Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Juventus Turin
(21.07 2018, 18:37)davidpollar schrieb:  
(21.07 2018, 18:33)Boeschner schrieb:  
(21.07 2018, 18:26)davidpollar schrieb:  
(21.07 2018, 18:16)Boeschner schrieb:  
(21.07 2018, 18:13)davidpollar schrieb:  In einem zeitraum von 4 jahren . Ja.   

Ronaldo ist 33. Der wird in 2 Jahren immer weniger relevant werden. Und wer soll denn so viel Geld zahlen? Adidas? Aus den Trikot- und Ticketverkäufe finanziert sich das jedenfalls nicht. Nochmal, pro Saison kostet der fast 100Mio!

Wenn in dem alter noch relevant ist, dann ronaldo.  Er sagt ja selbst , ich bin anders als alle anderen.  Er tut mehr als alle anderen und er wird auch länger als alle anderen durchhalten.  Sieht man jedes mal aufs neue wenn er sich mal wieder das trikot auszieht.

Ronaldo ist DIE marke im weltfussball und wird es auch noch bleiben bis er seine karriere in europa beendet .  

Zu den trikotverkäufen und ticketverkäufen kommen noch viele andere indirekte einnahmen die mit ronaldo verbunden sind.  Es werden sich quasi alle einahmen erhöhen.  Zudem hat man ein verhandlungsargument gegenüber sponsoren/kleinsponsoren in zukunft .  Nach dem motto  “ ronaldo trägt eure werbung etc “

Was da nicht alles dranhängt kannste dir garnicht  vorstellen.    

Und selbst wenn es am ende ein kleines minusgeschäft ist , dann ist der immernoch der sportliche mehrwert der dieses rechtfertigt.

Die haben einen absoluten gamechanger im verein dazu gewonnen.  Diesen aspekt darf man nicht vergessen

Juventus hatte letzte Saison einen Gewinn von 42,6 Millionen Euro. Sie müssten ihren Gewinn also mehr als verdoppeln, nur um bei Ronaldo keinen Verlust zu machen. Und mit weiteren Transfers siehts dann auch eher schlecht aus. Ronaldo soll ja die Top-Stars nach Italien locken, nur wie will man die überhaupt bezahlen? Nenn mal ein konkretes Beispiel, wo ein Verein nach dem Transfer eines einzigen Spielers eine so große Gewinnexplosion hatte. Nichtmal Real hat damals, als man Ronaldo in seiner Blüte verpflichtet hat, seinen Gewinn in diesem Maße steigern können.

https://www.sport1.de/internationaler-fussball/serie-a/2017/09/serie-a-juventus-turin-mit-rekordumsatz-und-gewinnexplosion

Man muss doch nicht seinen gewinn steigern um kein minusgeschäft zu machen?   Glaube du verwechselst grade umsatz mit gewinn.

Es geht doch hier darum, ob sich der Ronaldo-Deal rechnet. Die Einnahmen und Ausgaben, die nicht von Ronaldo kommen, zählen natürlich nicht. Du verwechselst grad was.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste