Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jürgen Klopp
Bloß nicht Tuchel in München. Was der sich erlaubt hat in Mainz um aus seinem Vertrag raus zu kommen lässt tief blicken.
Fand ich sehr cool von Mainz ihn nicht zu entlassen , so dass er nicht vorzeitig wechseln konnte.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Mr47, stolzes Mitglied von Forum für FC Bayern Fans - Bayernkurve.de seit May 2012.
Zitieren
(04.03 2016, 14:07)Mr47 schrieb: Bloß nicht Tuchel in München. Was der sich erlaubt hat in Mainz um aus seinem Vertrag raus zu kommen lässt tief blicken.
Fand ich sehr cool von Mainz ihn nicht zu entlassen , so dass er nicht vorzeitig wechseln konnte.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Tuchel hat im gegensatz zu Klopp gar nichts gewonnen und
ist deshlab derzeit kein ernsthafter Kandidat für einen Trainerposten bei
bayern München.
Triple 2017 Bayern München


~ FC Barcelona Experte ~

CATALUNYA is NOT spain

"So you wanna be a gangsta , all that shit ..."
Zitieren
Tuchel finde ich persönlich als Trainer sehr gut. Menschlich(bezogen auf Interviews usw.) zwar unsympathisch, aber als Trainer leistet er aktuell hervorragende arbeit.
Ich könnte ihn mir relativ gut in München vorstellen.
Zitieren
Warum sollte Tuchel jetzt "ein besserer Trainer" als Klopp sein? Das erschließt sich mir überhaupt nicht.

Haben doch beide fast die gleiche Vita, mit dem Unterschied, dass uns Klopp 3 Jahre lang die Hölle heiß gemacht hat, inkl. Titelgewinnen. Klopp hat den BVB aus dem Mittelfeld zur absoluten Spitze geführt. Etwas derartiges hat Tuchel nicht geleistet. Er hat bereits Deutschlands Nummer 2 übernommen und erfüllt die Erwartungen, was bereits durchaus beachtenswert ist. Klopp hingegen hat die Erwartungen damals um tausendfache übertroffen und dafür hat er schon Respekt verdient.

Wie gut Klopp jetzt wirklich als Trainer ist werden die Jahre zeigen. Es gibt etliche Trainer, die Mannschaften nach oben gebracht haben, die ich aber trotzdem nicht als außergewöhnliche Trainer bezeichnen würde. Magath bspw. wurde auch völlig überraschend mit Wolfsburg Meister. Oder Veh mit Stuttgart.
Zitieren
Klopp hat sicher beim BVB viel bewirkt, eine kleine Ära begründet. Letzte Saison aber hatte er keine Ideen mehr, keinen Plan B. Sein anfangs revolutionärer Überfall-Gegenpressing wie auch immer Fussball war irgendwann entschlüsselt und er konnte ihn nicht entscheidend weiterentwickeln. Tuchel hat darauf aufgebaut, es weiterentwickelt und in der Rückrunde die richtigen Schlüsse gezogen, um den BVB noch effektiver zu machen. Sie bekommen sehr wenig Gegentore (im Gegensatz zur Hinrunde), spielen cleverer. Das ist schon eine Leistung. Und glaubt mir, irgendeinen Titel wird der BvB diese Saison holen.
Tuchel wirkt vielleicht etwas kalt, aber (und das ist natürlich Geschmackssache), er ist respektvoll im Sieg und in der Niederlage - im Gegensatz zu Klopp. Man hört von ihm keine Sticheleien, Lästereien etc.
Ich bleibe dabei, er wird seine Erfolge in Dortmund feiern, und dann ist er ein Kandidat für den FC Bayern.
Aber ist ja auch egal, Zukunftsmusik, morgen muss der Lehrer seinen Schüler auscoachen, mal sehen ob Pep das schafft oder ob der Schüler seinem Lehrer eine Lehrstunde erteilt. Ich hoffe es nicht.
Zitieren
Viele Medaillen hatter.

[Bild: aafb20ee4c7bd31aa10214d384f1f1b5.jpg]
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
Klopp ist das Vizekusen der Trainerbank.
Transferphase a la Brazzo... und jährlich grüßt das Murmeltier!
Zitieren
(26.05 2018, 22:49)Cookie Monster schrieb: Klopp ist das Vizekusen der Trainerbank.
Hier könnt so´n komischer Spruch stehen...
Zitieren
Haben seine Mannschaften auch alle brav dem Sieger applaudiert?
Zitieren
Vizekusen wäre froh noch jemals Vizekusen zu werden

Bitter,aber das Festhalten an einem Torwart mit zu hoher Fehlerquote fällt auch jetzt auf den Trainer zurück.

Aber mal ehrlich,was hat er bisher mit Liverpool erreicht?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste