn fängt, schon wieder anfängt rosa zu sehen und ernsthaft in Erwägung zieht Flick zum Trainer zu machen, hat der Verein ein deutliches Problem in der Wahrnehmung. 

Wer tut das denn?

Ist doch ganz einfach - alle Verantwortlichen, von Hainer über Rummenigge bis Brazzo und Kahn lügen alle!
Die haben sich doch längst entschieden den DFB-ArsXX zum trainer zu machen.
Frag doch mal gkgyver, der weiß das.
Mit 18 glaubt der Österreicher, er sei Pele; mit 20 er sei Beckenbauer; mit 25 merkt er dass er Österreicher ist - Max Merkel
Antworten
 Es bedanken sich: Boeschner

(25.11 2019, 19:48)Boeschner schrieb:  Niemand will Thiago loswerden, wtf.

Müller spielt die ganze Saison grottig. Von Coman kam wenig unter Kovac. Alaba spielte unter Kovac schlecht. Von Gnabry kam die Saison unter Kovac wenig. Tolisso war unter Kovac bestenfalls Durchschnitt. Goretzka war bestenfalls eine Fußnote.
Alle diese Spieler spielen unter Flick jetzt trotzdem. Auf der Bank bleiben die, die von der Presse misstrauisch beäugt werden weil sie den Ruf haben, keine Kämpfer zu sein, egal ob das objektiv belegbar ist oder nicht.
Flick brauchte Bauernopfer, und er hat bewusst die zwei zuerst aussortiert, die in Deutschland zuerst auf die Mütze bekommen wegen ihrem Können, Thiago und Coutinho.
Niemand wird im Verein öffentlich sagen, Thiago kann gehen (obwohl ich mir da nach Boateng auch nicht mehr sicher bin). Er wird einfach ins zweite Glied geschoben, und wenn er dann, weil er einfach gemäß seiner Fähigkeiten spielen will, Ende der Saison um die Freigabe bittet, gibt es eine schöne PK, und eine Pressemitteilung, der FC Bayern bedaure den Abgang sehr.
So geht "niemand will Thiago loswerden". 
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste