Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Premier League allgemein
Wenn Geld im Spiel ist bleibt Moral und Ethik auf der Strecke.
Prangert nicht die Fussballvereine an.
Schaut auf die Politiker der westlichen Demokratien, die z.B. Geschäfte machen mit Saudi Arabien.
Das ist Heuchelei pur.

Ich denke die positive Entwicklung des englischen Fussball ist entscheidend mit
geprägt durch die ausländischen Trainer der Spitzenteams.
Englischer Fußball ist kein kick&rush mehr der früheren Jahre, wenn du dir Spiele der oberen Tabellenregion anschaust. In der unteren Tabellenregion dominiert sicherlich noch Kampf und Körperbetontheit und da tun sich auch die Spitzenteams ab und an schwer, ähnlich wie in der BuLi auch.
Die PL hat die BuLi in den letzten Jahren sicherlich abgehängt. Wirtschaftlich sowieso aber auch auf sportlichem Sektor.
Es wird schwer sein dies aufzuholen wenn die besten Trainer und evtl auch Spieler die Herausforderung (und auch Geld) PL annehmen und andere Ligen in Richtung Insel verlassen. Mithalten kann da z.Z. nur noch Barca und Real. Mit Abstrichen PSG. Bayern hat dies erkannt und bemüht sich, gerade was die Vermarktung auf anderen Kontinenten betrifft, also im wirtschaftlichen Bereich. Mit einer intelligenten Transferpolitik und einem kompetenten Trainer sollte es gelingen auch sportlich mitzuhalten.
Es ist eine Floskel, aber 'Geld regiert die Welt' und somit auch den Fußball.
Solange die Scheichs, Oligarchen und Emirate sich als Hobby einen PL Club leisten möchten, und in der BuLi die 50+1 Regel (mit ihren Vor-und Nachteilen) Bestand hat, wird sich in absehbarer Zeit auch nichts ändern.
Antworten

(12.05 2019, 17:30)Boeschner schrieb:  
(12.05 2019, 17:04)Dimi schrieb:  
(12.05 2019, 16:44)Wembley Nacht schrieb:  Schon irgendwie ironisch wie Liverpool und City beide den Titel gewinnen (okay bei Pool mal abwarten, ob die Spurs nicht dazwischen grätschen), den Sie weniger wollen

Vor einigen Jahren haben noch viele gelacht, wenn die PL für viel Geld Spieler wie z.B. Son geholt hat. Dann wurde gelacht, weil die Titel ausblieben, obwohl es eigentlich klar war, dass man dem ganzen Zeit geben muss und das Wissen (Trainer) fehlt. Heute sieht das wohl anders aus und die, die gelacht haben, verkriechen sich wieder.

Das ist auch bei anderen Ligen/Teams ähnlich, z.B. PSG, aber da lacht man natürlich auch anstatt das genauer zu analysieren.

Ergebnisse, Ergenisse, Ergenisse, damit kommt man nicht weit und das Resultat kann sich nun schön Uli anschauen, aber mit seiner Weitsicht und seinen Marionetten wird er nicht so einfach rauskommen. Schauen wir mal.

Ich lache immer noch.

Ich habe nichts anderes von dir erwartet.
In Pep we trust! Heart



Thiago - 371 days

Reschke ist der Beste!
Antworten

Ich lache nicht über den englischen Fußball.
Ich glaube nur absolut nicht an eine englische Dominanz für die Zukunft.
Sie haben jetzt ein gutes Jahr, schön. Wir hatten 2013 auch das deutsche Finale und allerwelts sprach man davon, dass die Bundesliga schon bald den Platz an der Spitze einnehmen wird.
Abwarten. Ich warte genauso gespannt darauf wie auf City‘s CL-Titel.
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

Naja die Situation ist schon eine gänzlich andere. Letztens haben doch nur die Leute von einer Wachablösung gesprochen, die 2010 schon Hirngespenste von der Wachablösung in Deutschland hatten.
Natürlich werden die Spanier weiterhin die Mannschaften sein, die es zu schlagen gilt, aber es wäre nicht verwunderlich, wenn sich als 2te Kraft jetzt England etabliert. Wir reden hier schließlich nicht von reinen Zufallssiegen in den letzten 4 Jahren. Wir reden hier von 3 englischen Finalisten in der CL, 5 Finalisten in der EL usw.. Es ist schon eine klare Tendenz zu erkennen, die hatte Deutschland nie. Dort gab es Bayern und dann nichts und dann kam halt einmal Dortmund dazu.


Edit: Zu dem sollte man da auch bisschen Weitsicht zeigen und die Situation bei Barcelona nach Messi-Suarez abwarten und auch bei Real wie der Umbruch läuft. Gerade Real. Kassieren heute wieder eine Niederlage.
Könnte in den nächsten Jahren schon alles sehr England lastig werden, gerade da die Mannschaften allesamt erst am Anfang ihres Könnens sind.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

(12.05 2019, 19:21)Wembley Nacht schrieb:  Naja die Situation ist schon eine gänzlich andere. Letztens haben doch nur die Leute von einer Wachablösung gesprochen, die 2010 schon Hirngespenste von der Wachablösung in Deutschland hatten.
Natürlich werden die Spanier weiterhin die Mannschaften sein, die es zu schlagen gilt, aber es wäre nicht verwunderlich, wenn sich als 2te Kraft jetzt England etabliert. Wir reden hier schließlich nicht von reinen Zufallssiegen in den letzten 4 Jahren. Wir reden hier von 3 englischen Finalisten in der CL, 5 Finalisten in der EL usw. sind schon eine klare Tendenz, die hatte Deutschland nie.

Das stimmt. Wir werden sehen
Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken.
Antworten

(12.05 2019, 18:38)horber schrieb:  Wenn Geld im Spiel ist bleibt Moral und Ethik auf der Strecke.

Was in der deutschen Mentalität schief läuft auf einen Satz komprimiert.

Deswegen ruinieren wir unsere Wirtschaft auch so gern mit "ethischen" Gesetzen.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten
 Es bedanken sich: merengue

(12.05 2019, 19:05)jaichdenke schrieb:  Ich lache nicht über den englischen Fußball.
Ich glaube nur absolut nicht an eine englische Dominanz für die Zukunft.
Sie haben jetzt ein gutes Jahr, schön. Wir hatten 2013 auch das deutsche Finale und allerwelts sprach man davon, dass die Bundesliga schon bald den Platz an der Spitze einnehmen wird.
Abwarten. Ich warte genauso gespannt darauf wie auf City‘s CL-Titel.

Mir wär ein Sieg der Bayern lieber...

Wink
Antworten

(12.05 2019, 19:37)gkgyver schrieb:  
(12.05 2019, 18:38)horber schrieb:  Wenn Geld im Spiel ist bleibt Moral und Ethik auf der Strecke.

Was in der deutschen Mentalität schief läuft auf einen Satz komprimiert.

Deswegen ruinieren wir unsere Wirtschaft auch so gern mit "ethischen" Gesetzen.

Ethik ist aber zu einem gewissen Grad wichtig und notwendig.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste