Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kader 2016/2017
Um es mal in aller Deutlichkeit zu sagen, finde ich nicht, dass der FCB mehr als 70 Mio für einen Spieler ausgeben sollte. Neymar, Suarez, Messi, Ronaldo... alles tolle Einzelspieler, aber viel zu überzogen und ohne die richtige Mannschaft im Rücken auch nichts wert. Der FCB spielt als Kollektiv und braucht keine Diven. Bale habe ich absichtlich rausgenommen. Verstehe seinen MW sowieso nicht.
Zitieren
(07.05 2015, 13:51)Cookie Monster schrieb:
(07.05 2015, 13:45)hamad138 schrieb: 94 Mio für Bale und wir haben gelacht,
84 Mio für Neymar und wir haben gelacht,
81 Mio für Suarez und wir haben gelacht,
zwei Semifinals später und wir lachen nicht mehr!
Mit dem neuen Adidas-Vertrag und weiteren Einnahmesteigerungen dürfte unser Umsatz in Richtung 600 Mio gehen. 25% des Umsatzes für Transfers auszugeben ist ein gesunder Wert. Allein damit hätten wir 150 Mio zur Verfügung. Schon in diesem Jahr sind wir weit hinter den 25% zurückgeblieben und haben nur 10% für Transfers verwendet. Insofern wären da auch nochmal 75 Mio Nachholbedarf.
Insofern sollten wir im Sommer 150-225 Mio in den Markt pumpen!

Was !?

Einfach mal so 225 für Ablösen zahlen und dann auch noch die krassen Gehälter ? Ich glaube viele hier überschätzen die Finanzkraft unseres Vereins total. Investieren ja, aber solche Summen ? Ich rechne mit einer ähnlichen TP wie im letzten Jahr, nur eben auf den entsprechenden Positionen.

200 Mio sind natürlich maßlos übertrieben, ganz so wie in diesem Jahr wird es (hoffentlich) aber auch nicht. Wir haben ja "nur" für 50 Mio. eingekauft, bei den Namen die hier rumgeistern, kriegen wir für dieses Geld nicht mal die Hälfte der geplanten Spieler. Anderson wird schon mehr als 20 Mio. kosten und das ist noch die billigste Option.
Wenn ich nachts nicht schlafen kann, liegt es immer nur daran...
...dass du mich wach hälst, die ganze Zeit...
Bayern München für die Ewigkeit !Confusedchal:
Zitieren
Vieles ist erschreckend und unrealistisch, was man hier zu lesen bekommt.

Tatsache ist, dass Bayern, weltweit, den am besten besetzten und am meisten ausgeglichenen Kader hat.

Jetzt kommt diese unsagbare Verletzten Misere.

Mehrere Weltklassespieler:
Martinez, Schweinsteiger, Lahm, Robben , Thiago und Ribery (6)
fielen diese Saison langfristig aus.
Dazu noch die langen Ausfallzeiten von den Spitzenspieler Badstuber, Reina, Rode und Benatia(4).
Die Rückkehrer, nach ihrer langen Verletzung, Benatia, Badstuber, Lahm, Schweinsteiger und Thiago (5) können ihre alte Leistungsfähigkeit, nach so kurzer Eingewöhnungsphase, noch nicht wieder erlangt haben.

Warum so viele Verletzungen auftreten, die nicht durch gegnerische Fouls auftreten, kann ich als Nichtmediziner nicht beantworten.
Das werden sicher die Fachleute zu klären versuchen.

Was blieb Pep Guardiola übrig?

Der Rumpfkader, war zwar noch immer gut besetzt, auch durch die weise Kaderplanung.
Aber ohne diese Spitzenspieler und ohne die notwendige Rotation, konnte diese Saison spielerisch und kräftemäßig nicht durchgestanden werden.

Kein Kader eines anderen Spitzenclubs würde diesen Aderlass schadlos überstehen.

Was wurde trotzdem erreicht?

Eine grandiose Liga Saison mit den wenigsten Gegentoren. (in den Spitzenligen europaweit).


Trotzdem wurde mit einem satten Vorsprung die Meisterschaft frühzeitig eingefahren.
Im Pokal schied man unglücklich, ich will nicht auf die Schiedsrichterleistung eingehen, aus.
Auch in der CL erreichten die Bayern das Halbfinale.

Man lasse sich das mal auf der Zunge zergehen.
Mit dieser Rumpf Elf unter den besten Vier in Europa.

Das ist, nüchtern betrachtet, grandios.

Selbst gestern in Barcelona, so glaube ich, wäre ohne Bernats Fehler, das Spiel 0:0 ausgegangen.
Barcelona wäre nicht wieder ins Rollen gekommen.

Nach einer solchen Saison, inklusive WM, mit noch nicht voll genesenen Spielern und fast ohne Rotation, waren die Spieler einfach platt.

Der Trainer hat voll hinter seiner Resttruppe gestanden und was ich ihm hoch anrechne, er hat die Verletzten niemals als Ausrede verwendet.

Ich bin mit dem Erreichten in dieser Saison zufrieden.

Die Gremien der Bayern werden sich zusammensetzen und die entsprechenden Schlüsse daraus ziehen.
Es wird Veränderungen geben.
Da vertraue ich voll auf den Vorstand.

Solch einer Saison ist aber auch der beste Ansporn für das nächste Jahr.

Was uns nicht umbringt, macht uns nur noch stärker.
Fan des FC Bayern zu sein und gleichzeitig Fairness und Achtung gegenüber dem Gegner zu praktizieren, ist für mich kein Widerspruch.   FCB :klatsch:
Zitieren
wir brauchen speed , wir brauchen einen Anderson, Wenn der mal läuft siehst du ihn nicht mehr wieder und dribbling richtig stark
Zitieren
(07.05 2015, 13:56)rene_b31s schrieb:
(07.05 2015, 13:51)Cookie Monster schrieb:
(07.05 2015, 13:45)hamad138 schrieb: 94 Mio für Bale und wir haben gelacht,
84 Mio für Neymar und wir haben gelacht,
81 Mio für Suarez und wir haben gelacht,
zwei Semifinals später und wir lachen nicht mehr!
Mit dem neuen Adidas-Vertrag und weiteren Einnahmesteigerungen dürfte unser Umsatz in Richtung 600 Mio gehen. 25% des Umsatzes für Transfers auszugeben ist ein gesunder Wert. Allein damit hätten wir 150 Mio zur Verfügung. Schon in diesem Jahr sind wir weit hinter den 25% zurückgeblieben und haben nur 10% für Transfers verwendet. Insofern wären da auch nochmal 75 Mio Nachholbedarf.
Insofern sollten wir im Sommer 150-225 Mio in den Markt pumpen!

Was !?

Einfach mal so 225 für Ablösen zahlen und dann auch noch die krassen Gehälter ? Ich glaube viele hier überschätzen die Finanzkraft unseres Vereins total. Investieren ja, aber solche Summen ? Ich rechne mit einer ähnlichen TP wie im letzten Jahr, nur eben auf den entsprechenden Positionen.

200 Mio sind natürlich maßlos übertrieben, ganz so wie in diesem Jahr wird es (hoffentlich) aber auch nicht. Wir haben ja "nur" für 50 Mio. eingekauft, bei den Namen die hier rumgeistern, kriegen wir für dieses Geld nicht mal die Hälfte der geplanten Spieler. Anderson wird schon mehr als 20 Mio. kosten und das ist noch die billigste Option.

Ich befürchte das ja auch. Die Frage ist ob ein Anderson quasi ein Ribery von damals ist. Der kostete auch 20 Millionen, dürfte also in der selben Preisklasse spielen. Die Frage ist natürlich immer die Klasse, als Ribery zu uns kam waren wir im Nirgendwo von Europa. Das ist heuer anders.
Zitieren
Ich muss echt lachen wenn manchen schon ein Schauer den Rücken runterläuft weil Anderson mehr als 20 Millionen kosten soll.
Irgendwie sind manche noch nicht in 2015 angekommen, sondern 2005.
"Great nations don't fight endless wars"
Zitieren
Anderson wird wohl 30 mindestens kosten, dazu kommt noch dieser lazio Präsident, der nicht grade gut in sowelchen verhandlungen ist
Zitieren
Ich glaube aber nicht, dass da was höheres als eine 3 vor der Ablöse stehen wird. Italienische Clubs können sich das doch eigentlich gar nicht leisten, auf sowas zu verzichten, vor allem wenn der Spieler wechseln will.
"Great nations don't fight endless wars"
Zitieren
KP aber die haben schon ofter 20-30 mio abgelehnt.
Und Felipe Anderso hat bis 2020 Vertrag
Zitieren
Kann zu Anderson nix sagen, kenne ich kaum.
Depay hat bei ManU unterschrieben, kam gerade in den News.
Wir haben einen guten und ausgeglichenen Kader, wenn alle fit sind. Aber Tatsache ist nun mal, dass viele über 30 sind und manche nie wieder ihre alte Form finden werden, andere werden so oft verletzt sein, dass man etwas machen muss.
Und Rafinha war noch nie Weltklasse, das ist guter Durchschnitt in der Bundesliga, sonst nix.
Kann auch nur wiederholen, dass ich Schweinsteiger und Alonso nicht mehr in der Stammelf sehe, ich glaube nicht, dass Schweini sich noch einmal an das alte Level herankämpft. Vielleicht wird er nicht verkauft, aber er wird zweite Wahl sein.
Man muss abwarten, wo Martinez spielen wird, IV oder auf der Sechs. Daraus ergibt sich dann automatisch, wo nachgebessert wird.
Ich bin mal sehr gespannt was im Sommer passiert...
Die ganzen Bayern-Hater freuen sich im Moment wie Irre. Sie sollten sich nicht zu früh freuen, kann mir nämlich vorstellen, dass die deutliche Niederlage gegen Barca die Bereitschaft zur Plünderung des Festgeldkontos beim FCB noch einmal erhöht hat...da könnte der Bundesliga das Lachen schnell vergehen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zahlen und Fakten Saison 2016/2017 Jano 4 6.705 08.06 2017, 17:03
Letzter Beitrag: Hanna Bach
  Supercup 2016/2017: BVB - Bayern München (0:2) Lucio 143 60.319 16.08 2016, 06:24
Letzter Beitrag: jaichdenke

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste