Forum für FC Bayern München Fans - Bundesliga

Normale Version: 12. Spieltag: Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
(24.11 2019, 15:39)Jano schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 14:52)Dimi schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 14:16)Jano schrieb: [ -> ]Bayern gewinnt 4:0 gegen Dortmund. "Aber der Müller..."
Bayern gewinnt 4:0 gegen Düsseldorf. "Aber der Müller..."

Frwgt man sich wer sich den Müller rausgepickt hat. Die Basher oder die anderen.

Ganz ehrlich, soll der Müller doch weiter so seine Scorer sammeln, aber in den Big Games wird er dann wieder zur Last. Und ja, dann habe ich auch 0 Bock so einen Mist zu lesen wie "wir sind zurück", oder das Gesicht eines Müllers, der wieder in einem Spiel gegen einen schlechten Gegner irgendeinen Scorer gemacht hat und die Fansboys ihn dafür feiern. Nochmal zum Mitschreiben: Die Niveau hier in Deutschland wird immer schlechter, natürlich macht der Thomas seine Scorer, ABER und das muss man sich immer vor Augen halten, nimmt er dafür ZU VIEL Gehalt ein, STÄNKERT wenn er auf der Bank sitzt, ist dann Gift für das Klima und ist in den Big Games ohnehin nicht mehr zu gebrauchen, sodass er mindestens einen Kaderplatz belegt, den wir für den Sieg der CL brauchen bzw. junge Spieler dafür die Chance geben sollten. Mein Gott, diese Spiele in der BL interessieren mich noch Null und man erwartet hier, dass man sich freut? Nach dem Sieg hier gestern gab es 5 Seiten, davon 2 Seiten Gespamme von Boeschner wie geil wir doch sind. Flick hier für seine Interviews schönreden, meine Herren, natürlich spielen unseren Jungs wieder besser, immerhin ist der nächste KO-King weg, bei Carlo von der Entfesslung zu Kovac's Befreiung zu dem WM-Trainer Flick, der ja sooo gut ist und mit dem wir hoffentlich noch lange Spaß haben werden ... WTF, irgendwann muss man doch aus dem Mist seiner Vergangenheit lernen?! Mich interessieren auch die Länderspiele ein Mist, ob da Gnabry trifft auch Null, ob Lewy gegen den nächsten schlechten Gegner 20 mal trifft auch, ob Thiago seinen nächsten Zaubertrick gegen Paderborn macht auch Null; es ist Zeit mit diesem Kader wieder die CL zu gewinnen und nicht sowohl den Kader als auch das Personal insgesamt über Jahre zu verschlechtern und seine Chancen nicht zu nutzen. Ich will wieder guten Fußball sehen, mit richtiger Taktik und nicht diesen Quatsch, der ohnehin nur auf individueller Klasse und bisschen wannabe Tiki-Taka basiert. Wieder der gleiche Mist: Ergebnisse stimmen und schon sind wieder die gleichen Personen zufrieden und Loben alles hoch. Macht aber ruhig weiter, dafür ist mir meine Zeit mittlerweile zu schade
Zeit zu schade und dann soooo viel Kotzerei niedergeschrieben.
Ich glaube dir nicht dass es dich nicht interessiert. Dann würdest du nicht immer wieder drauf einsteigen und jedes WE die Platte aufs neue auflegen.

Nein, ich mache mir ganz sicher nicht mehr Gedanken hier im Forum über Taktik, Transfers oder Sonstiges. Früher hat man sich hier noch ausführlich damit beschäftigt, ich erinnere mich noch an Zeiten, da haben wir über die Stärken bzw. Stärken des Gegners geredet und mit welcher Taktik (und mit welchen Spielern) dann unser Trainer spielen lasen wird. Seit dem Weggang von Pep, Sammer, Reschke, Lahm (und wie sie alle heißen) und der Wiederwahl von UH macht es immer weniger Spaß und das liegt dann auch an den Leuten hier, die nur noch mit der Bayern/Uli- Brille alles schönreden. Wieder schön anzusehen, dass die Herren, die hier den Carlo und den Kovac hochgelobt haben so einen Beitrag wieder instant-liken und wieder auf nichts eingehen. Dann kommt wieder sowas:

(24.11 2019, 16:12)fridolin69 schrieb: [ -> ]Als Thiago-Fanboy einem Müller vorwerfen bei Big-Games nicht da zu sein....kann man sich nicht ausdenken!

... und das obwohl ich z.B. folgendes geschrieben habe:


Zitat:Mich interessieren auch die Länderspiele ein Mist, ob da Gnabry trifft auch Null, ob Lewy gegen den nächsten schlechten Gegner 20 mal trifft auch, ob Thiago seinen nächsten Zaubertrick gegen Paderborn macht auch Null; es ist Zeit mit diesem Kader wieder die CL zu gewinnen und nicht sowohl den Kader als auch das Personal insgesamt über Jahre zu verschlechtern und seine Chancen nicht zu nutzen. Ich will wieder guten Fußball sehen, mit richtiger Taktik und nicht diesen Quatsch, der ohnehin nur auf individueller Klasse und bisschen wannabe Tiki-Taka basiert.

... und zusätzlich schon zigmal belegt habe, dass Müller in den Big Games seit Jahren nicht mehr liefert. 

No, thank you.
(24.11 2019, 19:58)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 18:56)lavl schrieb: [ -> ]Beim Thema Flick muss man jetzt einfach die nächste Zeit abwarten.
Sollte er über den Winter hinaus bleiben und wir Meister werden und dann in der neuen Saison uns für einen Trainer entscheiden der besser passt, wie Ten Hag, dann könnte ich damit leben.

Allerdings könnte es auch sein, weil es wiedermal so bayern typisch wäre, wir uns von einer emotionalen Situation heraus blenden lassen und wir uns für einen Trainer entscheiden aus einer völlig falschen Annahme heraus.

Ancelotti - weil er drei CL hatte
Kovac - Bayernvergangenheit

und nur weil jetzt Flick eine positive Anfangsphase bei uns vorweisen kann, heißt es noch lange nicht, dass er auf lange Sicht der richtige Trainer für uns ist.

Aber ich befürchte einfach.... in diese Richtung könnte es tendieren

Die Situation ist doch alles außer einfach.
Hainer sagte auf der JHV: Der Vorstand kann jetzt in Ruhe.....

Und dann geht das Chaos los.
Möglichkeit 1:
Der FCB gewinnt bis Weihnachten alle Spiele
Der FCB bietet in der Winterpause z.B. einem EtH einen Vertrag ab dem Sommer an.
Der FCB gewinnt weiterhin seine Spiele - ab wann ist Flick dann gescheitert?
Worst Case - der FCB gewinnt unter Flick das Triple und Flick muss danach gehen. Wem willst du das vermitteln?
Möglichkeit 2:
Der FCB spielt bis Weihnachten weiter solide. Vertragsangebot an neuen Trainer X.
Im Frühjahr kommt der Leistungseinbruch, die CL-Quali ist in Gefahr und die Diskussion geht los:
"Trainer und Mannschaft haben gemerkt, dass die Vereinsführung kein Vertrauen zu ihnen hat."
"Warum hat man denn keinen Trainer in der Winterpause geholt!"
Möglichkeit 3:
Der FCB kommt nicht weiter nach vorne und verliert bis Weihnachten entscheidende Spiele.
Der Vorstand holt in der Winterpause einen neuen Trainer.Wird es danach besser - gut!
Wenn nicht- hmm!

Wie hätten wir es denn nun gerne?
Egal wie sich der Vorstand entscheidet - die Chance auf eine "Fehlentscheidung" ist hoch.

Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.
(24.11 2019, 20:07)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 19:58)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 18:56)lavl schrieb: [ -> ]Beim Thema Flick muss man jetzt einfach die nächste Zeit abwarten.
Sollte er über den Winter hinaus bleiben und wir Meister werden und dann in der neuen Saison uns für einen Trainer entscheiden der besser passt, wie Ten Hag, dann könnte ich damit leben.

Allerdings könnte es auch sein, weil es wiedermal so bayern typisch wäre, wir uns von einer emotionalen Situation heraus blenden lassen und wir uns für einen Trainer entscheiden aus einer völlig falschen Annahme heraus.

Ancelotti - weil er drei CL hatte
Kovac - Bayernvergangenheit

und nur weil jetzt Flick eine positive Anfangsphase bei uns vorweisen kann, heißt es noch lange nicht, dass er auf lange Sicht der richtige Trainer für uns ist.

Aber ich befürchte einfach.... in diese Richtung könnte es tendieren

Die Situation ist doch alles außer einfach.
Hainer sagte auf der JHV: Der Vorstand kann jetzt in Ruhe.....

Und dann geht das Chaos los.
Möglichkeit 1:
Der FCB gewinnt bis Weihnachten alle Spiele
Der FCB bietet in der Winterpause z.B. einem EtH einen Vertrag ab dem Sommer an.
Der FCB gewinnt weiterhin seine Spiele - ab wann ist Flick dann gescheitert?
Worst Case - der FCB gewinnt unter Flick das Triple und Flick muss danach gehen. Wem willst du das vermitteln?
Möglichkeit 2:
Der FCB spielt bis Weihnachten weiter solide. Vertragsangebot an neuen Trainer X.
Im Frühjahr kommt der Leistungseinbruch, die CL-Quali ist in Gefahr und die Diskussion geht los:
"Trainer und Mannschaft haben gemerkt, dass die Vereinsführung kein Vertrauen zu ihnen hat."
"Warum hat man denn keinen Trainer in der Winterpause geholt!"
Möglichkeit 3:
Der FCB kommt nicht weiter nach vorne und verliert bis Weihnachten entscheidende Spiele.
Der Vorstand holt in der Winterpause einen neuen Trainer.Wird es danach besser - gut!
Wenn nicht- hmm!

Wie hätten wir es denn nun gerne?
Egal wie sich der Vorstand entscheidet - die Chance auf eine "Fehlentscheidung" ist hoch.

Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige? EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.
(24.11 2019, 20:44)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:07)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 19:58)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 18:56)lavl schrieb: [ -> ]Beim Thema Flick muss man jetzt einfach die nächste Zeit abwarten.
Sollte er über den Winter hinaus bleiben und wir Meister werden und dann in der neuen Saison uns für einen Trainer entscheiden der besser passt, wie Ten Hag, dann könnte ich damit leben.

Allerdings könnte es auch sein, weil es wiedermal so bayern typisch wäre, wir uns von einer emotionalen Situation heraus blenden lassen und wir uns für einen Trainer entscheiden aus einer völlig falschen Annahme heraus.

Ancelotti - weil er drei CL hatte
Kovac - Bayernvergangenheit

und nur weil jetzt Flick eine positive Anfangsphase bei uns vorweisen kann, heißt es noch lange nicht, dass er auf lange Sicht der richtige Trainer für uns ist.

Aber ich befürchte einfach.... in diese Richtung könnte es tendieren

Die Situation ist doch alles außer einfach.
Hainer sagte auf der JHV: Der Vorstand kann jetzt in Ruhe.....

Und dann geht das Chaos los.
Möglichkeit 1:
Der FCB gewinnt bis Weihnachten alle Spiele
Der FCB bietet in der Winterpause z.B. einem EtH einen Vertrag ab dem Sommer an.
Der FCB gewinnt weiterhin seine Spiele - ab wann ist Flick dann gescheitert?
Worst Case - der FCB gewinnt unter Flick das Triple und Flick muss danach gehen. Wem willst du das vermitteln?
Möglichkeit 2:
Der FCB spielt bis Weihnachten weiter solide. Vertragsangebot an neuen Trainer X.
Im Frühjahr kommt der Leistungseinbruch, die CL-Quali ist in Gefahr und die Diskussion geht los:
"Trainer und Mannschaft haben gemerkt, dass die Vereinsführung kein Vertrauen zu ihnen hat."
"Warum hat man denn keinen Trainer in der Winterpause geholt!"
Möglichkeit 3:
Der FCB kommt nicht weiter nach vorne und verliert bis Weihnachten entscheidende Spiele.
Der Vorstand holt in der Winterpause einen neuen Trainer.Wird es danach besser - gut!
Wenn nicht- hmm!

Wie hätten wir es denn nun gerne?
Egal wie sich der Vorstand entscheidet - die Chance auf eine "Fehlentscheidung" ist hoch.

Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige?  EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?  
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.

Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.
(24.11 2019, 20:47)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:44)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:07)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 19:58)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 18:56)lavl schrieb: [ -> ]Beim Thema Flick muss man jetzt einfach die nächste Zeit abwarten.
Sollte er über den Winter hinaus bleiben und wir Meister werden und dann in der neuen Saison uns für einen Trainer entscheiden der besser passt, wie Ten Hag, dann könnte ich damit leben.

Allerdings könnte es auch sein, weil es wiedermal so bayern typisch wäre, wir uns von einer emotionalen Situation heraus blenden lassen und wir uns für einen Trainer entscheiden aus einer völlig falschen Annahme heraus.

Ancelotti - weil er drei CL hatte
Kovac - Bayernvergangenheit

und nur weil jetzt Flick eine positive Anfangsphase bei uns vorweisen kann, heißt es noch lange nicht, dass er auf lange Sicht der richtige Trainer für uns ist.

Aber ich befürchte einfach.... in diese Richtung könnte es tendieren

Die Situation ist doch alles außer einfach.
Hainer sagte auf der JHV: Der Vorstand kann jetzt in Ruhe.....

Und dann geht das Chaos los.
Möglichkeit 1:
Der FCB gewinnt bis Weihnachten alle Spiele
Der FCB bietet in der Winterpause z.B. einem EtH einen Vertrag ab dem Sommer an.
Der FCB gewinnt weiterhin seine Spiele - ab wann ist Flick dann gescheitert?
Worst Case - der FCB gewinnt unter Flick das Triple und Flick muss danach gehen. Wem willst du das vermitteln?
Möglichkeit 2:
Der FCB spielt bis Weihnachten weiter solide. Vertragsangebot an neuen Trainer X.
Im Frühjahr kommt der Leistungseinbruch, die CL-Quali ist in Gefahr und die Diskussion geht los:
"Trainer und Mannschaft haben gemerkt, dass die Vereinsführung kein Vertrauen zu ihnen hat."
"Warum hat man denn keinen Trainer in der Winterpause geholt!"
Möglichkeit 3:
Der FCB kommt nicht weiter nach vorne und verliert bis Weihnachten entscheidende Spiele.
Der Vorstand holt in der Winterpause einen neuen Trainer.Wird es danach besser - gut!
Wenn nicht- hmm!

Wie hätten wir es denn nun gerne?
Egal wie sich der Vorstand entscheidet - die Chance auf eine "Fehlentscheidung" ist hoch.

Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige?  EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?  
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.

Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.

Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".
(24.11 2019, 20:59)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:47)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:44)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:07)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 19:58)Roberto52 schrieb: [ -> ]Die Situation ist doch alles außer einfach.
Hainer sagte auf der JHV: Der Vorstand kann jetzt in Ruhe.....

Und dann geht das Chaos los.
Möglichkeit 1:
Der FCB gewinnt bis Weihnachten alle Spiele
Der FCB bietet in der Winterpause z.B. einem EtH einen Vertrag ab dem Sommer an.
Der FCB gewinnt weiterhin seine Spiele - ab wann ist Flick dann gescheitert?
Worst Case - der FCB gewinnt unter Flick das Triple und Flick muss danach gehen. Wem willst du das vermitteln?
Möglichkeit 2:
Der FCB spielt bis Weihnachten weiter solide. Vertragsangebot an neuen Trainer X.
Im Frühjahr kommt der Leistungseinbruch, die CL-Quali ist in Gefahr und die Diskussion geht los:
"Trainer und Mannschaft haben gemerkt, dass die Vereinsführung kein Vertrauen zu ihnen hat."
"Warum hat man denn keinen Trainer in der Winterpause geholt!"
Möglichkeit 3:
Der FCB kommt nicht weiter nach vorne und verliert bis Weihnachten entscheidende Spiele.
Der Vorstand holt in der Winterpause einen neuen Trainer.Wird es danach besser - gut!
Wenn nicht- hmm!

Wie hätten wir es denn nun gerne?
Egal wie sich der Vorstand entscheidet - die Chance auf eine "Fehlentscheidung" ist hoch.

Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige?  EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?  
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.

Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.

Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".

Na du spricht ja von Chaos, aber Kalle kann machen was er will, also klare Linie. Uli ist nicht mehr da, der kann ihm keinen Strich durch die Rechnung mehr machen. Um den Verein wird es entsprechend eher ruhig. So ist das gemeint. Wie diese klare Linie aussieht und wohin sie führt, das weiß ich natürlich nicht, denn ich bin, Überraschung, natürlich kein Hellseher.
(24.11 2019, 21:06)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:59)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:47)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:44)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:07)Boeschner schrieb: [ -> ]Naja, aber das Risiko dass die Leistung plötzlich einbricht hast du halt immer, Trainerwechsel hin oder her. Zu Möglichkeit 1: Jupp hat das Triple geholt und musste gehen. Das hat man ja auch überstanden. Also von Chaos würde ich jetzt erstmal nicht sprechen, zumal Uli ja jetzt raus ist, und Kalle so ne klare Linie fahren kann.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige?  EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?  
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.

Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.

Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".

Na du spricht ja von Chaos, aber Kalle kann machen was er will, also klare Linie. Uli ist nicht mehr da, der kann ihm keinen Strich durch die Rechnung mehr machen. Um den Verein wird es entsprechend eher ruhig. So ist das gemeint. Wie diese klare Linie aussieht und wohin sie führt, das weiß ich natürlich nicht, denn ich bin, Überraschung, natürlich kein Hellseher.

Wie sagte doch gleich ein gewisser Herr Hainer in der PK nach der JHV: Der forstand wird sich ett in Ruhe nach einem geeigneten Trainer umsehen und dan dem Aufsichtsrat die entsprechenden Vorschläge unterbreiten.
Wer entscheidet letztlich?
(24.11 2019, 21:18)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:06)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:59)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:47)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:44)Roberto52 schrieb: [ -> ]Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich. Jupp war bereits in der Saison 11/12 Trainer beim FCB mit einem zum Saisonende aus FCB-Sicht vorlichtig gesagt suboptimalen Ergebnis. Sein Vertrag lief bis zum Sommer 2013. Guardiola wurde bereits im Winter verpflichtet. Mit dem Triple hatte sicher nach der vorangegangenen Saison keiner gerechnet.
Natürlich kann Rummenigge eine klare Linie fahren! Dann betätige dich doch mal als Hellseher! Welche "klare Linie" ist denn die richtige?  EtH?, Flick? Pocettino? Mr X? Und wenn - wer denn wann?  
Und ob es dann die richtige Entscheidung war, weißt du auch nicht.

Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.

Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".

Na du spricht ja von Chaos, aber Kalle kann machen was er will, also klare Linie. Uli ist nicht mehr da, der kann ihm keinen Strich durch die Rechnung mehr machen. Um den Verein wird es entsprechend eher ruhig. So ist das gemeint. Wie diese klare Linie aussieht und wohin sie führt, das weiß ich natürlich nicht, denn ich bin, Überraschung, natürlich kein Hellseher.

Wie sagte doch gleich ein gewisser Herr Hainer in der PK nach der JHV: Der forstand wird sich ett in Ruhe nach einem geeigneten Trainer umsehen und dan dem Aufsichtsrat die entsprechenden Vorschläge unterbreiten.
Wer entscheidet letztlich?

Also ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass Kalle sich mit Kahn und Brazzo berät und man sich dann auf einen Trainer festlegt. Hainer wird sich, so ist mein Eindruck, anders als Uli aus sportlichen Entscheidungen eher raushalten. Zum einen hat er dort keine Kompetenz und zum anderen ist das auch nicht wirklich die Aufgabe des Präsidenten.
(24.11 2019, 21:42)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:18)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:06)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:59)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:47)Boeschner schrieb: [ -> ]Also Chaos sieht für mich jedenfalls anders aus. Was das mit Hellseher soll? Keine Ahnung. Ist ja auch egal welche Richtung Kalle geht. Er hat keine Opposition.

Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".

Na du spricht ja von Chaos, aber Kalle kann machen was er will, also klare Linie. Uli ist nicht mehr da, der kann ihm keinen Strich durch die Rechnung mehr machen. Um den Verein wird es entsprechend eher ruhig. So ist das gemeint. Wie diese klare Linie aussieht und wohin sie führt, das weiß ich natürlich nicht, denn ich bin, Überraschung, natürlich kein Hellseher.

Wie sagte doch gleich ein gewisser Herr Hainer in der PK nach der JHV: Der forstand wird sich ett in Ruhe nach einem geeigneten Trainer umsehen und dan dem Aufsichtsrat die entsprechenden Vorschläge unterbreiten.
Wer entscheidet letztlich?

Also ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass Kalle sich mit Kahn und Brazzo berät und man sich dann auf einen Trainer festlegt. Hainer wird sich, so ist mein Eindruck, anders als Uli aus sportlichen Entscheidungen eher raushalten. Zum einen hat er dort keine Kompetenz und zum anderen ist das auch nicht wirklich die Aufgabe des Präsidenten.

Wer redet denn vom Präsidenten?
Der Vorstand wird dem AUFSICHTSRAT vorschlagen! Und wer ist der Aufsichtsrat - unter anderem Hainer und Hoeneß.
(24.11 2019, 22:29)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:42)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:18)Roberto52 schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 21:06)Boeschner schrieb: [ -> ]
(24.11 2019, 20:59)Roberto52 schrieb: [ -> ]Es gibt etwa 6 - 8 verschiedene Möglichkeiten, sich zu entscheiden. Und bei keiner hat man die Gewissheit, dass es die richtige ist. Aber bei jeder hat man das Risiko, dass es die falsche ist und man hinterher wieder genauso dumm da steht, wie jetzt im Herbst.
Und von wgen Hellseher - du hast doch von klarer Linie gesprochen. Welche Linie ist denn die Klare? Sag doch mal welche?
Dafür musst du nämlich schon Hellseher sein. Und ob es die richtige ist, weiß man immer noch nicht.
Also - klare Linie oder "Fehlentscheidung".

Na du spricht ja von Chaos, aber Kalle kann machen was er will, also klare Linie. Uli ist nicht mehr da, der kann ihm keinen Strich durch die Rechnung mehr machen. Um den Verein wird es entsprechend eher ruhig. So ist das gemeint. Wie diese klare Linie aussieht und wohin sie führt, das weiß ich natürlich nicht, denn ich bin, Überraschung, natürlich kein Hellseher.

Wie sagte doch gleich ein gewisser Herr Hainer in der PK nach der JHV: Der forstand wird sich ett in Ruhe nach einem geeigneten Trainer umsehen und dan dem Aufsichtsrat die entsprechenden Vorschläge unterbreiten.
Wer entscheidet letztlich?

Also ich gehe jetzt mal stark davon aus, dass Kalle sich mit Kahn und Brazzo berät und man sich dann auf einen Trainer festlegt. Hainer wird sich, so ist mein Eindruck, anders als Uli aus sportlichen Entscheidungen eher raushalten. Zum einen hat er dort keine Kompetenz und zum anderen ist das auch nicht wirklich die Aufgabe des Präsidenten.

Wer redet denn vom Präsidenten?
Der Vorstand wird dem AUFSICHTSRAT vorschlagen! Und wer ist der Aufsichtsrat - unter anderem Hainer und Hoeneß.

Du weißt aber schon dass der Aufsichtsrat sowas eigentlich immer durchwinkt? Wenn Kalle nämlich nicht durch den Aufsichtsrat kommt, kann er ja gleich abtreten.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13