Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der allgemeine Transfer/Diskussionsthread
Das Thema Griezmann ist eh abgefahren. Den wird sich Bayern nicht leisten und in dem Fall bin ich sogar dafür. Der Jung ist gut, der Jung ist besser als gut, aber bis auf Messi in Jung ist kein Spieler der Welt so viel wert. Von Griezmann bitte die Finger weg und darüber zu lolieren ist jetzt auch müßig. So einen müsste man mal aufreißen bevor er "groß" ist.
ICH HABE KEINE AHNUNG!
-passe somit perfekt hier her-
BAYERNSYMPATHISANTIN
Zitieren
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

wobei auch nach wie vor die große Frage bestehen bleibt.

Hätten sich beide überhaupt zur gleichen Qualität bei uns entwickelt?



Bezüglich Griezmann - ok - der hat uns schon paar Dinger reingeknallt - wär eigentlich die Grundvoraussetzung für die feindliche Übernahme Big Grin aber beim Hinspiel gegen RM hab ich lange nix von ihm gesehen und dachte schon der spielt nicht. Als ich ihn dann endlich entdeckt hatte kam aber auch nix von ihm.

Sprich - wenn ein Topstürmer gut zugestellt ist und wenig serviert bekommt, dann kann er auch nicht glänzen.
. . . Müller spielt immer . . .
Zitieren
Manchmal denke ich mir zur Zeit halt einfach, wir sind in manchen Bereichen zu zögerlich!
Die Personalie um Alonso ist so ein Parade Beispiel.
Der wurde als Ersatz geholt, weil sich damals Javi verletzt hat und gerade auch nach dem Abgang von Kroos Bedarf auf der Position bestand, aber keineswegs als dauerhafte Lösung
Aber er war jetzt da, hat seine Sache ganz ordentlich gemacht, also warum nach einen Ersatz suchen.

Letztes Jahr ist ein N'golo Kante für 35 Mio gewechselt...
das ist ein derartiges Schnäppchen, wenn man seine Fähigkeiten vergleicht.

so ist es auch mit Robbery die letzten Jahre!

Und der Abwehr vor zwei Jahren.
Wo wir auch erst reagiert haben als es viel zu spät war.

"Zur Zeit gibt der Markt nichts her!"

was bitte erwartet Kalle, dass die Spieler von selbst an die Säbener Straße kommen?
Nicht Mia san Mia....
Das konnte ja keiner wissen!
Zitieren
(08.05 2017, 13:57)sepp schrieb:
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

wobei auch nach wie vor die große Frage bestehen bleibt.

Hätten sich beide überhaupt zur gleichen Qualität bei uns entwickelt?



Bezüglich Griezmann - ok - der hat uns schon paar Dinger reingeknallt - wär eigentlich die Grundvoraussetzung für die feindliche Übernahme Big Grin  aber beim Hinspiel gegen RM hab ich lange nix von ihm gesehen und dachte schon der spielt nicht. Als ich ihn dann endlich entdeckt hatte kam aber auch nix von ihm.

Sprich - wenn ein Topstürmer gut zugestellt ist und wenig serviert bekommt, dann kann er auch nicht glänzen.

Ist aber bei allen MS so. Auch Suarez wurde dafür kritisiert, dass er gegen Juve nichts auf die Kette gebracht hat, aber es wird wohl niemand ernsthaft die Qualität eines Suarez in Frage stellen. Gleiches gilt für Lewandowski und Benzema, letzterer scheint langsam aber sicher dem "Real-Wahnsinn" zu unterliegen und soll wohl demnächst ausgemustert werden.

Das bestätigt aber die alte Weisheit, dass ein Stürmer ohne entsprechende Vorlagen wenig bis kaum glänzen kann. Wobei der spielerische Mehrwert dann meistens auch noch völlig verkannt wird.
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
(08.05 2017, 12:51)Cookie Monster schrieb:
(08.05 2017, 12:00)Wembley Nacht schrieb:
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

Btw hatte man Griezmann verpflichtet hätte man nicht all zu viel umstellen mussen und der Bedarf war auch damals vorhanden, aber okay
Griezmann ist 2014 zu Atletico gewechselt, in diesem Sommer kam Lewandowski zu uns. Müller war als HS unter Guardiola gesetzt und hat dort seine besten Spiele für uns gemacht, also von einem Bedarf zu sprechen ist nicht ganz nachvollziehbar. Man hätte sich damals schon um einen Nachfolger für Ribery und Robben bemühen sollen, diese Verfehlung kann man Bayern tatsächlich vorwerfen, die Verpflichtung eines dritten Starstürmers eher weniger.

Hast du schon daran gedacht, dass Griezmann auch RF und LF spielen kann?
Zitieren
(08.05 2017, 14:31)Wembley Nacht schrieb:
(08.05 2017, 12:51)Cookie Monster schrieb:
(08.05 2017, 12:00)Wembley Nacht schrieb:
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

Btw hatte man Griezmann verpflichtet hätte man nicht all zu viel umstellen mussen und der Bedarf war auch damals vorhanden, aber okay
Griezmann ist 2014 zu Atletico gewechselt, in diesem Sommer kam Lewandowski zu uns. Müller war als HS unter Guardiola gesetzt und hat dort seine besten Spiele für uns gemacht, also von einem Bedarf zu sprechen ist nicht ganz nachvollziehbar. Man hätte sich damals schon um einen Nachfolger für Ribery und Robben bemühen sollen, diese Verfehlung kann man Bayern tatsächlich vorwerfen, die Verpflichtung eines dritten Starstürmers eher weniger.

Hast du schon daran gedacht, dass Griezmann auch RF und LF spielen kann?

Müller kann auch RF spielen... Wie oft hat er  dort gespielt und wie oft richtig überzeugt ? Griezmann ist überwiegend einer der zwei Spitzen im 4-4-2 von Atletico und spielt diese Rolle jetzt schon seit Jahren. Die Technik eines Ribery für LA und die Torgefahr eines Robbens als RF hat Griezmann einfach nicht.
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
(08.05 2017, 13:57)sepp schrieb:
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

wobei auch nach wie vor die große Frage bestehen bleibt.

Hätten sich beide überhaupt zur gleichen Qualität bei uns entwickelt?




Bezüglich Griezmann - ok - der hat uns schon paar Dinger reingeknallt - wär eigentlich die Grundvoraussetzung für die feindliche Übernahme Big Grin  aber beim Hinspiel gegen RM hab ich lange nix von ihm gesehen und dachte schon der spielt nicht. Als ich ihn dann endlich entdeckt hatte kam aber auch nix von ihm.

Sprich - wenn ein Topstürmer gut zugestellt ist und wenig serviert bekommt, dann kann er auch nicht glänzen.

Richtig. Das fett markierte ist auch genau das, warum man aufhören sollte, ständig den BxB mit uns zu vergleichen. Das sind zwei völlig verschiedene Ansätze.

Dortmund:
- Ziele: oben mitspielen/möglichst weit kommen
- Talente bekommen mehr Spielzeit --> schnellere Entwicklungszeit
- Stars oft schnell wieder weg --> wieder Platz für neue Talente
- dazu Ergänzung durch einige fertige Profis/Erfahrung

Bayern:
- Ziele: Meisterschaft + möglichst mindestens einen weiteren Titel
             - messen mit den Größten
- Talente bekommen weniger Spielzeit --> Entwicklung nicht so einfach
- Stars werden gehalten, meist über viele Jahre --> Talente müssen sich mit diesen messen
- Stars haben meist schon viele Jahre/Erfolge bei Bayern hinter sich --> schwierig, sich als Talent da vorbei zu kämpfen
- Trotzdem müssen sie bei Einsatz(und wenn es nur 10min. sind) sofort liefern, sonst direkt Kritik

Ergo: Es muss viel/sehr viel zusammen passen, um sich als Talent durchzusetzen.
Die größte Möglichkeit besteht, wenn die Stars altern. Also eigentlich aktuell. Allerdings muss da auch wieder alles passen(Form, System, Trainer, Rotation), ähnlich wie unter v.Gaal.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
(08.05 2017, 14:36)Cookie Monster schrieb:
(08.05 2017, 14:31)Wembley Nacht schrieb:
(08.05 2017, 12:51)Cookie Monster schrieb:
(08.05 2017, 12:00)Wembley Nacht schrieb:
(08.05 2017, 09:33)Jano schrieb: Nochmal. Dembele wollte nicht.
Er hätte bei uns auch einfach nicht die gleiche Spielzeit bekommen. Er spielt nicht mal immer beim BVB. Also hat er alles richtig gemacht mit seiner Entscheidung.

Und Griezmann? Haben wir ihn vielleicht gar nicht gebraucht, als er damals entdeckt wurde?
System? Taktik? Alles umstellen, weil es grad nen neues Talent auf dem Markt gibt?
Es ist immer sooo einfach zu sagen, dies das jenes hätte ich gemacht. Im Nachhinein natürlich.
Find's ja auch Scheiße, dass wir Messi nicht mit 12 verpflichtet haben. Muss man doch erkannt haben. Und ganz sicher wäre der damals auch zu uns nach München gekommen.
Also ich hätte es gemacht. Is doch ganz einfach

Btw hatte man Griezmann verpflichtet hätte man nicht all zu viel umstellen mussen und der Bedarf war auch damals vorhanden, aber okay
Griezmann ist 2014 zu Atletico gewechselt, in diesem Sommer kam Lewandowski zu uns. Müller war als HS unter Guardiola gesetzt und hat dort seine besten Spiele für uns gemacht, also von einem Bedarf zu sprechen ist nicht ganz nachvollziehbar. Man hätte sich damals schon um einen Nachfolger für Ribery und Robben bemühen sollen, diese Verfehlung kann man Bayern tatsächlich vorwerfen, die Verpflichtung eines dritten Starstürmers eher weniger.

Hast du schon daran gedacht, dass Griezmann auch RF und LF spielen kann?

Müller kann auch RF spielen... Wie oft hat er  dort gespielt und wie oft richtig überzeugt ? Griezmann ist überwiegend einer der zwei Spitzen im 4-4-2 von Atletico und spielt diese Rolle jetzt schon seit Jahren. Die Technik eines Ribery für LA und die Torgefahr eines Robbens als RF hat Griezmann einfach nicht.
Also Griezmann mit Müller zu vergleichen ist schon ziemlich absurd. Nur weil sie beide auf der selben Position spielen, heißt das noch lange nicht, dass Sie ähnliche Spieltypen sidn.
Und woher will man wissen wie sich Griezmann dann bei uns entwickelt hätte? Griezmann hat durchaus eine sehr gute Technik sicherlich nicht die von Ribery, aber seine wäre ausreichend für die Flügel. Eine Torgefahr wie Robben hat sowieso kaum ein Flügelspieler der nicht gerade bei Real oder Barca spielt.
Ich hätte damals Griezmann verpflichtet, dass Risiko wäre nicht all zu hoch gewesen und man wäre in der Offensive überragend besetzt gewesen und hätte durchaus einen Nachfolger für Robben oder Ribery in Griezmann entwickeln können.
Griezmann vor 2 Jahren (für lächerliche 30 Millionen) wäre mir jetzt auf jeden Fall lieber als Sanchez vielleicht für 65 Millionen zu verpflichten.
Zitieren
Ich vergleiche Griezmann nicht mit Müller, sondern die Positionen miteinander und da spielen sie halt beide die Gleiche. Entweder Müller oder Griezmann, beide gleichzeitig am Feld wird eher schwer sein bei unserem Kader. Wir hätten damals auch noch Götze, war damals einer der größten Hoffnungsträger, was auch immer wieder vergessen wird.

Im Nachhinein lässt sich das mit Griezmann halt so leicht behaupten. Ich hab auch nichts gegen den Franzosen, nur war 2014 der Bedarf halt wirklich überhaupt nicht vorhanden.

Unsere Offensive im Sommer 2014:

Lewy, Robben, Ribery, Müller, Götze, Shaqiri.
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
(08.05 2017, 15:48)Cookie Monster schrieb: Ich vergleiche Griezmann nicht mit Müller, sondern die Positionen miteinander und da spielen sie halt beide die Gleiche. Entweder Müller oder Griezmann, beide gleichzeitig am Feld wird eher schwer sein bei unserem Kader. Wir hätten damals auch noch Götze, war damals einer der größten Hoffnungsträger, was auch immer wieder vergessen wird.

Im Nachhinein lässt sich das mit Griezmann halt so leicht behaupten. Ich hab auch nichts gegen den Franzosen, nur war 2014 der Bedarf halt wirklich überhaupt nicht vorhanden.

Unsere Offensive im Sommer 2014:

Lewy, Robben, Ribery, Müller, Götze, Shaqiri.

Naja wie oft haben den Ribery und Robben zusammengespielt in der Saison 2014? Und das die nicht oft miteinander zusammenspielen war klar, dass war absolut vorhersehbar.
Und genau dann hätte uns Griezmann geholfen, er ist sicherlich auf den Flügeln nicht so gut wie Robben oder Ribery, aber besser als Costa oder damals halt ein Shaqiri. Also Bedarf war eindeutig vorhanden auf den Flügeln und da hätte man durchaus mal Risiko eingehen dürfen.

Also ich bleib dabei, Griezmann hat man eindeutig verschlafen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: davidpollar, 17 Gast/Gäste