Forum für FC Bayern München Fans - Bundesliga

Normale Version: Real Madrid
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
(20.01 2016, 16:27)Schuppi schrieb: [ -> ]
(20.01 2016, 13:34)merengue schrieb: [ -> ]Ich meinte da eher die gezielten Angriffe auf Menschen die ihm Verein tätig sind, auf die Vereine selber. Erstens geht es sie nichts an, zweitens soll jeder auf sein Zeugs schauen, meine Meinung.

Was die Vereine angeht, gibt es gewisse Regel bei der FIFA/UEFA, an die hat sich auch Real oder Barca zu halten, Punkt!
Würden sie keine unlauteren Methoden anwenden, hätten sie auch nichts zu befürchten.

Da wir gerade dabei sind, du vermittelst den Eindruck dass die Länder im Süden von Europa, dort speziell Spanien, irgendwie
anständiger oder auch edler von ihrem Charakter her sein sollen!
Wenn ich das so richtig verstanden habe und jeder vor seiner eigenen Haustür kehren soll, warum macht das der spanische Staat mit seinem Finanzhaushalt nicht?

Ich weiß dass das jetzt nichts mit Fußball zu tun hat aber, wenn man schon so eine Aussage tätigt wie, "zweitens soll jeder auf sein Zeugs schauen", wohl wissentlich dass der eigene Verein gegen geltende Regel verstoßene hat, sollte man besser die Sache auf sich beruhen lassen und nicht noch versuchen den Regelverstoß zu rechtfertigen.

Ich bin genau deiner Meinung, baut der Verein scheisse, soll er dazu stehen. Perez ist aber ein Idiot und wollte sogar den Copa-Fall rechtfertigen. Aber das ist das ist ein Problem von Real Madrid/Spanien und den zuständigen behörden. Weder Deutschland, Frankreich oder wer auch immer muss da seinen Senf dazugeben. Weisst du was ich damit sagen will? In dieser Beziehung finde ich Spanien/Katalonien ganz edel, sie bekriegen sich zwar selbst, aber Probleme ausländischer Vereine werden kaum angesprochen. In dieser Hinsicht hat der deutschsprachige Raum schon ihre Komplexe, finde ich. Du kannst ja mal die Marca, AS, SPORT oder ElMundoDeportivo lesen. Wenn dann wird da hauptsächlich nur positiv über den Gegner im Ausland gesprochen. La Bestia Negra kommt nicht von ungefähr und in Madrid zittern alle wenn die Bayern kommen. Was liest man im Umkehrschluss, wenig positives, viel Hetze. Ich weiss nicht wie es jetzt ist, weil ich deutschsprachige Medien kaum bis gar nicht lese.
(20.01 2016, 20:59)merengue schrieb: [ -> ]Was liest man im Umkehrschluss, wenig positives, viel Hetze. Ich weiss nicht wie es jetzt ist, weil ich deutschsprachige Medien kaum bis gar nicht lese.

Hä?
Also ich persönlich finde diese Diskussion hier naja. Nicht meins. Aber mit diesem Satz zweifle ich als Außenstehende (dieser Diskussion) schon arg an deiner Glaubwürdigkeit und Argumentationsfähigkeit. Und was daran ein Umkehrschluss sein soll leuchtet mir auch nicht so wirklich ein.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
(20.01 2016, 21:13)Liesel von Bayern schrieb: [ -> ]
(20.01 2016, 20:59)merengue schrieb: [ -> ]Was liest man im Umkehrschluss, wenig positives, viel Hetze. Ich weiss nicht wie es jetzt ist, weil ich deutschsprachige Medien kaum bis gar nicht lese.

Hä?
Also ich persönlich finde diese Diskussion hier naja. Nicht meins. Aber mit diesem Satz zweifle ich als Außenstehende (dieser Diskussion) schon arg an deiner Glaubwürdigkeit und Argumentationsfähigkeit. Und was daran ein Umkehrschluss sein soll leuchtet mir auch nicht so wirklich ein.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ich weiss nicht wie es jetzt genau ist, aber ich weiss wie es den letzten 20 Jahren war. Nach dem CL Sieg von Real habe ich die ausländischen Medien praktisch gemieden.
Als ob die deutschsprachigen medien die einzigen sind , die sticheln , englische, französische ... machen das genauso . Ich mein , kann man was dafür wenn die größte diva im weltfussball in spanien kickt ? Klar redet man drüber .

Schuppi

(20.01 2016, 20:59)merengue schrieb: [ -> ]Aber das ist das ist ein Problem von Real Madrid/Spanien und den zuständigen behörden. Weder Deutschland, Frankreich oder wer auch immer muss da seinen Senf dazugeben. Weisst du was ich damit sagen will?

Ich denke schon dass ich ich verstanden habe.  Smile

Ich wollte dir nur erläutern, wenn jemand die Spielregeln nicht einhält, muss er damit rechnen, dass Derjenige der die Regeln einhält, ihn auch dem Kadi meldet. Denn Derjenige der sich durch die Regelverletzung im Nachteil sieht, hat auch meiner Meinung nach das Recht, die Regelverletzung anzuzeigen! Das mag der Ein oder Andere anders sehen und anschwärzen nicht für legitim halten. Ich aber bin der Meinung, jeder sollte sich an die Regeln halten, dann hat auch niemand was zu befürchten.

(20.01 2016, 20:59)merengue schrieb: [ -> ]In dieser Beziehung finde ich Spanien/Katalonien ganz edel, sie bekriegen sich zwar selbst, aber Probleme ausländischer Vereine werden kaum angesprochen. In dieser Hinsicht hat der deutschsprachige Raum schon ihre Komplexe, finde ich. Du kannst ja mal die Marca, AS, SPORT oder ElMundoDeportivo lesen. Wenn dann wird da hauptsächlich nur positiv über den Gegner im Ausland gesprochen. La Bestia Negra kommt nicht von ungefähr und in Madrid zittern alle wenn die Bayern kommen. Was liest man im Umkehrschluss, wenig positives, viel Hetze. Ich weiss nicht wie es jetzt ist, weil ich deutschsprachige Medien kaum bis gar nicht lese.

Ich möchte dir dein subjektives Empfinden in keinster Weise in Abrede stellen.

Ich schildere dir mal meine Erfahrungen was Europa angeht!

Ich habe Verwandte in Süditalien und in Frankreich. Ich habe in Europa schon einige Länder erlebt/erfahren.
Ich komme immer wieder zur gleichen Erkenntnis, entschuldigt meinen Ausspruch bitte, "Idioten gibt es überall"!
Ich habe einen sehr guten Freund aus Spanien, aus der Umgebung von Cartagena. Er ist mit 12 Jahren mit seinen Eltern hier her nach Deutschland gekommen.
Der sagt mir auch immer das gleich. Er kennt gute und nicht so gute Leute aus Spanien, aber auch aus Deutschland.

Ich möchte dir damit nur sagen, steck die Menschen anhand von der Medienlandschaft nicht in Schubladen, damit wirst du niemandem gerecht!

Gruß
Schuppi
Mal wieder ein Beispiel von seriösen Sport Journalismus:
Beckenbauer hatte kürzlich in seiner Kolumne für den spanischen Dienst der dpa erklärt, "Lewandowski ist bestimmt einer der möglichen Kandidaten bei Real Madrid."
Daraus machten nun einige spanische Zeitungen: "Beckenbauer erklärt Lewandowski zum Kandidaten für Real Madrid!"

da fällt mir auch nichts mehr ein....
Ein katalanischer Journalist wünschte sich nach dem Tor von Modric einen Flugzeugabsturz von Madrid. Er schrieb es öffentlich auf Twitter. Das ist in etwa das Niveau von Journalismus in Spanien.

Er wurde umgehend gefeuert.

Schuppi

(09.02 2016, 07:59)merengue schrieb: [ -> ]Er wurde umgehend gefeuert.

Das ist die richtige Reaktion, auf so eine empathielose Aussage!
(09.02 2016, 13:59)Schuppi schrieb: [ -> ]
(09.02 2016, 07:59)merengue schrieb: [ -> ]Er wurde umgehend gefeuert.

Das ist die richtige Reaktion, auf so eine empathielose Aussage!

Zwischen Barcelona und Madrid herrscht Krieg auf sportlicher Ebene.
Der stolze Madridismo schaut derzeit ziemlich in die Röhre, weil
Barca dank Messi und Iniesta alles abräumt. Wird dieses Jahr zumindest
national wieder so ein, La Liga geht zu 80 Prozent an Barca und Pokal ist
schon fast safe.