Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ablösen abschaffen - freie Fahrt für Elitebildung
#1
Also ganz ehrlich, dass man so eine Änderung des Wechseltheaters als Gewinn für kleinere Vereine verkaufen kann, ist doch Verarsche pur. Dem Spieler die Möglichkeit zu geben, nach einer Saison einfach so den Verein zu wechseln, ohne Ablöse, ohne nichts, vielleicht mit Entschädigung aus der allgemeinen Kasse, das schadet kleineren Vereinen noch mehr, und lässt mittelfristig die Gehälter explodieren.

Als ob das Problem je die Ablöse war. Ohne Ablösesumme, ohne fixen Vertrag, gehen die guten Spieler trotzdem zu den großen Vereinen, und die kleineren partizipieren am Umsatz der Bayerns, Manchesters, und Reals gar nicht mehr.

Denn die Gehälter konnten die kleineren eh nie mitgehen, und durch die Änderung der Regeln erst recht nicht mehr, weil die wegfallenden Ablösen in die Gehälter investiert werden können. Quasi die Legalisierung/Salonfähig machen des Handgelds.

Damit können die Spieler auch den Verein Jahr für Jahr unter Druck setzen: mehr Gehalt oder ich gehe. Das führt zu einer EXPLOSION der Gehälter.

Sollte die Regelung durchgehen, kann man die Topstellung Europas Elite gleich zementieren.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten



Nachrichten in diesem Thema
Ablösen abschaffen - freie Fahrt für Elitebildung - gkgyver - 05.10 2015, 21:35

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste