Forum für FC Bayern München Fans - Bundesliga

Normale Version: Spanische Medien zweifeln an der Stärke des FC Bayern
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Nach dem schwachen Abschneiden von Leverkusen (0:4 gegen PSG) und Schalke (1:6 gegen Real) haben die spanischen Medien zweifel ob der wahren Stärke des FC Bayern.

"Nachdem wir Teams wie Leverkusen, Dortmund oder jetzt Schalke gesehen haben, erscheint Bayern-Trainer Pep Guardiola als gar nicht mehr so genial", schrieb der Kommentator Julian Ruiz in "El Mundo".

Die Bundesliga sei einfach zu schwach: "Er spielt mit den Münchnern in einer Liga, in der er der König ist, weil die anderen Teams nur Mittelmaß und reine Hofschranzen sind."

Die Madrilenen müssten sich vor den Bayern nicht verstecken, glaubt Ruiz: "Real ist mit Phänomenen wie Ronaldo und Bale nicht nur der Favorit in der Champions League, sondern zieht auch die wahre Stärke des FC Bayern in Zweifel."

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_championsleague/newspage_852148.html
Sehr witzig, als wenn es bisher anders gewesen wäre. Letztes hatten wir sogar nur 3 Vereine in der CL und Schalke ist gegen den Riesen Galatsaray rausgeflogen. Was Leverkusen im Jahr davor gegen Barca geleistet hat wissen auch alle. Kommt mir eher so vor als ob sie sich ein wenig selber glücklich reden wollen.
Dann soll Real doch kommen! Wink
Das motiviert die Jungs nur noch mehr! Ich finde, Real hat defensiv oftmals Probleme, sie stehen nicht kompakt genug - gegen Top-Teams, wie uns, wird das bestraft!

LA BESTIA NEGRA - you remember, Real?

Hanna von und zu Bach

Ein spanischer Journalist lässt in China einen Sack Reis umfallen.
Es darf jeder seine Meinung sagen.Fakt ist, dass Real stärker einzuschätzen ist als mit Özil und Khedira.
Aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die Madrilenen unbedingt auf Duelle mit Bayern scharf sind. Ein dummer spanischer Wichtigtuer spornt uns da nur noch an.
Her damit, aber erst im HF, da wir im VF erst die nationalen Fronten klären müssen.
Und wen willst du im Finale, die anderen Spanier oder doch lieber Chelsea als direkte Rache?
CHELSKIIIIIIIIIIIIII

Hanna von und zu Bach

Vielleicht sollten wir in Wirklichkeit von Spiel zu Spiel denken. Sonst böses Ende. Und das nächste Spiel wird Arsenal sein, auch wenn wir eine gute AP haben, sind wir noch nicht mal im VF.
Ich stelle mir gerade die spanischen Medien vor, wenn Arsenal weiterkommt.
Also, bitte mal die Ruhe und dann das Fell des Bären aufteilen, wenn der nicht noch in der Taiga rumläuft.
Die Spanier werden sich auch freuen, wenn die Engländer rausfliegen. Dann wird nämlich über die gelästert. Wink Findet sich immer was.
Jedes Land hat seine "Bild"-Zeitungen. Schalke und Leverkusen haben eine Vorlage geliefert, und die spanische Presse hat verwandelt.

Wichtig ist, dass Teams wie Schalke und Leverkusen sich in Zukunft halt einfach besser anstellen. Man kann gegen Real und PSG verlieren, aber die Frage ist auch das "wie". Und da ist es nun mal berechtigt, die Stärke der Bundesliga in Frage zu stellen.
Seiten: 1 2