Forums

Normale Version: (11) Kingsley Coman
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:08)Porsche schrieb: [ -> ]Man sieht es an Alaba. Vereinstreue funktioniert nur mit Geld.
Klar gibt es auch andere Faktoren, ich denke, mehr Macht für Flick, Entmachtung des Bärtigen uns da wäre kommunikativ vllt etwas anderes rausgekommen.

Andererseits musst du zumindest annähernd an sie Gehälter herankommen wie Real, Barca, ManCity. Aus steuerlichen Gesichtspunkten hast du in D einen Standortnachteil und viel Neid.
Real schafft es seit Jahren mit die besten Spieler zu haben.

Wir fahren jetzt eben - gezwungen oder nicht - eine andere Strategie.
Wir setzen jetzt in der Breite auf Spieler, die es weder in anderen Ligen geschafft haben, noch sich iwie anders empfehlen konnten.

JN soll jetzt aus Fiats Ferraris machen. Das wird nicht funktionieren. Jedenfalls nicht von jetzt auf gleich.

Dann muss man eben so ehrlich sein und sagen: Fokus liegt auf BL und Pokal. Und in der CL freuen wir uns über das Achtelfinale.

Ob das Lewy gefallen wird?

Coman verstehe ich sehr gut. Er ist besser als Sane, der sein Phlegma nur in wenigen Momenten verliert.
Da kann ich auch den Begriff Wertschätzung verstehen. Du spielst besser ins Verdienst deutlich weniger? Da werden noch ganz andere ins Grübeln kommen.

Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.
(15.06 2021, 00:22)gkgyver schrieb: [ -> ]
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:08)Porsche schrieb: [ -> ]Man sieht es an Alaba. Vereinstreue funktioniert nur mit Geld.
Klar gibt es auch andere Faktoren, ich denke, mehr Macht für Flick, Entmachtung des Bärtigen uns da wäre kommunikativ vllt etwas anderes rausgekommen.

Andererseits musst du zumindest annähernd an sie Gehälter herankommen wie Real, Barca, ManCity. Aus steuerlichen Gesichtspunkten hast du in D einen Standortnachteil und viel Neid.
Real schafft es seit Jahren mit die besten Spieler zu haben.

Wir fahren jetzt eben - gezwungen oder nicht - eine andere Strategie.
Wir setzen jetzt in der Breite auf Spieler, die es weder in anderen Ligen geschafft haben, noch sich iwie anders empfehlen konnten.

JN soll jetzt aus Fiats Ferraris machen. Das wird nicht funktionieren. Jedenfalls nicht von jetzt auf gleich.

Dann muss man eben so ehrlich sein und sagen: Fokus liegt auf BL und Pokal. Und in der CL freuen wir uns über das Achtelfinale.

Ob das Lewy gefallen wird?

Coman verstehe ich sehr gut. Er ist besser als Sane, der sein Phlegma nur in wenigen Momenten verliert.
Da kann ich auch den Begriff Wertschätzung verstehen. Du spielst besser ins Verdienst deutlich weniger? Da werden noch ganz andere ins Grübeln kommen.

Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.

Wieder mal eine dumme Antwort! Es ging nicht darum was englische Fans denken, sondern ob wir hier in Deutschland solche Verhältnisse haben wollen!
(15.06 2021, 09:38)Gil schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 00:22)gkgyver schrieb: [ -> ]
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:08)Porsche schrieb: [ -> ]Man sieht es an Alaba. Vereinstreue funktioniert nur mit Geld.
Klar gibt es auch andere Faktoren, ich denke, mehr Macht für Flick, Entmachtung des Bärtigen uns da wäre kommunikativ vllt etwas anderes rausgekommen.

Andererseits musst du zumindest annähernd an sie Gehälter herankommen wie Real, Barca, ManCity. Aus steuerlichen Gesichtspunkten hast du in D einen Standortnachteil und viel Neid.
Real schafft es seit Jahren mit die besten Spieler zu haben.

Wir fahren jetzt eben - gezwungen oder nicht - eine andere Strategie.
Wir setzen jetzt in der Breite auf Spieler, die es weder in anderen Ligen geschafft haben, noch sich iwie anders empfehlen konnten.

JN soll jetzt aus Fiats Ferraris machen. Das wird nicht funktionieren. Jedenfalls nicht von jetzt auf gleich.

Dann muss man eben so ehrlich sein und sagen: Fokus liegt auf BL und Pokal. Und in der CL freuen wir uns über das Achtelfinale.

Ob das Lewy gefallen wird?

Coman verstehe ich sehr gut. Er ist besser als Sane, der sein Phlegma nur in wenigen Momenten verliert.
Da kann ich auch den Begriff Wertschätzung verstehen. Du spielst besser ins Verdienst deutlich weniger? Da werden noch ganz andere ins Grübeln kommen.

Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.

Wieder mal eine dumme Antwort! Es ging nicht darum was englische Fans denken, sondern ob wir hier in Deutschland solche Verhältnisse haben wollen!

Nein, deine Argumentation ist halt meh, denn die Engländer verdienen im Schnitt auch mehr Geld. Am Ende des Tages ist das Angebot und Nachfrage. Für dich sind die Preise in England vielleicht teuer, für andere halt nicht.
(15.06 2021, 15:40)Dimi schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 09:38)Gil schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 00:22)gkgyver schrieb: [ -> ]
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.

Wieder mal eine dumme Antwort! Es ging nicht darum was englische Fans denken, sondern ob wir hier in Deutschland solche Verhältnisse haben wollen!

Nein, deine Argumentation ist halt meh, denn die Engländer verdienen im Schnitt auch mehr Geld. Am Ende des Tages ist das Angebot und Nachfrage. Für dich sind die Preise in England vielleicht teuer, für andere halt nicht.

Kannst du das belegen, dass Engländer im Schnitt mehr verdienen als Deutsche und dass sie im Verhältnis so viel mehr verdienen, dass es die höheren Kosten ausgleicht?
Lol lol lol

Laut dieser Quelle:

Großbritannien - Jahreseinkommen: 37713 Euro
Deutschland - Jahreseinkommen: 43412 Euro

https://www.laenderdaten.info/durchschni...kommen.php

(Wer findet noch andere Quellen, die anderes aussagen?)
(15.06 2021, 15:40)Dimi schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 09:38)Gil schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 00:22)gkgyver schrieb: [ -> ]
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.

Wieder mal eine dumme Antwort! Es ging nicht darum was englische Fans denken, sondern ob wir hier in Deutschland solche Verhältnisse haben wollen!

Nein, deine Argumentation ist halt meh, denn die Engländer verdienen im Schnitt auch mehr Geld. Am Ende des Tages ist das Angebot und Nachfrage. Für dich sind die Preise in England vielleicht teuer, für andere halt nicht.

Auch mal wieder eine falsche Aussage, umgekehrt ist es! Was mir meine englischen Freunde im gleichen und anderen Berufszweigen bestätigen!
(15.06 2021, 09:38)Gil schrieb: [ -> ]
(15.06 2021, 00:22)gkgyver schrieb: [ -> ]
(14.06 2021, 09:17)Gil schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:24)(Der schöne) Bernd schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 19:08)Porsche schrieb: [ -> ]Man sieht es an Alaba. Vereinstreue funktioniert nur mit Geld.
Klar gibt es auch andere Faktoren, ich denke, mehr Macht für Flick, Entmachtung des Bärtigen uns da wäre kommunikativ vllt etwas anderes rausgekommen.

Andererseits musst du zumindest annähernd an sie Gehälter herankommen wie Real, Barca, ManCity. Aus steuerlichen Gesichtspunkten hast du in D einen Standortnachteil und viel Neid.
Real schafft es seit Jahren mit die besten Spieler zu haben.

Wir fahren jetzt eben - gezwungen oder nicht - eine andere Strategie.
Wir setzen jetzt in der Breite auf Spieler, die es weder in anderen Ligen geschafft haben, noch sich iwie anders empfehlen konnten.

JN soll jetzt aus Fiats Ferraris machen. Das wird nicht funktionieren. Jedenfalls nicht von jetzt auf gleich.

Dann muss man eben so ehrlich sein und sagen: Fokus liegt auf BL und Pokal. Und in der CL freuen wir uns über das Achtelfinale.

Ob das Lewy gefallen wird?

Coman verstehe ich sehr gut. Er ist besser als Sane, der sein Phlegma nur in wenigen Momenten verliert.
Da kann ich auch den Begriff Wertschätzung verstehen. Du spielst besser ins Verdienst deutlich weniger? Da werden noch ganz andere ins Grübeln kommen.

Genau richtig. Entweder so, oder wir gehen den Weg mit, den die anderen "großen" Vereine gehen. Wie das jedoch in der Bundesliga finanziert werden soll, weiß ich nicht. Realistisch gesehen müsste man wirklich klipp und klar den Fokus auf BL und Pokal legen und die CL als Bonus sehen. Vielleicht hat man ja ab und an Glück oder eine Mannschaft, die wirklich gut funktioniert und kann da mal was reißen. Aber mittelfristig sehe ich die BL leider auf dem absteigenden Ast und eher als eine Farmliga für England und Spanien. Geld schießt nun mal in der Regel doch die Tore.

Solange die 50plus1 Regel nicht gekippt wird oder zumindest aufgeweicht wird, werden wir international kaum noch Chancen haben oben mitzuspielen. Doch wollen wir wirklich Verhältnisse wie in der PL haben? Abgesehen von den ganzen Eignern, welche ja schon lange keine Sponsoren mehr im eigentlichen Sinne sind, müssen die Fans auf der Insel für Tickets oder TV-Abo mittlerweile ein kleines Vermögen hinblättern! Wollen wir tatsächlich solche Verhältnisse in der BL? Ich persönlich sage: Nein!

Ja klar, ich bin mir sicher die Chelsea Fans dachten nur ständig ans teure Sky Abo als Havertz sie zum CL Titel geschossen hat. Arme Fans.

Wieder mal eine dumme Antwort! Es ging nicht darum was englische Fans denken, sondern ob wir hier in Deutschland solche Verhältnisse haben wollen!

Die Unehrlichkeit quillt dir aus den Ohren.
(13.06 2021, 09:35)fridolin69 schrieb: [ -> ]
(13.06 2021, 08:56)DerBomber schrieb: [ -> ]Langsam muss sich der FC Bayern mal überlegen wie sie sich die Zukunft vorstellen. Wenn ich alle leistungsträger verkaufe werde ich nicht erfolgreich sein. Es stehen ja auch noch Verhandlungen mit Kimmich etc an. Wie will man Coman ersetzen? Meint man man bekommt ähnliche Qualität für weniger Geld und Gehalt?

Bis zu welchem Gehalt würdest du "mitgehen"?
Man weiß ja nie ob die genannten Zahlen stimmen, aber 20 Mio wären m.M. nach zuviel.
Sollen sie ihm die 17 Mio, die angeblich Sane bekommt, geben. Sollte doch als Kompromiss machbar sein!?

???

Es war doch klar, dass früher oder später genau solche Gehälter diskutiert werden. Die Gehälter im Fußball sind nunmal seit einigen Jahren stark inflationär, diese Entwicklung kommt überhaupt nicht überraschend. Das hab ich schon vor 2-3 Jahren gesagt.
Fand da auch wieder Hoeneß Aussagen zum schießen. Der Vertrag läuft ja erst in zwei Jahren aus. Ja, und dann wird man wieder einen Spieler unter Wert los und labert den gutgläubigen Fans vor, dass man den finanziellen Wahnsinn nicht mitmacht, während man Spieler verscherbelt?

In München ist man gefühlt teilweise noch Anfang der 2010er, wo man noch nicht zu 100% weiß, wo die Reise hingehen soll bezüglich der Finanzen.
(15.06 2021, 20:28)Wembley Nacht schrieb: [ -> ]Fand da auch wieder Hoeneß Aussagen zum schießen. Der Vertrag läuft ja erst in zwei Jahren aus. Ja, und dann wird man wieder einen Spieler unter Wert los und labert den gutgläubigen Fans vor, dass man den finanziellen Wahnsinn nicht mitmacht, während man Spieler verscherbelt?

In München ist man gefühlt teilweise noch Anfang der 2010er, wo man noch nicht zu 100% weiß, wo die Reise hingehen soll bezüglich der Finanzen.

Anfang der 2010er begann man stringent zu arbeiten. Du meinst Anfang der 2000er.