Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
32.Spieltag: FC Bayern München - Hannover
Robben und Ribery haben, das für MICH persönlich wichtigste Tor in der ruhmreichen Vereinsgeschichte des FC Bayern München geschossen und vorbereitet. Niemals würde ich mir anmaßen, Gerd Müller, Franz Beckenbauer oder andere großartige verdiente Spieler des FC Bayem München anzugreifen, anzufeinden oder anderen Spielern gegenüber schlechter aussehen zu lassen. Auch habe ich nie behauptet, das Robbery die wichtigsten Spieler des FC Bayern München sind/ waren. 

So besser? ;-)
„Wenn sie wüßten, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison.......“
- Uli Hoeneß 
Antworten
 Es bedanken sich: Frankfurter Bub

Da gibt's tatsächlich paar Aspekte, die man berücksichtigen könnte:

-der Titel an sich
-Tragweite des Titels
-finanzielle Lage des Vereins


Ich behaupte mal die Titel in den 70er waren für die Entwicklung des Vereins wichtiger als der Titel 2013. In den 70ern war man finanziell viel schwächer aufgestellt und man musste Beckenbauer, Müller und Co. auch schließlich halten. Ohne diese Spieler wären ja viel weniger Titel rausgesprungen und somit weniger Geld. 2007/2009, Wechsel von Ribery/Robben, ist die Situation eine andere der FC Bayern ist finanziell relativ gesund und der Titel 2013 bedeutet nur einen Push, der aber den Verein jetzt nicht unbedingt in solch eine Sphäre hebt wie die Titel 74, 75, 76.
Sprich die Tore und Titel früher waren wichtiger.

Für mich persönlich ist Robben auch das emotionalste Tor, da ich das bei vollem Bewusstsein mit erlebt habe, aber das wichtigste für die Geschichte des Vereins? Nein.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

Müsste mal in der Historie wühlen, meine aber der Kaiser Franz hat das Tor von Katsche Schwarzenbeck zum 1:1 in der letzten Minute der Verlängerung des Endspiels 1974 im EdL gegen Atletico Madrid mal als das wichtigste Tor der Bayern Historie in einem Interview genannt.

Als Kompromiss jeder hat sein für sich persönlich wichtigstes Bayern Tor, wobei das für mich auch sehr schwer festzulegen wäre. Aber Wembly 2013 wäre es nicht.
Antworten

Ohne den Europacup Hattrick in den 70ern gäbe es uns so heute nicht. Und damit hat sichs schon. Guardiola hat schon hier unterschrieben, da war das Triple noch Monate entfernt.
"Great nations don't fight endless wars"
Antworten

(04.05 2019, 18:31)Frankfurter Bub schrieb:  
(04.05 2019, 18:15)Boeschner schrieb:  Dieses Gerede mit „wahrer Fan“ kannst du dir auch sparen. Ich lebe nunmal nicht in der Vergangenheit. Mir ist der Wert von Gerd Müller zwar durchaus bewusst, mit Dingen, die ich selbst erlebt habe kann ich aber nunmal mehr anfangen. Dass Fritzi ein „wahrer Fan“ ist, ist auch nur schwer zu übersehen.

Was ich mir spare oder nicht entscheide ich alleine und ganz bestimmt nicht du.

In der Würdigung der Club Historie ist der derzeit (zu recht) unter Dauer Prügel stehende Hoeneß mal wieder zu loben - er hält diese schon immer sehr hoch.

In der kleinen erlesenen Hall of Fame des FCB befindet sich zum Beispiel auch Konrad Heitkamp, der Leader der ersten Bayern Deutschen Meister Mannschaft von 1932.
Und auch das Wirken den ehemaligen Präsidenten Kurt Landauer gehört zur Vereinshistorie, von der man als wahrer Fan zumindest mal was gehört haben sollte.

Insbesondere wenn man halt Aussagen zur Vereinsgeschichte von sich gibt.

Du hast aber nicht darüber zu urteilen, wer Fan ist und wer nicht. Und nein, man muss auch nicht die komplette Vereinsgeschichte in und auswendig kennen, um Fan zu sein. Als sei das das Allerwichtigste. Das ist doch Unfug.

Das Tripletor von Robben ist jedenfalls ziemlich weit oben in der Liste der wichtigen Tore und es ist sicherlich auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, wenn man es als das Wichtigste ansieht. Da kannst du gerne anderer Meinung sein, oder halt nicht. So, Ende der Diskussion.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(04.05 2019, 18:46)Boeschner schrieb:  
(04.05 2019, 18:31)Frankfurter Bub schrieb:  
(04.05 2019, 18:15)Boeschner schrieb:  Dieses Gerede mit „wahrer Fan“ kannst du dir auch sparen. Ich lebe nunmal nicht in der Vergangenheit. Mir ist der Wert von Gerd Müller zwar durchaus bewusst, mit Dingen, die ich selbst erlebt habe kann ich aber nunmal mehr anfangen. Dass Fritzi ein „wahrer Fan“ ist, ist auch nur schwer zu übersehen.

Was ich mir spare oder nicht entscheide ich alleine und ganz bestimmt nicht du.

In der Würdigung der Club Historie ist der derzeit (zu recht) unter Dauer Prügel stehende Hoeneß mal wieder zu loben - er hält diese schon immer sehr hoch.

In der kleinen erlesenen Hall of Fame des FCB befindet sich zum Beispiel auch Konrad Heitkamp, der Leader der ersten Bayern Deutschen Meister Mannschaft von 1932.
Und auch das Wirken den ehemaligen Präsidenten Kurt Landauer gehört zur Vereinshistorie, von der man als wahrer Fan zumindest mal was gehört haben sollte.

Insbesondere wenn man halt Aussagen zur Vereinsgeschichte von sich gibt.

Du hast aber nicht darüber zu urteilen, wer Fan ist und wer nicht. Und nein, man muss auch nicht die komplette Vereinsgeschichte in und auswendig kennen, um Fan zu sein. Als sei das das Allerwichtigste. Das ist doch Unfug.

Das Tripletor von Robben ist jedenfalls ziemlich weit oben in der Liste der wichtigen Tore und es ist sicherlich auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, wenn man es als das Wichtigste ansieht. Da kannst du gerne anderer Meinung sein, oder halt nicht. So, Ende der Diskussion.

Das Tripletor, und das kann man schon ohne große Bedenken äußern, war nicht das Wichtigste Tor der Vereinsgeschichte.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

Keiner kennt vermutlich die gesamte Vereinsgeschichte. Aber nehmen wir die Bayern Hall of Fame. Sehr exklusiver Kreis mit derzeit 17 ehemaligen Spielern. Hand auf's Herz, wer hat gewusst das Konrad Heitkamp in diesem elitären Kreis enthalten ist bzw wer hat überhaupt schon mal von diesem Spieler gehört?

Ich kannte ihn auch nicht bis zur Aufnahme in die Hall of Fame. Aber die Kenntnis über die Bayern Hall of Fame ist für mich eine Selbstverständlichkeit.
Antworten

(04.05 2019, 18:52)Wembley Nacht schrieb:  
(04.05 2019, 18:46)Boeschner schrieb:  
(04.05 2019, 18:31)Frankfurter Bub schrieb:  
(04.05 2019, 18:15)Boeschner schrieb:  Dieses Gerede mit „wahrer Fan“ kannst du dir auch sparen. Ich lebe nunmal nicht in der Vergangenheit. Mir ist der Wert von Gerd Müller zwar durchaus bewusst, mit Dingen, die ich selbst erlebt habe kann ich aber nunmal mehr anfangen. Dass Fritzi ein „wahrer Fan“ ist, ist auch nur schwer zu übersehen.

Was ich mir spare oder nicht entscheide ich alleine und ganz bestimmt nicht du.

In der Würdigung der Club Historie ist der derzeit (zu recht) unter Dauer Prügel stehende Hoeneß mal wieder zu loben - er hält diese schon immer sehr hoch.

In der kleinen erlesenen Hall of Fame des FCB befindet sich zum Beispiel auch Konrad Heitkamp, der Leader der ersten Bayern Deutschen Meister Mannschaft von 1932.
Und auch das Wirken den ehemaligen Präsidenten Kurt Landauer gehört zur Vereinshistorie, von der man als wahrer Fan zumindest mal was gehört haben sollte.

Insbesondere wenn man halt Aussagen zur Vereinsgeschichte von sich gibt.

Du hast aber nicht darüber zu urteilen, wer Fan ist und wer nicht. Und nein, man muss auch nicht die komplette Vereinsgeschichte in und auswendig kennen, um Fan zu sein. Als sei das das Allerwichtigste. Das ist doch Unfug.

Das Tripletor von Robben ist jedenfalls ziemlich weit oben in der Liste der wichtigen Tore und es ist sicherlich auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, wenn man es als das Wichtigste ansieht. Da kannst du gerne anderer Meinung sein, oder halt nicht. So, Ende der Diskussion.

Das Tripletor, und das kann man schon ohne große Bedenken äußern, war nicht das Wichtigste Tor der Vereinsgeschichte.

Meine Güte, es gibt so viele wichtige Tore, da kannst du dir viele rausnehmen und es nachvollziehbar als das Wichtigste sehen. Im Endeffekt ist das eine sehr subjektive Entscheidung. Es gibt nicht das definitiv wichtigste Tor. Kann nicht einfach jeder seine Meinung haben und gut ist‘s?

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten

(04.05 2019, 18:58)Boeschner schrieb:  
(04.05 2019, 18:52)Wembley Nacht schrieb:  
(04.05 2019, 18:46)Boeschner schrieb:  
(04.05 2019, 18:31)Frankfurter Bub schrieb:  
(04.05 2019, 18:15)Boeschner schrieb:  Dieses Gerede mit „wahrer Fan“ kannst du dir auch sparen. Ich lebe nunmal nicht in der Vergangenheit. Mir ist der Wert von Gerd Müller zwar durchaus bewusst, mit Dingen, die ich selbst erlebt habe kann ich aber nunmal mehr anfangen. Dass Fritzi ein „wahrer Fan“ ist, ist auch nur schwer zu übersehen.

Was ich mir spare oder nicht entscheide ich alleine und ganz bestimmt nicht du.

In der Würdigung der Club Historie ist der derzeit (zu recht) unter Dauer Prügel stehende Hoeneß mal wieder zu loben - er hält diese schon immer sehr hoch.

In der kleinen erlesenen Hall of Fame des FCB befindet sich zum Beispiel auch Konrad Heitkamp, der Leader der ersten Bayern Deutschen Meister Mannschaft von 1932.
Und auch das Wirken den ehemaligen Präsidenten Kurt Landauer gehört zur Vereinshistorie, von der man als wahrer Fan zumindest mal was gehört haben sollte.

Insbesondere wenn man halt Aussagen zur Vereinsgeschichte von sich gibt.

Du hast aber nicht darüber zu urteilen, wer Fan ist und wer nicht. Und nein, man muss auch nicht die komplette Vereinsgeschichte in und auswendig kennen, um Fan zu sein. Als sei das das Allerwichtigste. Das ist doch Unfug.

Das Tripletor von Robben ist jedenfalls ziemlich weit oben in der Liste der wichtigen Tore und es ist sicherlich auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, wenn man es als das Wichtigste ansieht. Da kannst du gerne anderer Meinung sein, oder halt nicht. So, Ende der Diskussion.

Das Tripletor, und das kann man schon ohne große Bedenken äußern, war nicht das Wichtigste Tor der Vereinsgeschichte.

Meine Güte, es gibt so viele wichtige Tore, da kannst du dir viele rausnehmen und es nachvollziehbar als das Wichtigste sehen. Im Endeffekt ist das eine sehr subjektive Entscheidung. Es gibt nicht das definitiv wichtigste Tor. Kann nicht einfach jeder seine Meinung haben und gut ist‘s?

Wie gesagt es gibt eben Aspekte, die schon ein Tor als deutlich wichtiger erscheinen lassen. Hätten wir 2013 nicht die CL gewonnen, wäre zwar scheiße gewesen, aber es wäre weiterhin Guardiola gekommen. Unser Verlust im europäischen Ansehen wäre also nicht so immens gewesen. Finanziell hätte uns es auch nicht geschadet. In den 70er waren wir finanziell aber nicht super aufgestellt. Wir hatten Stars in unserem Team, die bezahlt werden wollten und ohne europäischen Erfolg/Gelder wohl nicht zu halten gewesen wären. Die Titel in den 70er, 80ern, 90ern waren für den Verein einfach finanziell Wertvoller und somit halt auch wichtiger.
Taktik? Wird überbewertet in München. Geht's raus und spielt's Fußball ist das Motto.

-§3 des hoenißschen Grundgesetz.
Antworten

(04.05 2019, 18:57)Frankfurter Bub schrieb:  Keiner kennt vermutlich die gesamte Vereinsgeschichte. Aber nehmen wir die Bayern Hall of Fame. Sehr exklusiver Kreis mit derzeit 17 ehemaligen Spielern. Hand auf's Herz, wer hat gewusst das Konrad Heitkamp in diesem elitären Kreis enthalten ist bzw wer hat überhaupt schon mal von diesem Spieler gehört?

Ich kannte ihn auch nicht bis zur Aufnahme in die Hall of Fame. Aber die Kenntnis über die Bayern Hall of Fame ist für mich eine Selbstverständlichkeit.

Na aber du nimmst ja einfach so an, dass ich die Vereinsgeschichte nicht kenne. Das stimmt aber nicht. Ich weiß z.B., dass Roth das Tor zum ersten Europapokalsieg des Vereins geschossen hat. Könnte man auch gut sagen, dass das das wichtigste Tor der Vereinsgeschichte war. Muss man aber nicht so sehen. Da ich das Triple 2013 selbst erlebt habe, bedeutet es mir nunmal mehr als andere Erfolge und somit ist für mich Robbens Tor auch wichtiger.

┬┴┬┴┤(・_├┬┴┬┴
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  15. Spieltag: Hannover 96 - FC Bayern München Beobachter 106 6.786 16.12 2018, 20:05
Letzter Beitrag: gkgyver

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste